Werkstattneubau Planung

  • Man kann eben alles aus einer Hand fertig auf Maß geschnitten bekommen oder sich den Aufwand antun, überall nach passendem Material zu suchen und die Zuschnitte selbst machen.


    Top Aufzählung, nur möchte ich kurz einhacken:
    Wenn Alles aus einer Hand kommt, ist es bei Reklamationen einfacher. Sobald mehrere Parteien im Spiel sind, putzen sich die einzelnen gerne ab und schieben die schuld von sich.
    Sicher bei einer Stahlhalle nicht die ganz große Gefahr, nur der Vollständigkeit halber.


    SandwichPlanelle gibt's immer wieder bei Konkurs Verwertern recht günstig.


    Ein Kumpel hat eine 1000m² Halle,


    Bekannter hat auch eine 1000m² Halle inkl. Büro und Ausstellungstrakt vorne gebaut. Schon recht ansehlich das Ganze, LKW Rampe, 8m Hoch. Alles zusammen ca. 1 Mio netto.

  • Moin also die Kosten für die Bodenplatte sind natürlich mit in der Rechnung drin . Die habe ich ja sowieso , egal was ich nun oben drauf setze . Ich muß auch die Kassetten für die Hebebühnen gleich mit in die Bodenplatte bringen . Das sind auch schon Vorkosten von ca. 8000 € für eine neue Bühne , die zweite habe ich schon hier . Mir geht es auch hauptsächlich erst mal drum die Bodenplatte + Wände + Dach zu haben . Den Rest wie Elektrik , Luft , Fliesen , Sanitär etc. mache ich dann Stück für Stück .


    Wenn ich den Konfigurator nehme komme ich bei ca. 33000 € raus . Mehr brauche ich nicht wirklich . Ohne Dacheindeckung ca. 11000 € weniger . Da muß ich mal schaun was mich die Platten einzeln kosten würden .


    Breite10 mLänge18 mTraufenhöhe4.5 mFläche180 m²BauartPultdachDachneigung8°Farben
    DachRAL 8012 RotbraunWändeRAL 6011 ResedagrünKantblecheRAL 9010 ReinweißSektionaltorRAL 9006 Weißalum.Gebäude Spezifikation
    Unternehmen/PrivatUnternehmenPLZ Hallenstandort06618Schneelast85 kg/m²AusführungSystemhalle mit Dacheindeckung:100 mm isoliert Dacheindeckung(U-wert 0,24 W/m2K)Gesamtpreis
    32.492,09 €


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

    2 Mal editiert, zuletzt von leislauer ()

  • Hab heut mal bei Paco -Metallbau angefragt und sogar schon eine Antwort + Angebot bekommen !! :thumb: Hab grad nochmal mit denen telefoniert und denen den Plan näher erläutert da es mit deren Konfiguration nicht so geht wie ich das gerne hätte . Bis auf das mit dem links schräg geht alles zu machen . Die bauen halt nur eckig . :( Aber das kann ich sicher auch irgendwie selber schief dran bauen . :whistling:
    Ich würde von denen dann wohl nur das Stahlgerüst mit Dachpfetten beziehen . Die Sandwichplatten bekomme ich günstiger . Wenn sich das preislich machen lässt , hänge ich vielleicht gleich rechts noch die Breite von ca. 7 m bis zur Hofmauer dran . Ich lass die mal rechnen und dann schau mer mal .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Hast schon mal eine Variante mit ziegelmauerwerk durchgedacht? Grundrisslösung individuell, mit ein paar Kumpels sehr leicht zu bauen. Quadratmeterpreis Material ca. 25 Euro. Brandschutztechnisch am wenigsten Probleme. Wärmetechnisch je nach Nutzung entweder nur Standardhochlochziegel +vws oder dickeren Ziegel. Bei Spannweite pultdach 10 m wird auch ein Fachwerk nötig sein und kein Träger. Falls von Nutzung möglich und günstig wichtig dann Säulen bauen. Fürs Fachwerk brauchst auch Höhe. Soll nur als Variante zum überlegen gedacht sein. Muss natürlich im Detail überlegt und geplant werden. Kann man von der Entfernung nur schwer beurteilen. Bin übrigens Bauingenieur und Baumeister.

  • Du meinst die Mauern aus zB. Ziegelstein und den Dachstuhl aus Material X dann da drauf ? Ich brauche auf jeden Fall Arbeitsfreiheit nach oben , mindestens ca. 4,20 m .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Du meinst die Mauern aus zB. Ziegelstein und den Dachstuhl aus Material X dann da drauf ? Ich brauche auf jeden Fall Arbeitsfreiheit nach oben , mindestens ca. 4,20 m .


    Die Höhe sollte kein Problem sein. Wahrscheinlich brauchst Aussteifungen (ggfs. aus Beton) und über der obersten Ziegelreihe einen Betonrost. Die Spannweite mit über 10m ist ein Thema. Dafür brauchst dann bei Stahl ein Fachwerk oder aus Beton eine Hohldielendecke. Musst aber dann bei der Betondecke ein Warmdach machen. Wenn günstig dann wie geschrieben Säulen einziehen um die Spannweite zu reduzieren und dann Standard Pultdach mit Sparren.

  • Moin es wird keine extra Decke geben , brauche ich auch nicht . Zwischen Boden und Dacheindeckung ( Sandwichplatten ) gibts nix weiter , alles offen .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Moin es wird keine extra Decke geben , brauche ich auch nicht . Zwischen Boden und Dacheindeckung ( Sandwichplatten ) gibts nix weiter , alles offen .


