Enttäuscht von Fahrerlehrgang bei Kiedrowski

  • Wenn ein Kühler noch dicht ist,dann heißt es lange noch nicht,dass er noch i.o. ist,bei den 250f,die thermisch am Limit sind,sind auch,gerade im Sand in der Region,paar verbogene Lamellen schon kriegsentscheidend.


    die CRf250 ist eine der schwächsten 250f,also definitiv für Anfänger geeignet,da ändert auch der billiger als originale Akra nicht wirklich was.


    Hätte sich der TE die AGB VORHER genau durchgelesen,dann gäbe es nachhinein auch nichts zu meckern.Wobei ich die Griffe (selbst bei nem Sturzschaden) nicht berechnet,sehe ich eher als Nutzungsbedingungen Verschleiß


    verlange deine Altteile,lass den Kühler richten und verkaufe ihn bei eBay oder hier


  • Das Thema direkt unter Nennung des Namens des Veranstalters in einem Forum breitzutreten, finde ich ehrlich gesagt nicht vollkommen fair.


    ist aber vermutlich die einzigste form sich unverbindlich zu wehren und zu informieren.
    ferner kann sich der gefühlt betrogene beim rechnungssteller melden
    und diesen mitteilen dass er die sache in einen öffentlichen forum publik gemacht hat.
    der rechnungssteller darf und kann in diesen forum jederzeit eine gegendarstellung tätigen.

  • @Doc Brown: find ich auch
    Es ist ja wohl ein Unterschied ob ich jemandem einen Anhänger vermiete und der den kaputt macht oder einem Anfänger ein (überlassenes) Profigeländemotorrad für einen Lehrgang und dem das im Beisein eines Trainers mehr oder weniger umfällt.
    Zumindest Griffe (und auch Hebel) zu verrechnen finde ich dreist, dass muss im Mietpreis für einen Kurs schon drin sein.
    Rechtlich mag das ja vielleicht noch i. O. sein aber kaufmännisch jedenfalls nicht.

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

  • Was dem Kiedrowski hier alles bisher unterstellt wurde: Von "der Kühler ist bestimmt schon längst wieder im Einsatz" über "Der kaputte Kühler ist bestimmt längst verschwunden" bis hin zu "der hat bestimmt den Schaden gar nicht korrekt aufgenommen" etc.
    Ich kenne Kiedrowski nicht und hatte nie mit ihm zu tun, aber ich finde, dass es sich einfach gehört, das Problem zuerst mit dem zu klären, mit dem man es hat. Ich unterstelle mal, dass hier alle ( gut, fast alle, für einen bestimmten Forumsteilnehmer- dieser bleibt aber glücklicherweise in seinen eigenen, wirren threads - würde ich da nicht die Hand ins Feuer legen wollen) Erwachsene sind, die des Sprechens mächtig sind. Warum dann nicht zunächst das persönliche Gespräch? Wer sagt denn, dass Kiedrowski sich querstellt bzw nicht zugänglich ist? Vielleicht gibts eine Erklärung für die zugegebenermaßen hoch wirkende Summe, eine hat Rennspritpapst ja geliefert. Die Chance, diese zu liefern, sollte man jedem geben, bevor man seinen Namen öffentlich in Misskredit bringt, das halte ich für eine einfache Regel der Zwischenmenschlichkeit und des Anstands. Ich möchte auch gar nicht den Themenersteller angreifen oder hier den Moralapostel spielen. Aber,
    449: gerade in der Unverbindlichkeit sehe ich das Problem, unverbindlich ist es nämlich nur für den Themenersteller und nicht für den Veranstalter, der sich dazu bisher nicht äußern konnte und dem hier lauter unschöne Dinge unterstellt wurden.
    Finde ich persönlich nicht ok, ist aber meine private Meinung, die keiner teilen muss.
    Ich kann auch den Tehmenersteller verstehen und finde das alles nicht SCHLIMM, man hätte es es aber auch anders angehen können.
    So, genug des Wortes zum Sonntag,

  • mrhorsepower:
    Genau lesen bevor schreiben:

    Der veranstaltet wurde Kontaktiert.
    Sollte sich eine positive Lösung ergeben werde ich die auch mitteilen.


