Gaming Ecke - Milestone Games

  • und ich dachte ich wäre unfähig zu scrubben :kuck:
    den Sound find ich auch recht lasch

    Zitat von DJ Döner;1216733


    Ich hab dir übrigens nur einmal Rot gegeben, Wölfchen, der Rest waren andere Leute, die dich genau wie ich es auch tue, für einen Spinner halten :thumbup:


    Beitraege die nur darauf zielen andere User zu beleidigen gehen mir daumenbreit am vorbei :finger:

  • Also irgendwas stimmt mit dem Zeitplan nicht (;


    Ja, die haben das leider kurzfristig vorgezogen, weil sie befürchtet haben, dass abends die Server überlastet sind. Hab´s leider auch nur durch Zufall mitbekommen und noch ein bisschen was sehen können. Denke aber das Event kam gut an und könnte bald mal wiederholt werden!

  • Das neue MXGP muss ja eine ziemliche Krücke sein. Der angekündigte neue Streckeneditor fehlt (noch?), keine 1st Person Ansicht, keine Ghosts, Physics geringfügig anders aber im großen und ganzen keine gravierenden Änderungen daran. Natürlich weiterhin keine wirklich spürbaren Spurrillen und vernünftigen Scrubs. Das einzige was wohl etwas besser sein soll, ist die Grafik.


    Ich hab mir mal MX Bikes runtergeladen vor einer Weile und es ist ziemlich cool. Zwar extrem schwer, man braucht wirklich lang um rein zu kommen aber wenns erstmal läuft, bietet es wirklich ein ziemlich realitätsnahes Spielerlebnis. Ich empfinde es als deutlich besser und moderner als MX Simulator.

  • Neuer Trailer zum Supercross 4 Videogame, der neue Karrieremodus hört sich ja ganz interessant an:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich hab mir übrigens auch das MXGP 2020 gekauft und es ist wesentlich besser als gedacht. Die Strecken sind teilweise wirklich sehr realitätsnah, deutlich besser als vorher. Das spielen in der 1st Person Ansicht ist wirklich gut und vermittelt einen ganz anderen, realistischeren Spieleindruck als bisher. Das beste ist aber dass in fast jeder Kurve ein Anlieger ist, so daß mehrere Linien zur Auswahl stehen und teilweise sogar Spurrillenfeeling aufkommt! Die Physik ist weitgehend unverändert, vielleicht etwas mehr Untersteuern und all zu hohe Sprünge mit flacher Landung gehen auch eher mal schief.

  • Ich hab mir übrigens auch das MXGP 2020 gekauft und es ist wesentlich besser als gedacht. Die Strecken sind teilweise wirklich sehr realitätsnah, deutlich besser als vorher. Das spielen in der 1st Person Ansicht ist wirklich gut und vermittelt einen ganz anderen, realistischeren Spieleindruck als bisher. Das beste ist aber dass in fast jeder Kurve ein Anlieger ist, so daß mehrere Linien zur Auswahl stehen und teilweise sogar Spurrillenfeeling aufkommt! Die Physik ist weitgehend unverändert, vielleicht etwas mehr Untersteuern und all zu hohe Sprünge mit flacher Landung gehen auch eher mal schief.

    Gut, dass du das schreibst! Hatte mir das Spiel aufgrund der bisher eher mauen Feedbacks zu Beginn noch nicht gekauft und das dann auch nicht mehr verfolgt. Jetzt muss ich natürlich wieder überlegen ^^ Blöd nur, dass man gerade eher auf SX gepolt ist ;)

  • Ach, MX macht auch zu SX Saison Spaß :thumb: Also, das Spiel ist im großen und ganzen immer noch wie das 2019. Aber eben in den genannten Punkten schon merklich besser und macht mir deshalb auch deutlich mehr Spaß als das 2019er. Ein "must have" ist es trotzdem nicht, vielleicht wenn man den Steam Key günstig bei Ebay oder so bekommt mal zuschlagen.

  • Spielt hier schon jemand das Supercross 4 Game?


    Ich finde es beileibe nicht schlecht, aber dafür sauschwer und somit etwas frustrierend am Anfang. Man muss wirklich verdammt exakt fahren und selbst bei Gegner KI "sehr leicht" komm ich im Rennen kaum auf nen grünen Zweig 8o Einmal den Anfang ner Rhythmus-Passage versaut und du bist statt Top 5 auf einmal Letzter....


    Aber durch Training kann man ja seine Fähigkeiten verbessern und somit braucht es wohl ne Zeit, bis ich mich wohler fühle.


    Ganz gut finde ich die Idee, dass man sich verletzen kann bei Stürzen, das macht es wieder nen Ticken realistischer.

  • Ich habe MXGP 3, und ein paar andere, das Originalspiel und weitere Arcade Spielen in einen SEGA Enduro Racer Arcade Automaten eingebaut. Der ist von 1986, restauriert, neue Griffe, Züge neu gemacht, schön gängig.

    Die junge Leut kennen sowas gar nicht, noch nie gesehen... damit haben wir früher gespielt, gab nichts anderes. Wenn man Glück hat findet man einen bei Kleinanzeigen.


