KTM EXC 300 TPI MY 2019 ->Tagebuch

  • Ich habe die 4 O-Ringe bei meiner (2015er) gewechselt. Der Flansch ist mit durchsichtigem Motorsilikon montiert und hält ziemlich fest. Ich hab den dann mit zarten Schlägen mit dem Gummihammer gelockert. Hat länger gedauert weil der wirklich gut gehalten hat...


    Beim Kolbenwechsel habe ich die Dichtringe (4 Stück orangefarbig soweit ich mich erinnere) nicht gewechselt.

  • Da ich gerade eh alles auseinander habe und die Ringe dem Dichtsatz beiliegen, hätte ich sie gleich mit gewechselt.


    Benötige ich für die neue Abdichtung spezielles Silikon oder kann ich auch Loctite 5910 dafür nehmen?

  • Ich denke alles was hitzefest und für Motoren geeignet ist wird passen. Genau genommen sollte ja kein Dichtmittel notwendig sein. Dafür sind ja die ORinge da.

    Ich hatte Mercedes Motordichtmittel klar verwendet. Hätte aber auch jedes andere hitzebeständige Silikon verwendet....

  • Genau genommen sollte ja kein Dichtmittel notwendig sein. Dafür sind ja die ORinge da.

    Du dichtest den Flansch aber nicht nur gegen das Kühlwasser ab (O-Ringe) sondern auch gegen den Druck/Unterdruck vom Auslasskanal - auch wenn die Flächen plan sind, ganz ohne Dichtung würde ich das nicht machen.


    Michael

  • Da kommt auf jedenfall eine dünne schicht Motorsilikon auf die Planflächen des Flansches.

    Steht auch so im WHB.

    Deswegen klebt der Flansch am Zylinder und muss mit etwas Kraft/ Schonhammer entfernt werden.

    Der Flansch und die Als gehören bei jedem Kolbenwechsel demontiert und gereinigt.

    Ebenso müssen die Oringe der Auslasswalzen und der Welle der Auslassklappe erneuert werden.

    Zu dem gehört bei der Montage der Birne Motorsilikon in den Flansch zwischen Flansch und Birne.

    Die Oringe an der Birne dichten alleine nur für eine kurzeZeit wirklich gut ab. Das Silikon verhindert das sich die Birne in den Flansch vibriert un dieser dann irgendwann komplett vernudelt und undicht ist.

  • Du dichtest den Flansch aber nicht nur gegen das Kühlwasser ab (O-Ringe) sondern auch gegen den Druck/Unterdruck vom Auslasskanal - auch wenn die Flächen plan sind, ganz ohne Dichtung würde ich das nicht machen.


    Michael

    Wie gesagt, ich hab den Flansch mit Motorsilikon abgedichtet, weil es so im Werkstattbuch stand.

  • Wie sieht das teure Werkzeug denn aus ? Nen Rohr mit Konus und nen Bolzen zum nachschieben kann jetzt nicht wirklich teuer sein und ist locker in ner Stunde selber gefeilt . ;)


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Wie sieht das teure Werkzeug denn aus ? Nen Rohr mit Konus und nen Bolzen zum nachschieben kann jetzt nicht wirklich teuer sein und ist locker in ner Stunde selber gefeilt . ;)

    Das soll, laut KTM Mech das beste Werkzeug sein. Kann ich nicht beurteilen, da ich sowas nicht habe und nicht brauche :-)


    https://www.accu-products.com/…troke-model.html?page=all

    Und bitte lass mich zuschauen, wenn du das in "ner Stunde" selber feilst :prosit:

  • Naja wenn ichs so baue wie es machen würde könnte das in einer Stunde klappen . Bist herzlich eingeladen zu zu schauen . :prosit:

    Wenn ich das öfters machen würde , dann würd ich mir sowas bauen . Dann aber gleich ordentlich so das es den Kolben gleich " fest hält " und Mann von beiden Seiten gleichzeitig den Ring einsetzen könnte .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!