Croatia Rally 2020

  • Einmal Rallye Croatia, immer Rallye Croatia.


    Im 2020 stehen folgende Strecken zur Auswahl:

    • Expert-Strecke: Total 1250 km (ungefähr) inklusive 9 gewertete Sonderprüfungen
    • Amateur-Strecke: Total 1100 km (ungefähr) inklusive 5 gewertete Sonderprüfungen
    • RAID: Total 1100 km (ungefähr) ohne Wertung/Sonderprüfungen, mit Guide und Möglichkeit die Strecke auf Wunsch zu kürzen
  • Preise Fahrer*

    • € 975 / CHF 1064 bis 31/01/2020
    • € 1150 / CHF 1207 bis 14/04/2020
    • € 1350 / CHF 1437 ab 14/04/2020

    * den RAID Teilnehmern wird ein Rabatt von €100 / CHF 115 gewährt


    Begleiter

    • € 400 / CHF 460 bis 31/01/2020
    • € 500 / CHF 575 ab 31/01/2020
  • Bin ja noch unschlüssig...


    Hellas, Croatia oder Bresslau...


    Was spricht für die Croatia Rally?
    Fahre eine umgebaute 690 RallyRaid EVO2.
    Hab mal irgendwo gehört, dass die Croatia etwas anstrengender ist, da ein rechtes Klein/Klein gefahren wird.
    Pluspunkt ist auf jeden Fall die Anfahrt.

  • Ich kenn ansonsten noch keine weiteren Rallyes (Bosnia Rallyetraining ausgenommen), aber generell wird von Allen gesagt, dass die Croatia Etwas aus dem Rahmen fällt:
    Die Bilder kommen in kurzen Abständen, ja man fährt viel klein/klein.
    Warst schon bei der KRKA? Im Prinzip die gleiche Gegend, vieles von den Grünen Streckenteilen.
    Es gibt nix, wo man mal 20-30km auf einem Schotterweg mit 1-2 Bildern dahin zieht.


    2020 geht es 2 Tage nach Bosnien, da dürfte es dann weitläufiger sein. 2018 und 19 gab es schon einen Tag in Bosnien und dies waren auch weitläufigere Strecken.

  • Mankra,
    schön dich mal kennen zu lernen bei der Croatia 2020.


    Ja, wir fahren nach Roadbook und es können ca. 400 Bilder auf 350 km sein.
    Die Kunst ist es richtig zu navigieren um seine Vorgabezeiten für Start, Sonderprüfung 1, Sonderprüfung 2 und Ziel einzuhalten.
    Bei einem 35er Schnitt bist du 10 Stunden unterwegs. Die Pausen, wenn möglich solltest du vor den Sonderprüfungen machen.


    Das Schöne ist für jeden Anspruch ist was dabei.

    • Expert-Strecke: Total 1250 km (ungefähr) inklusive 9 gewertete Sonderprüfungen
    • Amateur-Strecke: Total 1100 km (ungefähr) inklusive 5 gewertete Sonderprüfungen
    • RAID: Total 1100 km (ungefähr) ohne Wertung/Sonderprüfungen, mit Guide und Möglichkeit die Strecke auf Wunsch zu kürzen

    Ja, ich habe da unten von 2004 bis 2014 in der schweren Klasse ohne Ausfall immer das Ziel erreicht.
    Seit 2015 bin ich in der Orga mit dabei.


    Gruss Helmut

  • ich kenn die Croatia ja, war 2018 dabei (Heuer konnte ich wegen einer Verletzung nicht mitfahren), nur fehlt mir der Vergleich zu den 2 anderen, von Roland angefragten Rallyes.


    Ja, am Marathontag letztes Jahr waren wir ca. 11h draußen. Aber auch wegen der elendig langen Wartezeiten bei der ZK. Bei der ersten ZK waren es ca. 1:45 Wartezeit.....


    Schlimmer war noch der depperte Tag auf der Insel. 13h weg, für ca. 2h Offroadfahren (vor .05:00 aufgestanden, als 11. vom Vortag als letzter gegen 13:00 in die Rallye gestartet)......zum Glück habens den Blödsinn wieder rausgenommen.

  • Na dann sollten wir uns kennen. 2018 hatte ich immer früh den Start mit Antonia gemacht.
    Welche Startnummer hattest du?


    Ja, der Inseltag war wegen der Logistik sehr lange.
    Standest du auch im STAU als der Bauer seinen Weg blockiert hat?


    Zum Thema Wartezeiten an der SP hat sich 2019 was getan.
    Wer früher da ist und die SP ist bereits offen konnte auf nachfragen früher starten.
    Klar wenn du am Vortag 11ter warst, musstest du bis zum Schluss warten.
    Gruss Helmut

  • Startnummer weiß ich nimmer so genau. 21, 23 oder so ähnlich.
    Damals hatte ich noch die 350er KTM. Geparkt neben Stefan Hensler, direkt gegenüber dem Hotel.


    Ne, zum Stau bin ich gar nicht gekommen:
    Wie gesagt, ich bin als Letzter am Inseltag gestartet. Dann hatte das RB ein paar Fehler, so dass ich mich dann ziemlich verfranst bin. Als ich dort hin kam, kam mir der Tross entgegen.


    Oh, die ZK nicht ganz abwarten zu müssen ist fein. Ich fahr das lieber in einem Stück runter und hab dann im Hotel mehr Ruhezeit.

  • Super für die Meldungen.


    Für die Neuen und noch unentschlossenen kann ich kann nur sagen:

    • Einmal Croatia, wieder Croatia.

    Ich hoffe es werden sich noch ein Paar mehr entscheiden die Rallye mitzufahren, egal in welcher Klasse.
    Gruss Helmut

  • Sehe jetzt erst, dass es schon eine Übersicht über die Strecken gibt:
    CROAZIA-RALLY-2020-map.jpg


    Geht wohl zum gleichen Hotel, wie bei der Bosnia Rallye. Das Hotel ist sehr schön.
    Wird das Ganze sicher auflockern und ist eine weitläufigere Strecke.


    Bißerl nervig ist, dass man kein eigenes Werkzeug und Ersatzteile an diesem Tag mit hat. Bis jetzt hatte ich immer meinen Ducato vor Ort.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!