Sachs GS250 Teile

  • ... also falls es da Teile gibt die noch leichter sind, muss was fehlen :)


    Der Vater von meinem Stiefbruder ist vor langer, langer Zeit recht erfolgreich Endruorennen gefahren, Sachs war da immer ein Traum damals, aber leider nicht erreichbar, nun mit 72 erfüllt er sich seinen Traum und will damit nochmal in der Klassikszene starten - ein paar Jungs von damals fahren auch noch und da gibt es 4 x im Jahr ein ehemaligen Treffen - wünsche es ihm, dass das noch was wird - meinte sie hatten damals gegen die Sachs auf geraden keine Chance - bin echt gespannt, was er daraus macht :)

  • Danke nochmal! Suche ja die letzten Tage wie besessen und bin bereits über die Seiten gestolpert - Ersatzteilkatalog, Repanleitung, Testberichte von damals und Fotos von restaurierten GS - alles bereits gedruckt und schön in einer Mappe abgelegt. Manche Leute sogar 3 x in meinem Wahn angeschrieben - furchtbar :/ .


    Danke trotzdem für die Links!!!

  • ... also falls es da Teile gibt die noch leichter sind, muss was fehlen :)


    Der Vater von meinem Stiefbruder ist vor langer, langer Zeit recht erfolgreich Endruorennen gefahren, Sachs war da immer ein Traum damals, aber leider nicht erreichbar, nun mit 72 erfüllt er sich seinen Traum und will damit nochmal in der Klassikszene starten - ein paar Jungs von damals fahren auch noch und da gibt es 4 x im Jahr ein ehemaligen Treffen - wünsche es ihm, dass das noch was wird - meinte sie hatten damals gegen die Sachs auf geraden keine Chance - bin echt gespannt, was er daraus macht :)


    Wäre ja Klasse wenn das klappt. Die Sachs ist tatsächlich sehr schnell, aber durch die spitze Leistungsentfaltung, das im Vergleich schlechtere Fahrwerk und das relativ hohe Gewicht sehr fordernd.


    Wenn Du den Motor geöffnet hast, kontrolliere ob die Bolzen der Schaltgabeln auch ganz in den Kulissenführungen der Schaltwalze laufen. Bei mir waren die unterschiedlich tief in den Nuten, somit war die Walze bereits stark verschlissen und die Schaltung hat immer wieder zwischen dem 3. und 4. Gang geklemmt.

  • ... und vermutlich die Innereien des Motors <X - :D


    hätte da noch eine Frage - war ja ein Blindkauf, allerdings gerade was in der Garage entdeckt - wurden da original Akront Felgenringe verbaut??? Bin ein wenig verwundert, da sind noch original aussehende Aufkleber (vo+hi) und auf der Gabel ist auch noch ein Ceriani Aufkleber - waren die damals von so hoher Qualität??? Kann mir eigentlich nur vorstellen, dass die irgendwer, irgendwann getauscht hat - oder?????

  • Hi,


    Auch die Akront Aufkleber auf den Felgen sind original, bei meinen beiden z.B. in türkisgrün oder so.
    Auch die Ceriani Gabel war absolut Serie.


    Wenn du die Maße für den Enddämpfer immer noch brauchst kann ich dir den Abmessen.
    Falls du noch irgendwelche Motorteile brauchst kannst dich auch mal bei mir melden, hab noch ein paar Teile übrig.


    Kannst auch mal auf meine HP schauen da gibts einege Unterlagen zum herunterladen.


    http://www.oldmoped.de


    Gruß
    Felix

    Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
    ------------------------------------------------------------------------

  • Super - Danke!


    Die Abmessungen sind bereits am werden und einiges an Teilen auch - der nächste Schritt ist das Zerlegen, danach komme ich sicher gerne auf das Angebot zurück!


    Kann gar nicht sagen wie dankbar ich für die Unterstützung bin - und Hut ab vor dem geballten Wissen - irre

  • Die 125er bis 350er hatte eine Ceriani Gabel, allerdings war bei der 125er eine kleinere mit 210mm verbaut. Die anderen hatten 250mm.
    Alle mit Akront LM Felgen.
    125 und 175er Naben mit 140mm,kleinere Bremsen, kleinere Rückdämpfer im Hinterrad!
    250 und 350er Naben 160mm, also größere Bremsen,größere Rückdämpfer im Hinterrad! (Die Rückdämpfer wirst auch brauchen, kann dir da eine Adresse geben wenn benötigt)
    Gewicht war die 250er mit 105kg angegeben. (Da früher immer dort beschissen wurde, hat die vorne weg 110kg und so fühlt sie sich auch an.)


    PS: Lese dich bei den Anleitungen ein, da dürfte 95% davon drinnen stehen.

  • ... was mich ja verwundert hat, waren die noch intakten Aufkleber auf den Felgen und der Gabel - auf aktuellen Enduros würden die bei artgerechter Haltung keine 6 Monate halten - hier doch über 40 Jahre!


    Und das Gewicht entspricht ungefähr dem einer aktuellen Beta 300 RR (ca 110 kg vollgetankt), hatte da mit erheblich mehr gerechnet - man lernt nie aus ...


    Die ersten Teile sind langsam alle zusammen, mal sehen wie schlimm es nun wirklich wird ... DANKE nochmals an ALLE!!!

  • Na ja, dürfte wie bei den aktuellen PKWs sein - viel Technikschnickschnack und der ganze Digitalsch.... macht die die Fahrzeuge schwerer und klobiger. Und zudem noch extrem häßlich. Muss bei den aktuellen Kfz immer an die unförmigen Ghettoblaster der End80er denken...

  • ... dann müssen die ja unter dem Gewicht der aktuellen Motorräder gelegen haben - stimmt mich ein wenig nachdenklich


    An den Alten ist ja nichts dran. Auslasssteuerung, Scheibenbremsen und Wasserkühlung fehlen. Gabel und Federbeine sind dünn und kurz, bei meiner Sachs haben sie sogar die Federn hinten durch Luft ersetzt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!