Neue 350 exc Gabel undicht

  • Hallo zusammen,
    ein Kumpel und ich haben vor ca drei Wochen zwei neue 2018er Ktm exc 350 f gekauft, an beiden Motorrädern wurden vor dem ersten Fahren skf Schmutzabstreifer montiert, beide wurden noch nicht im Schlamm gefahren und trotzdem ölen bei beiden Excs jeweils beide Holme. Nicht sehr stark, aber doch so, dass man es deutlich sieht. Sind bisher ca 5 bh gefahren, es wird nicht weniger.
    Kann sich das jemand hier erklären?
    Ich konnte im Netz dazu nichts finden, handelt es sich evtl trotzdem um ein öfter auftretendes Problem?


    Viele Grüße

  • So weit ich mich erinnern kann, sollten die mud scraper nur bei nassen und schlammigen Bedingungen verwendet werden

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

  • Im Zweifelsfall ist das ein Gewährleistungsfall.
    Und lasst Euch nicht vom Händler den Bären aufbinden, von wegen "Auf Sportgeräte gibts keine Garantie".
    Garantie gibts tatsächlich bei KTM keine - Der Händler trotzdem ist aber trotzdem in der Gewährleistung. ;)


    Btw: Wenn er es trotzdem versucht ist das nicht gerade seriös, weil er das zu 100% weiß.

  • Ok, wo bzw wie kann ich das herausfinden?


    Indem die Gabel undicht wird


    Warum denn, wo wäre denn der Nachteil bei dauerhafter Verwendung?


    Dass sie schneller verschleissen.


    Btw: Wenn er es trotzdem versucht ist das nicht gerade seriös, weil er das zu 100% weiß.


    Trotzdem gelebte Praxis

  • So,nachdem jetzt nach ca.12 bh die Gabeln inmer noch ein steter Quell des Öls sind, wir waren heute beim KTM Händler unseres Vertrauens und hatten je eine siffende Gabel im Schlepptau. Vor Ort wurde uns dann mitgeteilt, dass es sich nur um Fett handeln könne, das bei der Montage der Simmerringe verwendet wurde und dass mit dem Gabeln alles on Ordnung sei. Durch die Hitze der Reibung verflüssige sich dieses dann und sehe dann eben so aus wie Öl, was es aber nicht sei.
    Wir haben dann gemeinsam die Staubkappen entfernt, darunter befand sich weder Öl noch nennenswert Fett.
    Daraufhin wurde uns gesagt, dass wir die Reparatur erstmal zahlen müssten und dann, im - unwahrscheinlichen- Garantiefall, die Kosten erstattet bekämen.
    Mein Kumpel entschied sich daraufhin für einen Wechsel der Simmerringe, ich dagegen.
    Nachdem wir dann heute fahren waren, hatten wir wieder zwei siffende Gabeln, meine immer noch und seine wieder bzw evtl auch immer noch.
    Jetzt stellt sich natürlich mehr denn je die Frage nach der Ursache.
    - Wenns die Simmerringe wären, wäre es doch sehr unwahrscheinlich, dass die Gabel meines Kumpels mit neuen Simmerringen immer noch sifft.
    - Wenn es tatsächlich Fett von der Montage wäre, müsste das doch a) irgendwann aufhören, b) wäre uns das doch vorher bei anderen Motorrädern / Gabeln bestimmt schonmal aufgefallen c) würde sich schon die Frage stellen, ob das Fett sich durch Reibungswärme so verflüssigt, dass es aussieht wie Öl und d) müsste es doch nach dem Abkühlen seinen ursprünglichen pastösen Zustand wieder annehmen.
    Aber wenn es weder die Simmerringe noch das Fett sind, was sonst kann es sonst sein?

  • :pop: das ne witzige Geschichte... ich würde sagen der erzählt schwachfug und hat beim Service die Siris wieder beschädigt ...


    Korrektur - angeblich war die Gabel nach dem Werk nochmal draußen ... also kann er was drunter geschmiert haben ... das das dann aber flüssig wird ...


    [edit] oder der hat jedesmal die siris beschädigt :thumbup:

  • Also bei der Aussage das aus dem " Spritzer Fett " unter den Staubringen bei Erwärmung eine " Ölquelle " wird , hätt ich den Händler gefragt ob er der Meinung ist das ich mir die Hosen mit der Kneifzange anziehe .


    Ward Ihr dabei als er die Dichtringe beim Kumpel gewechselt hat ? Sind die auch wirklich neu ? Wenn ja liegt der Fehler vielleicht am Holm ( en ) ? Hat die wer gründlich auf Beschädigungen geprüft ? Zu großes Spiel an der Buchselei sodas die Ringe es nicht schaffen Dicht zu bleiben ? Die Fahrwerksspezis können da sicher mehr zu sagen .


    Mein Vertrauen zu dem Händler wäre aber nach der Aktion passee .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

    Einmal editiert, zuletzt von leislauer ()

  • Ja, waren dabei, sonst hätten wir ja nicht gesehen, wie er das alte Öl wieder reinkippt. Die Motorräder haben beide ca 12 bh drauf und noch nix gesehen, und das Gesiffe ging ja gleich am Anfang los. Da kann nix kaputt sein. Wäre ja auch unwahrscheinlich, dass vier Gabelbeine gleichzeitig sofort einen Macken haben.
    Ist schon alles sehr eigenartig.
    Ja, das mit dem Vertrauen ist seit dieser Aktion bisschen schwierig

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!