    ...


    ich möchte hier auch nicht auf den Putz hauen oder sonstiges, lediglich so objektiv wie möglich
    meine Erfahrung teilen.

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

  • Was dem Kiedrowski hier alles bisher unterstellt wurde: Von "der Kühler ist bestimmt schon längst wieder im Einsatz" über "Der kaputte Kühler ist bestimmt längst verschwunden" bis hin zu "der hat bestimmt den Schaden gar nicht korrekt aufgenommen" etc.
    Ich kenne Kiedrowski nicht und hatte nie mit ihm zu tun, aber ich finde, dass es sich einfach gehört, das Problem zuerst mit dem zu klären, mit dem man es hat. Ich unterstelle mal, dass hier alle ( gut, fast alle, für einen bestimmten Forumsteilnehmer- dieser bleibt aber glücklicherweise in seinen eigenen, wirren threads - würde ich da nicht die Hand ins Feuer legen wollen) Erwachsene sind, die des Sprechens mächtig sind. Warum dann nicht zunächst das persönliche Gespräch? Wer sagt denn, dass Kiedrowski sich querstellt bzw nicht zugänglich ist? Vielleicht gibts eine Erklärung für die zugegebenermaßen hoch wirkende Summe, eine hat Rennspritpapst ja geliefert. Die Chance, diese zu liefern, sollte man jedem geben, bevor man seinen Namen öffentlich in Misskredit bringt, das halte ich für eine einfache Regel der Zwischenmenschlichkeit und des Anstands. Ich möchte auch gar nicht den Themenersteller angreifen oder hier den Moralapostel spielen. Aber,
    449: gerade in der Unverbindlichkeit sehe ich das Problem, unverbindlich ist es nämlich nur für den Themenersteller und nicht für den Veranstalter, der sich dazu bisher nicht äußern konnte und dem hier lauter unschöne Dinge unterstellt wurden.
    Finde ich persönlich nicht ok, ist aber meine private Meinung, die keiner teilen muss.
    Ich kann auch den Tehmenersteller verstehen und finde das alles nicht SCHLIMM, man hätte es es aber auch anders angehen können.
    So, genug des Wortes zum Sonntag,


    mrhorsepower:
    Genau lesen bevor schreiben:


    Und, auch alles von allen gelesen was so vermutet wird ??

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

    Einmal editiert, zuletzt von Zynismus ()

  • Mal ehrlich: was für eine Pfeiffe muss ich sein, wenn ich Fahrerlehrgänge anbiete, also so tue, als ob ich mich auskenne, einen Haufen Kohle dafür verlange und dann überhaupt ein neues Fahrzeug als Leihfahrzeug zur Verfügung stelle.
    Da denk ich ja gleich an Vorsatz und Abzocke!

  • Ich hab mich mal bei einem anderen Anbieter MX Academy (Chris Möckli ) schlau gemacht:
    Normale Schäden in der Miete enthalten (Handgriffe, Plastics, Hebel)
    Andere Schäden : nicht enthalten.
    Mietmotorräder sind alle neuwertig.


    Also ähnlich wie bei diesem hier.


    Gruess
    hitch

  • Und, auch alles von allen gelesen was so vermutet wird ??


    Ja, hab ich


    Davon habe ich aber nix geschrieben sondern nur vom Kontakt mit dem Veranstalter ;-)

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

  • Naja, faire Preise, so sehe ich das.


    Einen Kumpel meine 250 4t für eine Fahrertraining ausgeliehen, weil die ist ja sooo schwach.
    Der hats Nachmittags übertrieben und hat Sie weggelegt.
    Hab zu Ihm gesagt, will nicht wissen was ist, bring Sie funktionsfähig wieder...
    Hat Sie nach 3 Wochen wieder vorbeigebracht, und hat mir später gesteckt dass er auch 500€ investiert hat.
    Brauchte neuen Kühler mit Verbindungsstücken, Flaps Lenker und ein Heck und das nur weil das Töff unter Ihm durchgegangen ist, in Slow Motion, und er Sie dann seitlich ungeschickt ablegete...


