neue eierlegendewollmilchsau ..... CRF 450 L

  • Kommst du aus Thr.?

    nee, aus Hessen, wieso ?

    Never forget: You Meet The Nicest People on A Honda :)


    Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !


    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri


    Wer später bremst, fährt länger schnell !
    Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile

  • Hi,


    nach 20 Jahren Abstinenz will ich mir wieder eine Enduro holen. Zur Auswahl stehen die Husqvarna 701, Yamaha WR 250 R und die Honda CRF 450 L.


    Was will ich fahren? Überwiegend Strasse, keine sehr lange Strecken, eher in der Stadt und Umgebung rumfahren, und natürlich Schotterpisten, Wald, Alpenwandern und leichtere (erstmal) Trails.


    Die Yamaha ist leicht, ich könnte die im Kombi (Citoren C5) werfen wenn ich mal nach Ungarn oder noch weiter fahre (geht das tatsächlich, wenn man das Vorderrad ausbaut?) und die geht auch später für härteres Gelände, ist einfach wendiger. Die Husky wäre neu, hat mächtig Power und wird mir sicherlich lange Freude machen. Gelände erfordert wahrscheinlich wesentlich mehr Übung, aber Zeit habe ich. Nach Durchlesen dieses Forums bin ich von der CRF auch sehr begeistert (natürlich offen).


    Schwierige Entscheidung, die WR250R gibts neu nicht in D, die unverbrauchteste ist Bj 2015 mit 4500 Km, kostet allerdings 7.450 Euro. Die Husky neu Bj. 2022 für 10.888 + rund 450 Euro fürs prof. Tieferlegen. Eine neuwertige CRF kostet um die 8.000 Euro.


    Was mich bei der Yamaha stört ist der Preis, immerhin ist die schon 7 Jahre alt, aber die kosten nun mal soviel weil Dank der EU Normen Yamaha hier keine mehr anbietet. In den USA gibts die noch neu für 6.500 Dollar. Was mich bei der Husky stört ist, dass ich das Gefühl habe die paßt nicht zu meiner körperlichen Konstitution. Probefahren geht nicht da kein Händler eine tiefergelegte hat. Für die offene Honda müsste ich um die 9.000 Euro investieren und die wäre nichtmal neu.


    Da ich wie gesagt nur 170 cm groß bin, kann man die Honda etwas tiefer legen so das das gesamte Fahrverhalten sich kaum ändert? Hat das jemand gemacht?


    Ich hatte vor ca. 20 Jahren eine neue Suzuki DR 600 die ich 3 Jahre gefahren bin (leider gibt es neu seit Jahren nichts vergleichbares), seit dem bin ich nicht mehr gefahren. Aber ich denke da komme ich schnell wieder rein.


    Ich würde mich über einige Gedanken von den Mitforisten freuen, vielleicht habe ich eine falsche Vorstellung oder etwas nicht bedacht. Jedenfalls möchte ich bald eine Enduro haben und nicht bis nächstes Jahr warten.

  • schon mal über eine CRF300L nachgedacht ?

    Never forget: You Meet The Nicest People on A Honda :)


    Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !


    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri


    Wer später bremst, fährt länger schnell !
    Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile

  • Ja, aber 1. in ganz Deutschland neu ausverkauft und 2. soll die eine billige Krücke sein mit minderwertigem Rahmen. Dann lieber die CRF450 L.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, um die fahrbar zu machen das Vortex ECU rein mit Originalluftstutzen und das wars, oder?

  • ja, und wenn du willst noch einen anderen Schalldämpfer (weil der originale schon sehr schwer ist)


    bei Kleinanzeigen ist eine neue 300er drin, die Dinger sind "Kugelsicher"; nicht ohne Grund werden die bevorzugt für so "Ride the World" Aktion genommen. Klar ist das keine Wettbewerbs- Hard-Enduro, aber Krücke würd ich das auch nicht nennen.

    Never forget: You Meet The Nicest People on A Honda :)


    Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !


    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri


    Wer später bremst, fährt länger schnell !
    Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile

  • Ich habe mich nach einer Probefahrt gegen die 701 entschieden. Aber ich wollte ja auch viel Gelände und Cross Strecke fahren.

    Dafür war mir die 701 zu schwer und zu viel Power.

    Bei dir ist es aber genau andersrum.

    Einfach mal probieren auch ohne Tieferlegung. Es geht ja nur um das Konzept zu erkennen. :thumb:

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • us stutzen gibt es bei Honda.

    Dann brauchst du aber auch eine andere Cdi. Us cdi oder besser gleich die Vortex.

    Es gibt auch tiefere Sitzbänke von seat Concepts oder Gabel weiter durchschieben und federvorspannung am Federbein verringern.

    Mit 170 müsste das schon reichen. :thumb:

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • Hat jemand schon die "RX1 PRO Control Unit with WiFi-COM and Map Switch" von Athena verbaut? Soll besser sein als die Vortex da neue CPU Generation. Siehe vergleich hier:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Weiß jemand wo man die bestellen kann? Bei Athena steht "not available" und im Netz habe ich nichts gefunden.

  • Mischi: ich habe einen Tieferlegungssatz incl. kürzerem Seitenständer zu liegen, da ich das Motorrad so gekauft habe.

    Sollte Interesse bestehen, kannst du dich gerne melden. Der Umbau ist relativ simpel.

    Hi tanimon,


    was ist das für ein Tieferlegungssatz? Nur der Knochen, oder kürzere Feder vorne, hinten? Kannst du ev. ein Bild reinstellen?

  • Nö, aber der Typ in dem Video soll erst mal seinen Kennzeichenhalter umbauen....... :D :D :D

    Ich weiß nicht was ihr alle gegen den Kenzeichenhalter habt. :/

    Die Nase für die Katzenaugen absägen und man hat einen Halter mit dem man inkl Kennzeichen auf der Cross Strecke fahren kann. :thumb:

    Ach die Polizei die gerne mal hinter einem herfährt freut sich über das gerade radabdeckende Kennzeichen und wird euch nicht anhalten.

    Alle anderen haben einen Winkel den dann nur noch die NASA lesen kann und die Rennleitung fischt euch sofort ab . ?(

    Und im Gelände ist das Nummernschild dann auch noch schnell verzogen.

    Meiner Meinung nach ist die uncoole Optik dann doch wieder cool vom orginal Halter 8o

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • Man sollte den Kennzeichenhalter natürlich so machen das der Winkel einstellbar ist. Und für das Gelände kann man ein Sportkennzeichen montieren.

    Außerdem wollte ich den originalen Halter nicht verändern.


    pasted-from-clipboard.png

  • hab heute meine L mal dem Prüfer zur HU vorgeführt (hab natürlich vorher die wichtigsten StVZO Teile wieder drangeschraubt) und hätte beinahe beim ersten Versuch die Plakette bekommen.

    Also mit einer Vortex ECU kommt man keinesfalls durch die AU, statt den geforderten max. 1,5% CO hatte meine (mit der Vortex auf Map 7) zwischen 7 und 8 % CO :whistling: :saint: 8)

    Mit der originalen ECU hats dann sofort geklappt.

    Never forget: You Meet The Nicest People on A Honda :)


    Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !


    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri


    Wer später bremst, fährt länger schnell !
    Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!