Frag mich langsam ob bei GasGas nicht irgendwas im Busch ist...

  • Top! Und dann eventuell in Grün-Weiß, sollte ganz schick aussehen.
    Wo nimmt wohl KTM die Kunden für die zukünftigen GASGAS aus Mattighofen her? Bleibt nur der Kunde aus dem eigenen Lager, oder wie seht ihr das?

  • Ja wenn der eingefleischte GG Kunde kein Problem damit hat das nicht GG auf dem Mopped steht , wirds sicher schwer für KTM die roten Kürbisse an die alte GG Klientel zu verkaufen .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Das freut mich für GasGas.
    Glaube nicht das KTM auf die Endurosparte scharf war/ist. Sonst hätten sie die Plattform nicht für ein paar "Millionen" abgegeben. Die Zukunft liegt in der Elektromobilität. Jedenfalls wird politisch alles getan dies umzusetzen. Diesen Markt will KTM natürlich als innovatives Unternehmen bedienen. Ich denke es ging viel mehr um das Knowhow der Elektrosparte von Torrot. Wer als erstes den Markt flutet, hat gute Chancen ihn zu bestimmen....

  • Wo nimmt wohl KTM die Kunden für die zukünftigen GASGAS aus Mattighofen her? Bleibt nur der Kunde aus dem eigenen Lager, oder wie seht ihr das?


    Ich denke schon, das die Gesamtmenge KTM + HVA nach 2014 größer war als KTM allein.


    Der gleichen Effekt wird es mit Gasgas vermutlich nicht im gleichen Umfang geben, aber ein paar eingefleichte Gasgas Fahrer werden schon die Marke treu bleiben.


    Vielleicht werden die meisten von Honda nach Gasgas wechseln, wegen der Farbe (;


    jeanjean

  • Top! Und dann eventuell in Grün-Weiß, sollte ganz schick aussehen.
    Wo nimmt wohl KTM die Kunden für die zukünftigen GASGAS aus Mattighofen her? Bleibt nur der Kunde aus dem eigenen Lager, oder wie seht ihr das?


    Wuddy hat's schon gesagt. Ich denke KTM hat gar kein Interesse die Enduros weiter leben zu lassen. Alles Schall und Rauch. Elektro und Trial hat die von Anfang an interessiert. Ich sage, die werden die GG Enduros schnell einstampfen. Wir werden sehen.


    Ja wenn der eingefleischte GG Kunde kein Problem damit hat das nicht GG auf dem Mopped steht , wirds sicher schwer für KTM die roten Kürbisse an die alte GG Klientel zu verkaufen .


    Dazu habe ich ja noch einen Satz originale GasGas Kühlerspoiler hier liegen :D Aber im Ernst, mich würde "Rieju" auch nicht stören, jetzt wo ich es richtig aussprechen kann

  • Aber warum hat KTM dann erst die Teams in der MX WM gegründet? Das kostet doch auch nicht gerade wenig Kohle? Macht doch keinen Sinn, wenn man GG nicht im Enduro und MX positionieren will. Aber auch das sind alles nur Vermutungen. Wenn ein GASGAS Händlernetz steht, wird man auch die Planungen offenlegen.

  • Aber warum hat KTM dann erst die Teams in der MX WM gegründet?


    Gegründet? Die gab es doch schon lange. Wurde nur von KTM standing construct in Gasgas standing construct umbenannt.


    Ok, alles umlackieren, neue Klamotten und so war nicht umsonst. Aber LKW und Klamotten brauchen sie sowieso, egal ob KTM under Gasgas drauf steht.


    jeanjean

  • Naja, sie wären ja dumm wenn sie die Markennamen nicht mitnehmen würden. Die Plattform bleibt KTM, keine Entwicklungskosten und trotzdem können sicher neue Kunden gewonnen werden.


    "Think Big" heißt die Strategie. Der Offroadsektor ist viel zu klein um das große Geld zu verdienen. Außerdem wird es in Zukunft immer schwieriger werden Mopeds zu verkaufen, welche einen schlechten ökologischen Fussabdruck aufweisen. Das Zauberwort heißt Mobilität. In welcher Form auch immer. Jeder will unabhängig von A nach B kommen. Kann dieser Markt bedient werden, winken die riesen Profite. Unternehmerisch sicher nichts gegen einzuwenden...

