Alles rund um's Fahrwerk

  • Ich bin gerade verwirrt, sind nun die roten ider die grünen die besseren Ringe? Und welche sind in dem Repsatz enthalten?


    Im WP Kit sind die roten Dichtkits enthalten.
    Ob rot oder grün ist qualitativ egal, lediglich die Farbe ist anders.

    Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!


    Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.

  • Danke euch! Ich bin gerade verwirrt, sind nun die roten ider die grünen die besseren Ringe? Und welche sind in dem Repsatz enthalten?
    Aber egal, ich wollte hier den tollen thread nicht kapuut machen.


    nimm die oben vom Frezno, gefühlt meine ich das die grünen länger halten bis sie undicht sind !!

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM


  • sehe ich nicht ganz so.
    Wobei ein brauchbares Setting ein extrem dehnbarer Begriff ist.


    Alles persönliche Einschätzungen ohne jegliche Gewähr, aber für mich definiert sich ein brauchbares Setting wie folgt:


    Für das Wohlfühlen auf dem Motorrad (rede nicht von besten Rundenzeiten) ist die Zugstufe entscheidend, da diese das Motorrad stabilisiert und die nötige Ruhe rein bringt. Da sich die Ausfedergeschwindigkeit linear zur Federrate und Kompression der Feder verhält, lässt sich meiner Meinung nach auch mit nur einer Zugstufendämpfung in einem Holm, für beide Federn in beiden Holmen ausreichend Dämpfung erzeugen. Auch unter Temperaturschwanken, vor allem weil ca. die 3-fache Menge Öl, im Vergleich zur Basevalve für die Dämpfung zur Verfügung steht und somit die Drücke entsprechend kleiner sind.
    Bei der Druckstufe muss das Basevalve im richtigen OC-Holm entscheident mehr Low-Speed Dämpfung übernehmen. Das kann es auch, Problem ist nur bei schwankenden Betriebstemperaturen verändert sich das Dämpfungsverhalten signifikant. Heißt mit steigender Temperatur lässt die Dämpfung stärker nach, als bei klassischen OC-Gabeln. Da für die gleiche Dämpfungsrate höhere Drücke herrschen und somit die Fließeigenschaft des Öl's größeren Einfluss hat.
    Solange die Zugstufe aber nicht so stark in der Dämpfung schwankt (wovon ich erstmal nicht ausgehe aufgrund der kleineren Drücke) werden die meisten Fahrer es nicht als unangenehm empfinden, wenn die DS nachlässt. Bei einem für den Fahrstil gut erwischtem Shimpaket für die LowSpeed kann ein Einsteller für die HighSpeed sogar Vorteile bringen. Nämlich dann wenn ein straffes Fahrwerk erwünscht ist, können harte Schläge (Wurzeln und Co.) angepasst werden ohne grundsätzlich an Dämpfung zu verlieren.

    • Offizieller Beitrag

    Ich gehe da mit frezno.


    Nachdem ich, nach einem halben Jahr massiver gesundheitlicher Einschränkung, langsam wieder in Fahrt komme, war es letztens Zeit, das Fahrwerk einzustellen. Die Standardeinstellung war ausgereizt auf der Endurostrecke (Xplor Fahrwerk).


    Vorne Druckstufe um 4 Klicks weicher gedreht und das war sofort merkbar, daß die Gabel besser anspricht.


    Übrigens bin ich dann damit auch ein paar Runden über die MX Strecke gefahren (flott aber noch nicht volle Kanne).
    Das ging relativ gut und das Fahrwerk hat mich nicht abgeworfen oder brutal auf die Finger geklopft. Natürlich war es gesamt zu weich, aber was anderes erwarte ich von einem Enduro Fahrwerk auch nicht.


    Nix gegen sämtliche theoretischen Einlassungen hier. Aber für mich kommt erst die Praxis und dann die Theorie.
    Und die Praxis sagt mir, daß das Xplor nicht ganz so mies ist, wie es von manchen hier gemacht wird.

  • Ich verstehe das echt nicht warum die xplor so kritisiert wird. Die funktioniert ab Werk für den Hobbyfahrer richtig gut und wer deutlich schneller unterwegs ist macht eh was. Wie oben geschrieben, selbst beim Ausflug auf die MX Strecke geht's noch.

