Welche Rohrbiegemaschine nehmen ?

  • am besten geht immernoch rohr mit sand füllen, enden verschließen, mit brenner heiß machen und über einen entsprechenden dorn biegen. du kannst mit solchen vorrichtungen nur radien biegen die dem entsprechenden segment entsprechen. und die segmente sind relativ groß weil beim kaltbiegen das rohr schnell knickt. ein rahmenheck kann aber gehen.

    grüsse Stefan


    -----------------------------------------------------------------------
    du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
    Evel Knievel

  • Einen knitterfreien 180° Rohrbogen wirs du damit nicht hinkriegen, zumindestz nicht mit dem Radius von gängigen Rahmenhecks, da kaufts du dir lieber einen Bogen


    https://www.kickstartershop.de…ubehoer/heckrahmen-buegel


    Die Dinger funktionieren mit dickwandigen Rohren einigermassen nicht mit den Abmessungen die man im Rahmenbau verwendet.
    Die roten hydraulischen sind noch beschissener mit denen kannste garnix anfangen.

  • Ich hab genau die für die BMW genommen.


    Du brauchst auf jeden Fall einen Schaubstock der irgendwie superfest steht. ICh hab meinen auf dem kleinen Tisch in einen Türrahmen gestellt und mit Brettern abgestützt.


    Es geht pro Rohrdurchmesser nur ein Radius! Man kann auch größere machen, aberdann gibts Macken ins Rohr! Sieht man an der BMW hinten ganz leicht. (Rohr hinter der Sitzbank. Könnte man zur Not spachteln.


    Bei normalem Rohr knittert nix.


    Du benötigst ein stabiles weiteres Rohr von etwa etwa 1,5m Länge, gerne länger, das über den Hebel vom Bieger geht oder viel Spinat und Oberarme die ich jetzt nicht bei dir gesehen habe :saint: .


    Kuck mal bei meinem Übergewichtigen Leichtkraftrad. Auf Seite eins weit unten siehst du das Teil in Aktion. Für Rahmenheck und Ständer hats gereicht. Aber 22mm wollte ich nicht damit biegen müssen.


    Etwas üben hilft um ein Gefühl dafür zu bekommen. Ich hatte zu wenig Rohr gekauft und so mußte es auf anhieb passen. X/


    Gruß


    Harald

  • Die fertigen Rohrbögen habe ich schon verglichen gehabt, passen natürlich nicht. Müßte ich wieder auseinander schneiden und neu verschweissen lassen.
    Dann nehmen die Material DIN ST 34-2 = das ist unlegierter Baustahl soweit wie ich das lese.
    https://www.kickstartershop.de…43mm-f-diverse-motorrader


    Ich wollte mir hier Material bestellen: (25CrMo4 Rohr)
    https://www.rennsportshop.com/…lterungen/stahlrohre.html
    https://www.chassisparts.com/de-de/endurotubes


    Brauch auch eigentlich verschiedene Durchmesser für das Heck . Vorne gerade mit 22mm, dann das gebogene wo eingeschweisst wird mit 14mm (15mm).
    Mittelständer für eine Nauder.
    Mittelständer für eine AIM.
    Zwei Mittelständer für Minibikes.


    Das Heck wie auf dem Bild ist nicht zu biegen, auch nicht in zwei Teile mit so einer Biegemaschine?
    Wird das alles heiß gemacht und per Hand gebogen?

  • Das kann man so puschal nicht sagen da musst du dich reinfuchsen.
    Was mir an dem Heck auffällt: die Biegungen sind relativ nah beieinander, das wird schwierig weil du zum Schluß ein halbes Hirschgeweih hast und immer weiter biegen musst wenn du weisst was ich meine. Es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen Teilabschnitte zu biegen und dann zu verschweissen.

  • Das sollte mit dem 14mm Durchmesser gehen. Auf Maß biegen ist halt immer so eine Sache, weil du das Maß vom Radienanfang nehmen must. Möglicherweise hat die Biegeschablone einen größeren Radius, was du berücksichtigen mußt. Das SWM Heck sieht ja ähnlich aus so aus. Die beiden geraden Stücke am Ende solltest du lang genug lassen und erst zum Schluss auf Länge bringen. Du mußt halt an einer Seite Anfangen und dann immer fleißig weiter biegen. Das Ganze Rohr fädelst du dabei durch die "Brille" an der Biegeform. ist manchmal blöd, geht aber grundsätzlich. AM besten mit billigem Rohr einmal probebiegen und erst zum Schluß das gute nehmen. Eine Gradscheibe zum markieren wie weit du biegen must, hilft auch. So ganz symetrisch wirst du das Teil nicht hin bekommen, aber do so, das es funktioniert und es kam auffällt.


    P1000094k.jpg


    Den Rest must du richten. Das wird schon.


    Gruß


    Harald

  • War nun bei meinem Kunstschmied/Schweisser und dort mein Vorhaben erklärt.
    Ich soll keine Biegemaschine kaufen. Sowas braucht man kaum und steht nur rum.Zudem wird das Ergebniss evt. nicht so ausfallen wie gewünscht. :huh:
    Besorg das Rohr was du willst und ich komm vorbei und mach eine Schablone, dann mach ich dir das. Sagte er und ich sag nicht nein. :whistling:
    Wenn er Zeit hat macht er es am Stück, ohne Zeit aus zwei Teilen wo dann zusammen geschweisst werden.
    Bin mal gespannt wie er das biegt.


    Ich glaube das ist das vernünftigste .

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!