Straßenbereifung 125er Enduro

  • Die 125er Beta 4t meiner Tochter braucht neue Reifen. Soll ein bissel nach Gelände aussehen, wird aber nur auf Asphalt gefahren. Heidenau k60 und metzeler tourance sind in der engeren Wahl. Taugt auch der Mefo mfe 99 für Straße? 120/80-18 und 90/90-21.
    Danke für Empfehlungen.

  • Conti TKC80 vieleicht. Sieht dann tatsächlich noch nach Gelände aus.
    Allgemeiner Tipp: lass die Reifenhalter weg und lass die Räder auswuchten. Fährt sich auf der Straße ganz anders dann.
    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Der Tourance dürfte am längsten halten, der K 60 dagegen ist vielseitiger und sieht besser aus. Dürfte auch wintertauglicher sein.
    Avon Gripster find ich für den Zweck auch ziemlich gut.
    Selbst der T63 und der E 09 halten auf der Strasse 10000-12000 km. Machen aber nur bei Mischbetrieb Sinn.

    Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.


    Es ist leichter die Menschen zu täuschen , als davon zu überzeugen , dass sie getäuscht worden sind. ( M. Twain )

  • @ Spatzenwade


    Nun, der " Gernereisender " hatte den K 60 nach 7000 Km komplett runter. Der dürfte aber etwas mehr wiegen als Deine Tochter.-)

    Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.


    Es ist leichter die Menschen zu täuschen , als davon zu überzeugen , dass sie getäuscht worden sind. ( M. Twain )

  • Ich hatte vor rund 25 Jahren mal einen Metzeler Tourance auf einer XT 600.


    Ich weiß nicht wie viel die heutigen Metzeler Tourance noch mit den damaligen gemeinsam haben,
    aber damals, war für mich mit dem Reifen bei Nässe auf nicht perfektem Teer zu fahren, eine Katastrophe.


    Ein Bekannter hatte mit einer Africa-Twin weniger Probleme,
    war aber bei nassen Bedingungen auch sehr vorsichtig unterwegs.

  • Der Tourance Next ist bei den 1200er GS Fahrern die Benchmark! Vor allem bei Nässe....


    Wobei die Reifen für die Dickschiffe nicht unbedingt für den Vergleich taugen, da andere Karkasse. Gummimischung und Nasshaftung dürften aber davon weniger betroffen sein - aber wer weis?
    Nasshaftung steht bei den Marken Enduro Reifen weit oben, weil man beim Pässefahren oft nasse Stellen hat.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Mal ne Rückmeldung zur Info: es wurde der k60 ohne m&s. Hat jetzt 8000 km runter und noch gute 2mm. Hat die Erwartungen erfüllt, auf nasser Wiese oder gar Matsch ist er allerdings nix, Schotter geht gut. Jetzt wird ein Bridgestone tw42 montiert.
    Da der k60 ganz ok war, hab ich auch auch auf meiner sr500 einen montiert, fast gleich breit (4.00-18). Dieser hat jedoch gegenüber dem 120er erheblich weniger Negativprofil und fährt sich trotz schwererem Moped viel langsamer ab.

  • Conti TKC 80 kann ich nur empfehlen für die Straße. Schotter und Waldboden ist der auch ganz OK. Nur für Wiesen fehlt ihm halt das Negativprofil da drücken sich die Stollen halt nicht rein.


    Hatte den Reifen früher sogar auf ner XT 600 mit 45 PS, da kam keine Unsicherheit auf der Straße auf.


    Fahre den heute auf allen meiner Italomopeds wenn die für die Straße gedacht sind.


    Kalle

  • Bin vor 20 Jahren auf der 125er LC2 auch immer den TKC 80 gefahren, war auf der Straße Sommer wie Winter, trocken oder nass immer gut und mit wenig Luft ging der sogar irgendwie im Schlamm und nassem Laub einigermaßen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!