    Der Defekte Kühler hängt in der Garage, scheint dicht zu sein, aber ne Banane wollte ich da nicht dran haben.... wennn die Kiste anschließend wieder hergenommen wird.

    Praktisch werden ist schwierig, wir sind hier in einem Internetforum!!! :teufelgri

    Handwerker bauten die Arche Noah, Ingenieure die Titanic!

  • Fazit: "Besser nichts leihen und auch nichts verleihen."


    Siehe es als Lehrgeld.


    Ich habe mir mal eine PA Anlage geliehen, wärend der Party hat dann jemand eine Box heruntergeworfen, das Gehäuse war Matsche.


    Die Dinger waren schon so alt, dass man kein Gehäuse mehr dafür bekommen hat, haben sich also mit Sicherheit schon bezahlt gemacht für den Verleiher. Wir haben uns dann auf die 900 Euro geeinigt. Dafür hätte ich mir locker auch eigene kaufen können.

  • Hallo Chris,


    sehr schade, dass du so unzufrieden warst. Ich möchte das, was du schilderst nicht beurteilen.
    Nach meiner Erfahrung werden beispielsweise von Arlitt Mobilmacher extrem gute Lehrgänge für alle Fahrlevels angeboten. Vielleicht schaust du dir das mal an oder quatscht mit denen.

  • Nun haben wir hier drei Seiten Unmutsäußerung, Gelaber von AGB, Rechtsprechung, Versicherungsschutz, Klage usw. gelesen. Selbst wenn auf der fünften Seite der TE uns allen mitteilt, dass er sich zu seiner Zufriedenheit einigen konnte, wurde der Händler mit seinen Bemühungen hier in den Dreck gezogen.


    Es ist ja schön, dass jeder sein Feindbild hat. Aber warum ausgerechnet den Händler, den er zur Ausübung seines Sports benötigt? Denkt mal drüber nach. Ihr kommt ohne Händler nicht klar, aber mit auch nicht. Ich denke, das wird nichts mehr im Sportbereich.


    Ich verstehe diese Feindseligkeit gegenüber Händlern nicht und will es auch nicht erklärt haben. Fakt ist doch aber, dass die Enthusiasten unter den Händlern aussterben und keine mehr nachrücken. Ja logisch, wer will sich schon mit solchen Kunden auseinandersetzen ?(


    Ich will nicht sagen, dass es früher besser war, aber sicherlich einfacher. Da gab es keine Leihmotorräder und auch keine Lehrgänge. Da war man froh, wenn der Händler einem geholfen hat und so manches mal auch spät Abends.


  • Klar hat es früher keine /wenige Lehrgänge gegeben...
    Ich denke aber, wenn schon Leistungen angeboten werden, dann sollte dies so erfolgen, dass letztendlich beide Seiten zufrieden sind. Es wird ja niemand dazu gezwungen, Leihmotorräder und Kurse anzubieten, genauso wie keiner dazu gezwungen wird, daran teilzunehmen.


    Leben und leben lassen, auch wir Konsumenten arbeiten (meistens) hart für unser Geld und möchten dann halt auch einen entsprechenden Gegenwert dafür erhalten.
    Ich finde den Thread insofern gut, als Interessenten an Lehrgängen sehen können, worauf sie bei der Auswahl achten sollten (kleine Gruppen, Häufiges Feedback, Schadenersatz vorher abklären etc) und die Anbieter erfahren, was den Teilnehmern wichtig ist, wenn sie die Kundenzufriedenheit (offensichtlich) schon nicht direkt nach dem Kurs abfragen.


    Leider gibt es immer mehr schwarze Schafe auf beiden Seiten und deswegen gibt es auch immer mehr gesetzliche Regelungen. Werbungen tun das Ihrige dazu, sodass oftmals unrealistische Erwartungen geweckt werden.

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!