Dauerstartnummern 600/700 / Datenschutz

  • Der ein- oder andere wird es vermutlich mitbekommen haben - die Regulierungswut der EU hat jetzt auch Kaninchenzüchtervereine, Freiwillige Feuerwehren und andere Vereine erfasst, darunter die Enduro-Senioren Deutschland, die von Anfang an die 600er und 700er Startnummern verwalten. Das ging bisher noch nach "allgemeinem preussischen Landrecht" auf Zuruf durch die Veranstalter oder einer "will haben-mail" der Fahrer.


    Am 25.5.2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft mit Sanktionsmöglichkeiten auch gegenüber Vereinen. Da die Verwaltung der Dauerstartnummern keine satzungsgemäße Aufgabe der Enduro-Senioren Deutschland ist, werden die ESD die Verfahrensweise mit dem 24.5. ändern.
    Die Liste der Dauerstartnummern wird ab diesem Datum anonymisiert, sofern von den betreffenden Fahrern keine datenschutzrechtliche Zustimmung zur Veröffentlichung vorliegt. Dazu werden ab dem 1.1.2019 die DSN von Fahrern neu vergeben, die in der Saison 2018 an keiner lizenzfreien Klassik-Veranstaltung teilgenommen haben, weil uns die Nummern langsam ausgehen und wir keine "Karteileichen" verwalten wollen.


    Was tun? Wer weiter in der Dauerstartnummernliste 600/700 erscheinen will, muß einen neuen Antrag mit entsprechender Datenschutzbelehrung stellen. Natürlich bleiben die bisherigen Nummern bestehen und können auch auf den Nennungsformularen vermerkt werden.
    Das Antragsformular gibt es [hier] bei http://www.enduro-senioren.de.


    Die übrigen Dauerstartnummern bis 599, die nicht von den ESD verwaltet werden, sind vermutlich nicht betroffen, da diese bereits mit Datenschutzerklärung beantragt wurden.

    vinduro.de

  • "last call"


    Die Saison ist zu Ende und ab dem 1.1.2019 gilt die neue Verfahrensweise zur Vergabe der 600/700er Startnummern.


    Wer seine bisherige Dauerstartnummer behalten will und bisher noch kein datenschutzrechtliches Einverständnis gegeben hat, sollte das bis spätestens Anfang Dezember erledigen - das Formular findet sich [hier].
    Ab Januar werden die entsprechenden Nummern neu vergeben. Das gleiche gilt auch für diejenigen, die in der Saison 2018 an keiner lizenzfreien Klassik-Geländefahrt teilgenommen haben.

    vinduro.de

  • Die anderen Nummern sind davon aber zum Glück nicht betroffen. Hab gerade erst eine beantragt, wurde prompt eingetragen. Top Service , danke für das Engagement:thumbup:

  • Ich hole mal das (uralte, aber bislang gut funktionierende) Thema wieder auf, weil Leo die Pflege und Vergabe der "Ü6er"-Dauerstartnummern einstellen wird.


    Hinweis und Infos dazu findet man auf der Seite der ESD, hier der Link: http://enduro-senioren.bplaced…ml/dauerstartnummern.html

    Übernimmt das Thema dann jemand anderes ?

    Gruß aus Baden ! :thumbup:


    #222

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Keine Ahnung Marcus, ich habe nur mal die Info von Leo aufgegriffen; mehr weiß ich auch nicht.


    Hier der Hinweistext von der ESD-Seite:


    Wichtiger Hinweis:

    In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, daß immer mehr Veranstalter keine Dauerstartnummern mehr akzeptieren. Dazu gibt es einige Fahrer, die nur ein- oder zweimal in der Saison fahren oder sogar die Dauerstartnummer lediglich zur Dekoration ihres Garagenmotorrades brauchen. Der mit der Verwaltung der 600er DSN verbundene Aufwand ist nicht mehr zu vertreten.

    Aus diesem Grunde gilt ab 2024 folgende Verfahrensweise:

    Neue DSN werden nicht mehr vergeben, die bisher vergebenen 600er Nummern behalten ihre Gültgkeit. Es ist schade, daß wir diese schöne Tradition beenden, aber der Grund ist auf der Veranstalterseite zu suchen.

    Die 700er-Nummern sind davon nicht betroffen.

    Ex - #610

    Wenn die Worschd so dick isch wie’s Brot isch, isch’s egal, wie dick des Brot isch.

