125ccm oder 150ccm oder 250ccm 2-Takt???

  • Ja,das ist mein Plan.Nur ist der gar nicht so einfach umzusetzen.


    Überlege schon so ein Schnupperkurs irgendwo zu machen,nur die haben meist nur 4 Takter.


    Sag mal kennst du kein Mensch wo eine Maschine hat wo dich mal fahren lässt ?
    Ohne Kollegen einsam seine Bahnen zu fahren, da verlierst schneller die Lust dran wie du denkst.


    Ich würde mal auf die nächst gelegene Strecke fahren, mich dort als z.b Streckenposten anbieten oder sowas.
    Spreche auch mal 2 Taktfahrer an und erzähl, daß du gerne eine kaufen möchtest, aber noch nie eine gefahren bist.
    So kommst du doch easy in Kontakt mit den Leuten .
    Ein Schnupperkurs würde ich eh machen, damit du mal ans Fahren kommst.
    Such dir mal Händler heraus wo Testtage machen, da mußt du dich stellenweise anmelden!
    so in etwa:
    https://www.1000ps.de/motorrad…ag-motocross-modelle-2019
    https://www.facebook.com/Kiedr…ng/posts/952077314853890/

  • fang mal mit ner 125/150er an und lass von den 250ern die finger.
    bis man die kleine im griff hat, und einen nicht mehr die 85er überholen vergeht zeit.
    danach kann man dann mal weiter überlegen und evtl wechseln.
    viele haben zu gross angefangen, oft späteinsteiger mit strassenerfahrung, und sind inzwischen mit kleineren mopeds besser bedient.


    diese aussage kann ich bestätigen.
    hinzu zu fügen ist allenfalls noch, dass man als anfänger auch von den 65ern überholt wird.


  • Nein leider nicht.Alle Kollegen fahren Mopped,aber keiner eine MX.


    Das wird dann in Grevenbroich sein.Das ist von mir aus die nächstgelegene Strecke.


    Bei mir in der Stadt (Kamp-Lintfort) ist auch eine Strecke,wo aber nur einmal im Jahr ein Rennen statt findet und einmal ist da "Open Track" für ein Wochenende,wo jeder mit einem geeigneten Bike fahren kann.

  • Von mir aus 30 Minuten entfernt ist auch noch promax racing -twenty suspension,der ist Husqvarna und Suzuki Vertragshändler und hat auch immer ein paar gebrauchte stehen.


    Lässt einen bestimmt auch mal fahren.


    Habt ihr Erfahrung mit dem Geschäft?

  • Ich bin überzeugt, wenn du dich ab und an an der Strecke rumtreibst und Fragen stellst, dann wirst du schnell Kontakte haben und eventuell mal eine Maschine fahren können. Und zum Thema welche Maschine: Nimm die Ratschläge hier an und kaufe eher was Kleineres. (150er) Ich bin auch eher teilweise intensiv auf der Strasse unterwegs. (Berge Schweiz und Dolos) Und wenn du dann das erste Mal nur schon auf eine Supermoto sitzt und die auf der Strecke bewegst, dann wirst du merken was deine Strassenerfahrung wert ist. Geschweige denn wenn du ins Gelände gehst. Da wird das Moped dich fahren und nicht umgekehrt! Zumindest nicht am Anfang.

  • Von mir aus 30 Minuten entfernt ist auch noch promax racing -twenty suspension,der ist Husqvarna und Suzuki Vertragshändler und hat auch immer ein paar gebrauchte stehen.


    Lässt einen bestimmt auch mal fahren.


    Habt ihr Erfahrung mit dem Geschäft?


    Da wäre ich schon lange gewesen, an deiner Stelle.
    Erzähl dem dein Vorhaben.
    Natürlich auch ab auf die Strecke in Grevenbroich.
    Die haben bestimmt auch ein Aushang wo man was anpinnen kann.
    Anfänger sucht Gleichgesinnte zum gemeinsamen Fahren, oder sowas.
    Internetseite,...
    Zu Hause wirst kaum jemand kennen lernen . (;
    Grevenbroich hat übrigens am 06.07.19 ein Anfängertraining ohne Altersbeschränkung.
    Evt. mal auf denen ihre Seite schauen:
    https://www.msc-grevenbroich.eu/
    Frag doch mal ob du nicht mitschnuppern darfst.