  • Obwohl ich immer noch der Meinung bin, das man überwiegend nur bisherige KTM/Husqvarna Kunden für die kommenden GASGAS gewinnen kann. Wer KTM/Husqvarna bisher nicht mochte, wird das jetzt nicht attraktiver finden. Und um Beta oder Sherco echt Konkurrenz zu machen, braucht es mehr. Und wo jetzt mit Rieju die GASGAS Kundschaft weiter bedient wird, wird das auch nicht einfacher für Mattighofen. Aber das ist nur mein Gedankengang. Wir werden sehen.


  • Ich denke schon, das die Gesamtmenge KTM + HVA nach 2014 größer war als KTM allein.


    Nur mal so zum Vergleich: 2013 im letzten BMW/Husky-Jahr haben die 6.000 Motorräder verkauft, obwohl da mit der Nuda und der 310er echt gute Mopeds dabei waren. 2019 wurden mehr als 50.000 Husqvarnas verkauft. Man kann ja über Pierer schimpfen, aber der tut nichts ohne Grund. Für 2022 sind bei GasGas 20.000 Einheiten angepeilt.

  • Wo nimmt wohl KTM die Kunden für die zukünftigen GASGAS aus Mattighofen her? Bleibt nur der Kunde aus dem eigenen Lager, oder wie seht ihr das?


    Wie schon mal geschrieben: Hier in Mitteleuropa wird's sicher einen Kanabalisierungseffekt geben, in anderen Ländern werden sicher einige ehem. GG Händler inkl. Kundenstamm auf GG Neu umsteigen und die Gesamtstückzahlen werden steigen.


    Ja wenn der eingefleischte GG Kunde kein Problem damit hat das nicht GG auf dem Mopped steht , wirds sicher schwer für KTM die roten Kürbisse an die alte GG Klientel zu verkaufen .


    Teils, teils. Die eingefleischten KTM Hasser werdens damit nicht abfangen, klar.


    Glaube nicht das KTM auf die Endurosparte scharf war/ist. Sonst hätten sie die Plattform nicht für ein paar "Millionen" abgegeben.


    Natürlich nicht. Dazu habens die eigene Produktion. Es ging um den Namen, Händlernetz, Trial.


    Ich denke es ging viel mehr um das Knowhow der Elektrosparte von Torrot.


    KnowHow als solches: Schwer zu sagen. Eventuell interessante Patente, Teillösungen. Pierer zielt eindeutig auf den kommenden Elektromarkt. Bei den Pressemeldungen zur Gründung der Pexo GmbH war oft zu lesen, dass die Elektroräder erst der Beginn sind. In Zukunft die E-Mikromobilität stark im Focus stehen.


    Aber warum hat KTM dann erst die Teams in der MX WM gegründet? Das kostet doch auch nicht gerade wenig Kohle?


    Siehe oben: Den Markennamen werdens schon nutzen, siehe:

    Naja, sie wären ja dumm wenn sie die Markennamen nicht mitnehmen würden.

  • Rieju...mit alter GG Technik, ist genau so tot geboren,
    wie SWM mit alter Husqvarna Technik.
    Die wollen das eigentlich gar nicht und können das auch nicht!
    Torrot kassiert was für die Portokasse für ihr gescheitertes Projekt, mehr nicht.

  • Rieju...mit alter GG Technik, ist genau so tot geboren,
    wie SWM mit alter Husqvarna Technik.
    Die wollen das eigentlich gar nicht und können das auch nicht!
    Torrot kassiert was für die Portokasse für ihr gescheitertes Projekt, mehr nicht.


    Könnte stimmen.
    GasGas hat sich zuletzt nochmal aufgebäumt aber letztlich ohne wirklich neue Technik. Ob die noch viel verdient haben am Mopped, das Kayaba Fahrwerk musste ja auch eingekauft werden und gehört eher nicht zu den billigen am Markt.
    Der Schlüssel zum Verdienen ist aber (wohldosierte) Innovation und billiger fertigen bei hoher (zumindest ausreichender) Qualität.
    Die Rietschuh (oder wie spricht man das?) könnte aber genau wie die letzten GasGas was Solides für Kenner werden. Und der Fortbestand der Ersatzteilversorgung freut natürlich auch.


    VG Erhard

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!