  • Bei einem für den Fahrstil gut erwischtem Shimpaket für die LowSpeed kann ein Einsteller für die HighSpeed sogar Vorteile bringen. Nämlich dann wenn ein straffes Fahrwerk erwünscht ist, können harte Schläge (Wurzeln und Co.) angepasst werden ohne grundsätzlich an Dämpfung zu verlieren.

    wir reden von der Xplore im serienmäßigen Zustand, oder?


    Ohne jetzt auf das vorherig geschriebene eingehen zu wollen, wie bzw. wo möchtest du bei dieser Gabel von außen die Highspeed verstellen?

    Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!


    Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.

  • Wird eher schwierig auf die DS low speed Einfluss zu nehmen.
    Verstehe daher nicht, wie man damit das Ansprechverhalten beeinflussen könnte. Das ist bei Xplor doch von Haus aus sehr butterweich.
    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Scheint wieder so ein Foren-Ding zu sein. Alle mir bekannten Fahrer halten das Xplor für ein sehr gutes Endurofahrwerk.
    Eine CC ist übrigens für die meisten Hobbyendurofahrer keine sinnvolle Sache.
    Die Verstellmöglichkeiten finde ich besonders durch den Federvorspanner super. Speziell wenn man beispielsweise zwischen hartem und weichem Boden wechselt.

  • Scheint wieder so ein Foren-Ding zu sein. Alle mir bekannten Fahrer halten das Xplor für ein sehr gutes Endurofahrwerk.
    Eine CC ist übrigens für die meisten Hobbyendurofahrer keine sinnvolle Sache.
    Die Verstellmöglichkeiten finde ich besonders durch den Federvorspanner super. Speziell wenn man beispielsweise zwischen hartem und weichem Boden wechselt.


    Ein Federvorspanner ist sicher fein. Aber kein Xplor Alleinstellungsmerkmal.
    Ich hab auch geschrieben dass viele das Xplor Fahrwerk loben. Bin dann aber fast "gesteinigt" worden.
    Ich hab neulich eine 250er TPI gefahren und war nicht beeindruckt. Kann natürlich ein Ausreisser gewesen sein.
    Die Druckstufenseite Einstellung ist bei theoretischer Betrachtung nicht der Hit. Wenn man das nicht öffnet prügeln einen schnelle Schläge. Stellt man es aber weich schlägst früh durch. Es sei denn man ändert das Shim Setting.
    Dennoch. Viele haben Freude dran. Kann so schlecht nicht sein.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Wer macht das Xplor denn schlecht? Hat doch noch niemand geschrieben das es totaler Schrott ist! Oder.... Wurde bisher doch nur der DS Einsteller kritisiert. Für gut 250€ könnte die Gabel auf eine klassische OC Gabel umgebaut werden und alle Kritiken wären hinfällig....

  • Ich hab auch geschrieben dass viele das Xplor Fahrwerk loben. Bin dann aber fast "gesteinigt" worden.


    He, he, und ich bin zum Beginn gesteinigt worden, da ich recht früh das Springen über harte Bremswellen, die unterdämpfte DS angesprochen hab ;)

  • Weil die meisten Hobbyenduristen sich m.E. eher an dem schlechten Ansprechverhalten im langsamen Enduro stören, als das sie die Stabilität bei hohem Tempo als Vorteil nutzen können.
    Oder siehst du das anders?


    Warum genau hat eine CC schlechtes Ansprechverhalten?

  • Schlechtes Ansprechen hört man ja von der Cone Valve Gabel. Dafür überragende Stabilität. Scheint da an der konstruktiven Ausgestaltung des Cone Valve zu liegen, weis nicht wie das intern aussieht. Könnte man analysieren.
    Eine Husaberg(KTM) CC Gabel habe ich mal gefahren, war von EMXS gemacht und erste Sahne im Ansprechen. Kritisieren würde ich nur die aufwändigere Wartung gegenüber OC.
    Ich sehe keinen Grund, warum nicht jedes Konstruktionsprinzip bei richtiger Dimensionierung gute Ergebnisse liefern sollte.
    (Wenn es Tuningerfahrungen gibt.)


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!