    Ohne Unterkonstruktion wird's nicht gehen. Die Sandwichplatten können ja nichts und du wirst herkömmliche Holzsparren nicht 10 m frei spannen können. Als Vergleich: du sprichst vom Reifen und ich von der Felge.

  • Deshalb ja der Stahlbau oder wir reden aneinander vorbei . Das sind jetzt nicht unbedingt zu 100% passende Bilder , sollten aber die Richtung zeigen .

    Dateien


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Deine Anhänge sind Bildchen und keine Konstruktion. So kannst du es nicht bauen. Wie geschrieben wirst du 10 m nicht mit einem Stahlträger zB. als I-Form oder Hohlträger ausbilden können. Hier mal ein Link auf die Schnelle was ich meine. Ist es auch nicht 100 % aber in diese Richtung geht es:
    https://www.trebes.de/uav-hall…ungsbereich/#&gid=1&pid=3

  • Jetzt weis ich was du meinst . Das rechte Bildchen ist aber von der Paco Stahlbaufirma , nicht von mir . Auch andere Anbieter zeigen mir genau die gleiche Bauweise .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • So kannst du es nicht bauen. Wie geschrieben wirst du 10 m nicht mit einem Stahlträger zB. als I-Form oder Hohlträger ausbilden können


    Doch, überhaupt kein Problem. Sogar deutlich längere Spannweiten sind mit I-Trägern möglich. Um die 20m sicher möglich (war früher kurzfristig bei einer Stahlbaufirma und beim Aufbau solcher Hallen dabei, Sind dann halt dementsprechend hohe I-Träger), ohne Fachwerk.


    wirst herkömmliche Holzsparren nicht 10 m frei spannen können.


    Auch hier: Doch, überhaupt kein Problem mit dementsprechend großen Leimbindern. Hier sind dreifache Spannweiten, also 30m möglich: https://www.kulmerbau.at/kielsteg_68.htm
    Ok, die Leimbinder selbst sind ein Fachwerk (hab erst jetzt selbst auf der Website den Querschnitt gesehen).


    Ein reiner Ziegelbau dürfte günstiger kommen, da mehr Eigenleistung möglich ist. Mit Vollwärmeschutz wird die Rechnung eher zugunsten der Stahlhalle kippen.


    Ev. wäre zu überlegen, einige Betonsäulen aufzuziehen, oben einen Kranz mit Leimbindern und Deckung mit Leimbindern, dann das Ganze mit Sandwichplatten zu schließen.


    Aber bei den ganzen Alternativen ist der Zeiteinsatz nicht zu unterschätzen. Als Unternehmer muss man immer gegenrechnen, welche Einkommensausfälle hat man durch den Zeiteinsatz. Beim Eindecken mit den Sandwichplatten sind auch die Krankosten nicht zu unterschätzen.

  • Bei den Sandwichpaltten habe ich einen Anbieter / Hersteller so ca. 50 km weit entfernt aufgetan . Ich hoffe ich kann da was passendes zum " Schnäppchenpreis " bekommen . (;


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Du meinst die 5 oder 6 ? Meter zu angrenzenden nicht mir gehörenden Nachbar Gebäuden ? Ja das wurde beachtet . Der Bau geht nur in Richtung eigenes Grundstück , siehe Post 1 .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Also ich finde ein Stahlbau natürlich sehr geil und finde auch super was du vor hast.


    Kannst du nicht eine Mauer bauen die den Grundriss bildet (Material offen) und ein Schrägdach wie bei jedem Flachdach haus eine Holz Konstruktion drauf setzten. Hinten gestützt an der Fachwerk Fassade + Stützen

  • Man könnte das sicher in X Varianten bauen . Mein Baufuzzi wollte die Stein - Holz Variante auch mal durch rechnen . Aber da werden die Dachbinder sicher etwas größer ausfallen müssen . Das ist alles eine Frage des " Zeit nehmen wollen und durch rechnen " . Ich kann das aber nicht , bin ja nur ein Auto Verticker . :whistling:
    Ich würde es mir zwar zu trauen das selber zu bauen und bin mir sicher das es auch alles halten würde . Aber die vom Amt sehen das sicher anders . Als wir vor X Jahren die alte Scheune geköpft haben , haben wir das neue Flachdach mit dem alten Holz und Wellblech auch selber gebaut , ohne Bauingenieur und Architekt und Dachdecker und Schlaumeier vom Amt . Und das hält und hält und .... :D


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • ja dachte halt hierbei kann der Anteil an Eigenleistung noch höher sein und somit reduzierst du die kosten.
    Was genau muss denn dem Amt alles vorgelegt werden?


    Habe bisher nur meine kleine Werkstatt (Schuppen 5x5) gebaut und da reichte eine Zeichnung.

  • Da bin ich überfragt was die alles genau wissen wollen . Auf jeden Fall eine Statik von einem zugelassenen XYZ . Dann sicher Brandschutz usw.


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Du brauchst sowieso einen Baumeister, auch wenns selber baust.
    Dieser erstellt den Plan inkl. aller nötigen Unterlagen und Berücksichtigung aller Auflagen und nimmt danach das Ganze ab.


    Ich würd mir schon auch solch ein Angebot legen lassen. Allein schon, damit Du den Preisunterschied kennst. Dann kannst noch immer entscheiden, welche Bauweise.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!