    Das ist natürlich ein ganz anderes Feeling mit einem Lenkrad, Bremse und Gasgriff, statt irgendein "Gamepad". Ist einfach Super. Im Menu bewege ich mich hoch/runter mit dem Gasgriff bzw. dem Handbremshebel. Return ist die Starttaste.

    Ich brauchte nur noch ein kleines Kombiinstrument mit Tasten, links am Lenkrad. Ähnlich wie Blinkerschalter usw.. Damit steuere ich "Ansicht wechseln" und ESC für "Beenden.

    Der Lenker lässt sich auch nach hinten ziehen, das ist Original so, damit steuere ich beim PC Spiel "Gewichtsverlagerung nach hinten"

    Und der Sound brubbelt genial in dem Kasten. Zumindest die MXGP 3 Version. Von den neuern halte ich nicht so viel. Sound schlechter, der Fahrer schwobbelt komisch hin und her. MXGP 3 finde ich da am besten. Das Foto ist übel, natürlich ist der Bildschirm (TFT) glasklar und scharf. Bildschirmfotos sind meist kacke...


    Hier ein Bild meines Automaten und ein Flyerbild
    P4068741.JPG

    16016501.jpg

  • Das läuft alles auf PC / Windows. Da ist einer drin, am besten ohne Gehäuse, Motherboard, Netzteil und Platte angeschraubt, wegen der Wärmeentwicklung.


    Der Trick ist ein USB Tastatur "Arcade Encoder", ich benutze IPAC 2, es gibt aber auch china Produkte.


    Der hat Anschlüsse: Hoch, runter, Taste A, B, Esc, return usw...
    Die können aber auch mit beiligender Software, wichtig! auch belegt werden nach Belieben.

    Jetzt gehtst du her und nimmst vom Automat z-B. die "Start" Taste.
    Von der klemmst du die Masse an der "Fake" Tastatur, also der IPAC 2 an den Anschluss "Return"


    Steckst das teil mit USB an PC, noch treiber dazu und ggf. Software.

    Drückst du jetzt die Starttaste am Automat, oder zum testen geht auch irgendein Button, wird praktisch dier "return" taste gedrückt... wie an einer tastatur.

    Das machst du mit der lenkung und weiteren tasten die du brauchst.
    Das IPAC hat auch analoge Anschlüsse. Die Lenkung, bremse und gas sind analog = mehr drehen, mehr gas. Anschliessen, einrichten, abrocken.

  • Hier noch ein paar bessere Bilder. Wenn ihr so ein Teil, gibts nur von SEGA seht, holt es euch. Ist coole sache, sowas wird nicht mehr gebaut.

    Das Ding blubbert so kräftig durch die beiden O-lautsprecher und den Gehäuse Hohlraum, (orig. Soundboard wird einfach an PC angeschlossen), man denkt hier steht eine 4-Takter um die Ecke.

    Am PC kann man das dann mit einem "Arcade frontend" hier Emuloader verfeinern, zum Auswählen von Games. Gasgriff/Bremse habe ich ja dazu als "Hoch/Runter" verbunden.

    Damit solls jetzt gut sein, ich will ja ein Gespann bauen...:-)


    Grüsse an Milestone: Macht mal ein Game mit Seitenwagen, wäre colle Sache. Aber wie MXGP 3, alles neuere ist kacke. ;-)


    P4078747.JPG

    P4078753.JPG

    P4078749.JPG

    P4078748.JPG

    P4078746.JPG

  • Sehr cooles Teil. :thumbup: War die original Platine kaputt? Im original Zustand ist so ein Teil ein Vermögen wert =O Hast Du doch hoffentlich kein intaktes Kabinet ˋkastriert´? :huh:

  • Ehrlich gesagt habe ich einen verbrannt... bis auf die Lenkarmatur und das obere Licht-dekor...jetzt werde ich gesteinigt...

    Also in Brettchen gesägt...ofenfertig, Da habe ich mir aber 2 schöne Brettchen mit einem Teil des Seitendekors beim Sägen aufgehoben, stehen hier als 80er deko im Büro.

    Ich hatte drei, der eine hatte Wasserschaden, stand im Freien, war teils aufgeweicht, daher hat er uns noch Wärme gespendet.

    Kosten sind so 150 - 750 EUR, meist defekt, aber den alten Röhrenbildschirm und die Platine braucht man eh nicht. Soundboard ist meistens intakt.

  • Die alte Spielhallengeräte werden halt langsam rar, ist wie mit den klassischen Motorrädern. Nur das es mittlerweile auch sehr schwierig wird für die Videogames Teile zu bekommen. Die Platinen kann man ebenfalls einzeln verkaufen und bringen bei Sammlern noch gutes Geld, solange diese heile sind...


    Und ja, Röhren TV's werden ebenfalls bald rar, die werden von Ihren Besitzern ja nur noch entsorgt. Gibt aber nix geileres als seinen alten Atari 2600 an einer alten Röhre anzuschließen. Das bringt das Spielgefühl erst richtig rüber. Auf dem neumodernen Zeug (LCD und Co) macht das keinen Spaß. ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!