530 exc frisst Simmerring

  • Hallo zusammen,
    Beim Ölwechsel vor einem Ligurien-Trip war im Motorenöl ein zerbröselter Simmerring dabei: verwurstelte Feder und Gummistücke. Ölmenge im Getriebeteil war noch genau richtig (0.9l) und der Motor ist absolut dicht nach aussen. Läuft sauber. Vor 25 BH letzter Ölwechsel, Gesamtleistung 245 BH.
    Der Guide meinte, das sei ein Simmerring auf der Kupplungsseite, keine grosse Sache.
    Hat das schon jemand von Euch gehabt?


    Gruess
    hitch

  • Mach auf,dass musst du eh und du siehst ganz genau was los ist.


    bei sowas dann aber 25 std bis zum nächsten Ölwechsel zu warten ist wirklich mutig,es können immer noch Brocken im System sein,die dann Ölkanäle verstopfen,Schaltung blockieren uvm,im Extremfall nen Sturz mit Todesfolge verantworten können


    Nein, nein, der Motor ist nicht mehr gelaufen, seit ich das feststellte. Beim VORletzten Ölwechsel war alles noch ok.
    Ich habe für den Trip eine 350er gemietet.
    Leider geil ^^



    @Carsten_s
    Du meinst, es ist der berüchtigte Simmerring, der Motor- und Getriebeölhälfte trennt?


    Gruess
    hitch


  • Genau, das ist ja die schwachstelle an dem motor !

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Hi,
    Ich habe jetzt rausgefunden, welcher Simmerring kaputt gegangen ist, und zwar derjenige links an der KW direkt unter dem Polrad. Also nicht der berüchtigte oben beschriebene ?(
    Hat das schon jemand auch gehabt? Es hat den Simmerring irgendwie aus der Passung gedrückt und wurde dann durch die rotierenden Elemente vermanscht.


    Gruess
    hitch

  • Normal läuft die Zündung in Öl !


    Die Öl stände in beiden Kammern sind OK ?

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • @ Carsten_s
    Ja, Pegelstände waren immer gut. Der Simmering wurde offensichtlich gleichmässig aus dem Sitz gedrückt, kam in Kontakt mit dem Polrad (Spuren vorhanden ) und hat sich dann in seine Bestandteile aufgelöst. Ich werde den Motor trotzdem teilen, um sicher zu gehen, dass ich alle Teile draussen habe.


    Nachher werde ich mich entscheiden müssen, ob ich die Kreisläufe zusammenlegen werde. Momentan erschliesst sich mir nämlich der Sinn daran nicht wirklich, denn mit dem Zusammenlegen der Ölkreisläufe nehme ich den Überdruck verursacht durch die Pumpwirkung des Kolbens ja nicht weg; oder übersehe ich da etwas?


    Edit: auf dem Bild sieht man den leeren Dichtungssitz und einen Teil des Simmerrings unter dem Stromabnehmer dingsbums

  • ...........
    Nachher werde ich mich entscheiden müssen, ob ich die Kreisläufe zusammenlegen werde. Momentan erschliesst sich mir nämlich der Sinn daran nicht wirklich, denn mit dem Zusammenlegen der Ölkreisläufe nehme ich den Überdruck verursacht durch die Pumpwirkung des Kolbens ja nicht weg; oder übersehe ich da etwas?.......


    Der Sinn der zwei getrennten Ölvolumina war ursprünglich den ganzen Kupplungsabrieb im Getriebeöl zu belassen und das eigentliche Motoröl dadurch sauberer zu halten was ja ansich eine gute Idee ist. Es gab aber wohl ab und zu Probleme mit Undichtigkeiten zwischen den beiden Ölkreisläufen. Deshalb wurde das wieder aufgegeben.
    Das Öl sollte ja relativ oft gewechselt werden deshalb kann man mit dem Abrieb gut leben.


    Die beiden Keisläufe mit Bohrungen zu verbinden kommt praktisch aufs gleiche raus.

  • Hey Hitch. Im Kontext dass nur kaputt gehen kann was im Motor ist, also der Simmering, wäre die Zusammenlegung vielleicht doch sinnvoll. Dann brauchst den ollen Simmering nicht mehr. Wie Twin schon angedeutet hat.

    Gruss AirfoX
    Zuviel Weihrauch schwärzt den Heiligen. Richard David Precht

  • Klarer Fall von Über-Engineering!
    Richtig schlau erscheinen mir die getrennten Kreisläufe nicht, da die Kupplung mit weniger Öl und weniger Fläche zum Wärmetausch leichter überhitzen kann und Abkühlen länger dauert.
    Das Zusammenlegen der Ölkreisläufe haben bei der Modellreihe aber eher aufgrund von Problemen viele gemacht und damit eine unnötige Fehlerquelle (die jederzeit wieder mal auftreten kann) eliminiert. Auf welche Art, da bin ich überfragt, weil ich kein solches Mopped hatte.
    Weis hier jemand, ob es eine offizielle Lösung gab? Oder zumindest eine überwiegend gängige?
    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Ja der Casicool hatte mal eine Ankeitung auf seiner HP. Das war glaube ich ein Monobiker oder Endurist. Die einen oder anderen mögen sich vielleicht noch an seinen Nick erinnern.

    Gruss AirfoX
    Zuviel Weihrauch schwärzt den Heiligen. Richard David Precht

  • Ja der Casicool hatte mal eine Ankeitung auf seiner HP. Das war glaube ich ein Monobiker oder Endurist. Die einen oder anderen mögen sich vielleicht noch an seinen Nick erinnern.


    Kann ich ggfls zur Verfügung stellen ;)

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!