Alles rund um's Fahrwerk

  • Mein Gedächtnis sagt mir das du doch das Alternativ-Setup fährst. Ist ja nichts anderes wie ein gemachtes Fahrwerk. Alleine das Basevalve ist fast 10 mal straffer vom Shimpaket als Standard. Das bleibt bei Speed natürlich wesentlich ruhiger.


    Hier das Standard zum Vergleich. Müsste für alle anderen Modelle auch zum downloaden sein.


    http://mobil.ktmshop.se/documents/Gabel_14158R63_B_de-en.pdf


    http://mobil.ktmshop.se/docume…bein_12187Q63_B_de-en.pdf


    Kommt mir so vor als wäre Serie zu weich und die Modifikation bereits oft zu straff.
    Ohne das nun einzeln zu analysieren - Man könnte auch beide Settings mischen, oder?
    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Könnte sein, ja.
    Mein Tuner hat beim ersten "Versuch" die Midspeed auch zu straff erwischt. War dann doch recht umsensibel. Das spätere Alternativ-Setup funktioniert nun sehr schön.

  • [/quote]


    Kommt mir so vor als wäre Serie zu weich und die Modifikation bereits oft zu straff.
    Ohne das nun einzeln zu analysieren - Man könnte auch beide Settings mischen, oder?
    VG Erhard[/quote]


    Natürlich. Aber die DS-Versteller Seite hat ja keine Druckstufen LowSpeedDämpfung, da der Einsteller einfach zu viel Öldurchfluss hat. Also muss die andere Seite den LowSpeed mit übernehmen und dementsprechend straff sein...


  • Stimmt, aber die Reibpaarung ist trotzdem Kunststoff/Metall. Wo ist also das Problem bzw der Unterschied?


    der erste unterschied ist dass es unterschiedliche kunststoffsorten sind.
    der 2. ist die dicke des "weichen" kunststoffes. bei der konventionellen variante hat man eine dicke von ~0,1mm und bei dem vollkunststoffbuchse ~1 bis 2,5mm.
    was gibt bei druck wohl mehr nach? 0,1mm "weicher" werkstoff oder 1-2,5mm?
    die werkstoffe der vollkunststoffbuchsen nehmen idr. wasser auf und ändern dadurch ihre maße. man muss also von vornherein schon mehr laufspiel geben.

  • Eigentlich hat nur Polyamid = PA = Nylon eine nennenswerte Wasseraufnahme.


    wuddy: mit Setting mischen war nicht rechts und links gemeint. Sondern die harte Alternative mit dem weichen Seriensetup.


    Druckstufenversteller im Fußventil wäre auch sinnvoll. Aber da würde man zugeben, dass der Versteller oben nicht so der Bringer ist.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Hallo Leute,


    welche Gabel ist denn für normales Hobby-Enduro (ohne MX) besser geeignet,
    wenn man nur Federn und Shims tauschen möchte?


    Die Xplor oder die "alte" WP 48 OC?
    Xplor ist doch eigentlich nur eine günstigere OC Variante.



    Danke & Gruß
    :thumb:

  • Das Xplor eine günstige Variante ist, würde ich so nicht unterschreiben. Der Trend zur Bedienung geht eben in Richtung Einfachheit und WP wollte diesen bedienen. Die Xplor-Gabel ist die erste, welche im Neu- /Auslieferungszustand ein ganz feines Ansprechverhalten hat. Hatte ich bisher bei keiner OC-Gabel original. Heißt die Verarbeitung und Qualität stufe ich sehr hoch ein. Manko der Gabel liegt in der mangelhaften Druckstufeneinstellung. Lässt sich praktisch nur der Highspeed verstellen. Wenn sich jemand mit der Gabel aber intensiv beschäftigt, bekommt man ein brauchbares Setting hin. Die Funktionsweise ist technisch gesehen von der alten OC-Gabel besser.

  • Meiner Meinung nach sind beide Gabeln sehr gut für’s Enduro fahren. Die alte OC ist halt einfacher für MX abzustimmen und es gibt viel Erfahrung bei den Tunern. Ich persönlich bin mit der 18er Xplor mit originalen Setting und härteren Federn voll zufrieden. Das erste Fahrwerk was ich nicht extra abstimmen lassen hab. Der Vorspannversteller ist auch eine super Sache.

  • Ich finde die Explor auch sehr schön zu fahren.
    Kleine Zwischenfrage: kann mir jemand eine gute Quelle sagen für einen Repsatz inkl Buchsen für die 48er OC? Am liebsten mit den leicht laufenden Ringen?
    Ich finde irgendwie nur Zubehör Anbieter.

  • Lässt sich praktisch nur der Highspeed verstellen. Wenn sich jemand mit der Gabel aber intensiv beschäftigt, bekommt man ein brauchbares Setting hin.


    sehe ich nicht ganz so.
    Wobei ein brauchbares Setting ein extrem dehnbarer Begriff ist.

    Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!


    Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!