    (Pfälzer Spruch)


    ;)


  • Nein, das sind zwei Paar Stiefel.

    200 bis 599 sind die "Unter60, also bis60". Das war der Part von Johannes.

    Die Ü60 gabs schon viel länger bei den Enduro-Senioren, gepflegt von Leo.

    Waren auch 2 verschiedene Plattformen, HP von der ESD und der (privaten) von Johannes.

    Ex - #610

    Wenn die Worschd so dick isch wie’s Brot isch, isch’s egal, wie dick des Brot isch.

    (Pfälzer Spruch)


    ;)


  • .....aber wäre natürlich toll, wenn sich da eine Antwort auf die Frage von Marcus (Beitrag #5) ergeben würde.

    Der technische Hintergrund (= Webseite, Insider-Wissen, Erfahrung) wäre ja schon mal da).

    Ex - #610

    Wenn die Worschd so dick isch wie’s Brot isch, isch’s egal, wie dick des Brot isch.

    (Pfälzer Spruch)


    ;)


  • Ich zitiere jetzt mal aus der heutigen Mail von Johannes Bohl, der ist ja bekanntlich hier im Forum nicht mehr "vorhanden", :P aber natürlich im Classic-Bereich noch sehr aktiv.

    Und dankenswerterweise auch nicht nur auf dem Moped, sondern auch in der Administration:


    "Liebe Sportkameraden und Freunde des klassischen Enduro-Sports,


    wahrscheinlich haben es die meisten schon mitbekommen, dass zum Jahreswechsel die Enduro-Senioren-Deutschland (Leo Keller) die Verwaltung der Dauerstartnummern für die Nummern 600 bis 699 nicht mehr fortführen. Mit Leo Keller bin ich deshalb überein gekommen, dass ich meine bislang geführte Liste für die Dauerstartnummern 200 bis 599 nunmehr auch auf die Nummer 600 bis 699 erweitere.


    Mit dem Einverständnis von Leo habe ich die bislang geführten 600er-Nummern deshalb in die von mir geführte Liste vorläufig eingepflegt (https://www.enduro-classic.de/…o-sport/dauerstartnummern).


    Um die Liste aber in der Form weiterzuführen, benötige ich von allen eine schriftliche Bestätigung (hier der Link zum PDF: https://www.enduro-classic.de/…trag-Dauerstartnummer.pdf), dass ich die Namen entsprechend veröffentlichen kann. Ich bitte deshalb darum, dass Ihr mir diese Bestätigung ausgefüllt in nächster Zeit zuschickt (per E-Mail an bohl@ra-bohl.de oder per Telefax an 0931/79645-98 oder per Post an die in der Anmeldung genannte Adresse).


    Ich werde die Dauerstartnummern, für die mir die entsprechende Bestätigung nicht bis 01.03.2024 vorliegt, leider löschen müssen.


    Zugleich wäre ich dankbar, wenn Ihr noch mal gegenprüft, ob Ihr noch unter den bisherigen Startnummern 200 bis 599 geführt werdet. Das würde ich dann löschen bzw. bereinigen.


    Die Dauerstartnummern 200 bis 599 haben sich in den letzten Jahren in der Klassik-Szene gut etabliert. Die allermeisten Veranstalter haben diese anstandslos bei den Nennungen akzeptiert. Ich gehe deshalb davon aus, dass das auch für die Nummern 600 bis 699 in Zukunft so sein bzw. bleiben wird. Es muss aber jedem klar sein, dass es keinen Anspruch darauf gibt, dass ein Veranstalter dies macht oder beibehält. Letztlich kommt es darauf an, dass den Veranstaltern immer wieder deutlich gemacht wird, dass es sich um ein Wunsch aus der Szene handelt, der für die Veranstalter keinen wirklichen Mehraufwand bedeutet.


    Zuletzt möchte ich allen ein fröhliches Weihnachtsfest möglichst im Kreis der Familie wünschen und hoffe, dass die Winterzeit auch dazu genutzt wird, sich selbst körperlich fit zu halten und die geliebten klassischen Enduros auf die kommende Saison vorzubereiten! Wir sehen uns dann hoffentlich alle Gesund und mit bester Laune bei den ersten Veranstaltungen in 2024 wieder.


    Viele Grüße

    Johannes Bohl" (Ende Zitat)

    Ex - #610

    Wenn die Worschd so dick isch wie’s Brot isch, isch’s egal, wie dick des Brot isch.

    (Pfälzer Spruch)


    ;)


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!