TET Enduro Erfahrungen

  • Dramatische Schlammlöcher waren bei mir zumindest nirgends welche.

    In HU hab ich auch keine ganz tiefen Löcher gesehen. wird wohl eher an den Reifen liegen.

    In Polen, RO, RU sieht man dann schon immer wieder Beiträge, wo das Moped bis zur Sitzbank versenkt wurde.


    Btw:

    Vor kurzem war in der FB Gruppe ein Posting, da ist sich Jemand in HR fest gefahren. Zumindest laut Fotos hat es nach gar nix ausgehen (hat auch dementsprechende Spot-Postings geben). Egal, zumindest hat er paar Stunden probiert, raus zu kommen, hat dann aufgeben und ist 2,5h !!! zur nächsten Ortschaft und Notunterkunft spaziert. In der Hoffnung, dass er irgendjemanden findet, der ihn raus hilft. Haben sich dann eh Einige gemeldet, die dort hin gefahren sind.


    Habe eh mitn Tom schon drüber gesprochen, nächstes Jahr suchen wir in der Gegend einen Stellplatz

    Da ist mitten in der Ortschaft eine Pension, wo die Jungs übernachten. Kostet ein Spott und von da weg starten ja die ganzen Touren.

    Heuer zwar nimmer, aber nächstes Jahr einfach nur Bescheid geben, ich brauch Training ;)

  • Ist natürlich der richtig blöd sich fest zu fahren wenn man alleine unterwegs ist. Etwas riskant war meine Runde auch.


    Klar, ich gebe bescheid wenns soweit ist. :)

  • Du kennst die HU-Schlammlöcher ja ;)


    Ist beim 115kg Moped, wenn es blöd her geht alleine kaum noch möglich raus zu bekommen, bei 100kg mehr, braucht es gar nicht sooo tief sein.

    Deshalb wäre gerade TET HU zu zweit vorteilhaft.

  • Bei den OpenTopo Maps hast alle Wege drauf, die irgendwie bekannt sind. Filtern, welche offiziell mit KFZ befahren werden dürfen oder nur Wander/Radlwege sind, ist mir jetzt nicht bekannt.

    Da kannst nur auf diversen Portalen GPX-Touren in der gewünschten Gegend suchen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!