  • ääheem, fahr da am besten hin, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist und oder der Sand grade abgetrocknet ist. Mit ner 125er oder 150er im pulverisierten Sand, ohne Praxis, nie nicht einfach. überhaupt nicht einfach. Aber um sich den Sandfahrern was abzugucken , ists garantiert ideal

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • bei den trainings muss man aber das eigene mofa mitbringen.
    und in G braucht man als anfänger erstmal garnicht auf eine der strecken zu fahren, da sollte man das anfängeroval nutzen für die ersten und zweiten schritte, auch wenn´s langweilig erscheint.

  • bei den trainings muss man aber das eigene mofa mitbringen.
    und in G braucht man als anfänger erstmal garnicht auf eine der strecken zu fahren, da sollte man das anfängeroval nutzen für die ersten und zweiten schritte, auch wenn´s langweilig erscheint.


    Werde wenn es soweit ist auch erstmal das Anfängeroval nutzen.

  • Ich weiß ja nicht, ob die Jugendbahn in Grevenbroich immer offen ist, aber die sieht schon perfekt aus für Anfänger. Nix mit Tiefsand...

  • Wie sieht es denn eigentlich mit der Husqvarna TC 2-Takt aus?
    Qualitätsmäßig und Haltbarkeit?Habe gerade gelesen das die etwas weniger Leistung hätten im Gegensatz zur Konkurrenz?


    Die Husky hat nicht weniger Leistung als seine Mitstreiter. Ist übrigens ein prima Motorrad und stellenweise besser ausgestattet als sein Zwillingsbruder KTM.
    Von einer 250er 4 Takt Husky kann ich berichten. Gutes Motorrad, mehr Leistung als man als normaler abrufen kann und trotzdem von jedem fahrbar.
    Das Motorrad lauft nun 4 Jahre ohne große Mucken und wird von einem in der Anfängerklasse so ca. 2 Jahre im Rennbetrieb gefahren.
    Die Kollegen haben Yamaha und KTM 2 Takt 250 .
    Maschinentechnisch ist in den Klassen egal was für eine Marke es ist.
    Die kommen alle damit zurecht und fahren so gut sie können.


    Schau auch mal nach z.b. GasGas.
    Vom Aussehen her ist für mich eine TM am geilsten, sieht aus wie gemalt und sehr kerniger Sound mit Pfeffer. Super Teile dran verbaut. Kostet halt auch ein bisschen was.

  • Eine serienmäßige TM kostet nagelneu an der Ladentheke so ziemlich exakt das Gleiche wie eine serienmäßige KTM, hat aber eine erheblich geringere Nachfrage, dadurch einen höheren Wertverlust und ist gebraucht dementsprechend deutlich günstiger als eine vergleichbare KTM zu haben.


    Allerdings ist das kleine Händlernetz und die damit verbundenen Strecken zum Händler nicht jedermanns Sache und bei Ersatzteilen muss man fast immer Originalteile kaufen, weil es keine "Aftermarket"-Hersteller gibt, die auch TM Teile herstellen.


    Dafür kann man das Moped halt bei Neukauf ziemlich individuell konfigurieren...deshalb habe ich eine Enduro mit 19" Hinterrad, Fahrwerk mit MX Abstimmung, Öhlins. Was man halt so braucht. 85er in 125er Rahmen gibt es heutzutage glaube ich auch nur noch bei TM. Was mich richtig anpi**t sind die Preise für die Plastikteile. Die sind wirklich absurd teuer...

  • War heute beim oben genannten Händler.Hab ihm mein Anliegen geschildert.


    Er sagte sofort 4 Takter.Ich sagte möchte aber lieber 2 Takter,wegen der Wartung und dem Sound.


    Er sagte wenn 2 Takter auf jeden Fall 250ccm.Mit 125ccm oder 150ccm bräuchte ich mit meiner Statur gar nicht anfangen.


    Er hat mir ganz klar eine RMZ 450 empfohlen.Sagte die Wartung ist auch kein Problem,ab und zu Ventile kontrollieren,Ölwechsel und Kolben vielleicht bei 120 bst. wechseln.


    Die RMZ 450 soll ein gutes haltbares "Allroundbike" sein und auch für Anfänger mit Motorraderfahrung gut geeignet sein.

  • Dem kann ich nur abraten . Las dich nicht beirren und kauf schon garnicht eine 450er . Alle " Anfänger " die ich kenne und sogar eingefleischte Motorradfahrer mit Motocross und Quad Crosserfahrung fahren jetzt kleine Hubräume und haben viel Spass damit .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!