Konus am Polrad hat gefressen, Tips?

  • Moinsen.


    Ich habe ein Polrad einer 950 Adventure, was noch ohne Halbmondfeder montiert wird.
    Im Polrad läuft der Freilauf für den Starter, über den das Moped gestartet wird.


    Bei der Demontage ist folgende Beschädigung zum Vorschein gekommen.
    Habt ihr eine Idee, wie ich die "Berge und Täler" wieder so anpasse, das das Material zukünftig möglichst Vollflächig die Kraft überträgt?
    Das Auftragen und Einschleifen von Ventilläpppaste wurde bereits empfohlen.

    Dateien

    • gen1_132.jpg

      (88,99 kB, 83 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • gen2_188.jpg

      (74,42 kB, 87 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
    könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec

  • Schau dass Du alle 'Berge' wegbekommst.
    Der Rest wird ausreichend tragen.
    Für den innenkonus würde ich einen entsprechenden Kegel zb aus einem Rundholz bauen und mit feinem Schleifpapier durchgehen.
    Beim Wellenzapfen ggf. Mit feiner Feile und sehr viel Gefühl dran gehen oder mit Geduld und Läppstein.

  • Denke auch erstmal alles was aufgeworfen ist mit ner Feile oder Schaber wegnehmen, sowohl an der Welle als auch am Polrad.
    Danach feine Ventilpaste schönn dünn anmachen und auf den Konus geben und beide Teile aufeinander einläppen.
    Wichtig ist danach gut zu reinigen und vorher alles grobe erhaben zu entfernen da man sonst mehr kaputt machht wie besser/ heile.

  • Für mich stellt sich da die Frage wieso kam das so?


    wenn ich mir das Bild der Welle ansehe, scheint das Polrad ja nur ganz hinten überhaupt getragen zu haben? Und irgendwie locker muss das auch gewesen sein, sonst hatte man ja nicht den Zustand. Die Ursache finden, damit der Mist nicht wiederkommt.


    Auf jeden Fall schauen durch tuschieren (geht mit den Edding) wie flächig das nachher trägt.


    Übrigens dient der Halbmondkeil nur zur Positionierung, halten kann der nichts.


    Kalle

  • Natürlich hat sich das Polrad auf dem Wellenstumpf "verdreht".....


    Einschleifen zuerst - dann Montage mit Locite "kapilar" (601, oder so)
    und entsprechendes Anzugsmoment der Schraube nicht vergessen.


    Zur Demontage (evtl. später) den Wellenstumpf erwärmen.

  • Hallo


    Danke für die Antworten.


    Wenn ich das Datenblatt von Loctide 601 lese, muss man bei Demontage auf 250°C erwärmen.
    Ist das nicht etwas zu Hoch für die Baugruppe an der Stelle? 8|

    Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
    könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec

  • Denke auch erstmal alles was aufgeworfen ist mit ner Feile oder Schaber wegnehmen, sowohl an der Welle als auch am Polrad.
    Danach feine Ventilpaste schönn dünn anmachen und auf den Konus geben und beide Teile aufeinander einläppen.
    Wichtig ist danach gut zu reinigen und vorher alles grobe erhaben zu entfernen da man sonst mehr kaputt machht wie besser/ heile.


    Ne Feile ? Nö. Aber mit nem Läppstein in Rund oder Halbrund würd ich schon dabeigehern.


    Und dann wie oben schon gesagt mit nem Edding oder Tuschierpaste das Tragbild prüfen !

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Hallo


    Danke für die Antworten.


    Wenn ich das Datenblatt von Loctide 601 lese, muss man bei Demontage auf 250°C erwärmen.
    Ist das nicht etwas zu Hoch für die Baugruppe an der Stelle? 8|


    Musste ich an der Hyper 11 auch so machen.
    M24 mit 270 NM; dazu Schraubensicherung (was "Grünes" durch den lokalen Händler aufgetragen).
    Ohne Wärme selbst beim 1 Meter Hebel keine Chance.


    Ist ja nach m.M. nur Metall in der Nähe; dont worry be happy :)

    Yamaha YZ 250 F ´04 Steahly Flywheel Torque Monster 10oz.
    Ducati Hypermotard 1100 ´08 Leider geil !

  • Der Idealfall wäre natürlich schleifen lassen . Per Hand wieder exakt rund zu bekommen wird mühselig bis eigentlich fast unmöglich .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Hallo


    Habe heute 1 Stunde eingeschliffen. Hab beim Bekannten ne Dose Teroson geholt.
    Erst grob,dann fein. Ging recht gut.
    @Zynismus und @Der_videot Danke für den Eddingtip. Das hat gut funktioniert!


    Habe mich entschieden, ohne Loctide 601 an dem Sitz zu arbeiten. Die Schraube M16 wird Loctide 243 und mit 180 Nm festgezogen.
    Eine Proberunde bin ich eben schon gefahren.
    Mal schaun obs dauerhaft hält.

    Dateien

    • Pol_teroson.jpg

      (834,85 kB, 49 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
    könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec

    Einmal editiert, zuletzt von Schlusi ()

  • Ein echter Hardcore-Tip ist auch das Polrad mit der feinen Ventileinschleifpaste zu montieren, das hält anschliessend wie die Sau !!!
    Das macht man normal aber nur wenn Hopfen und Malz verloren sind, das würde ich hier noch nicht machen.

  • Ein echter Hardcore-Tip ist auch das Polrad mit der feinen Ventileinschleifpaste zu montieren, das hält anschliessend wie die Sau !!!
    Das macht man normal aber nur wenn Hopfen und Malz verloren sind, das würde ich hier noch nicht machen.


    Hi Twin,


    ja das habe ich auch festgestellt bei der Aktion. Da brauchst du nur von Hand stark andrücken und man hat Mühe, das Polrad zu drehen.
    Wäre dann vermutlich Plan B für mich 8)

    Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
    könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!