GasGas EC 300 racing / EnduroGP 2018

  • Servus,
    Hat schon mal jemand aus dem Forum die 2018er GasGas gefahren, evtl. auch im ExtremEnduro Gelände und kann ein paar Zeilen zum Fahrwerk, Handling und Motor schreiben?


    Evtl. auch wie die 250er im Vergleich zur 300 sich fährt? Ich weiß, ist ein Test in der aktuellen Enduro, aber der sagt irgendwie nicht so viel aus, finde ich.


    Das wär cool.
    Vielen Dank schon mal.
    LG Jörg

  • In der Enduro 10/17 ist der Test der 300er, der hat mehr Aussagekraft. Schneidet überall hervorragend ab, egal welchen Test ich lese. Hab sie in der Garage stehen, gehört meinem Freund. Konnte bisher aber nicht fahren. Verarbeitung ist top bis auf die Aufkleber, die könnten besser sein.
    Kabel, Stecker usw, recht sauber verlegt und jetzt auch mit deutlich besserer Qualität. Batterie ist für den Batteriekasten zu klein und vibriert. Paar Kleinigkeiten, sonst alles recht ordentlich und durchaus auf Niveau der Konkurrenz.

  • Hallo Doc Brown,
    Die aktuelle Enduro hab ich gelesen, aber ich find, da steht viel nichtssagendes blabla drin. 10/17 muß ich nochmal suchen, hab ich evtl entsorgt. Mir wär jemand, der etwas pröziser aussagt aus Sicht eines Hobbiefahrers lieber. Ich hab auch gehört, daß in der GP keine komplette Factory Gabel drin ist wie Enduro schreibt, sondern nur deren Beschichtung der Holme verwendet wurde. Ein Moped nur 500 Euro teurer machen und ne 3000 Euro Gabel zu den andeten Goodies verbauen klingt für mich zu schön um wahr zu sein. Auch den Unterschied 250 zu 300 haben sie irgendwie recht wenig beleuchtet, obwohl das interessant gewesen wäre, da mehr ins Detail zu gehen. Dirtrider kann bessere Tests als Enduro.


    Hi Elvis74, ja, das hatte ich schon gefunden. Ist halt aus Amiland, andererseits sind die eigentlich schonungsloser im Statement die Amis Richtig Extremenduro wie bei uns hat die dort wohl noch keiner bewegt. Mehr in trockenen Gebieten. Aber alle sind recht angetan. Gibt bei dirtrider auch nen Test Beta vs GasGas 300.
    LG Jörg

  • DocBrown, schieb sie doch endlich heimlich nachts aus der Garage und teste sie im Wald! :-) Deine Beschreibungen früher hier fand ich schon sehr hilfreich und kurzweilig zu lesen! Danke dafür.
    LG Jörg

  • DocBrown, schieb sie doch endlich heimlich nachts aus der Garage und teste sie im Wald! :-) Deine Beschreibungen früher hier fand ich schon sehr hilfreich und kurzweilig zu lesen! Danke dafür.
    LG Jörg


    Danke für die freundlichen Worte. Neben dem verdammten Wetter ist es leider die Gesundheit die mich vom Fahren abhält. Hab seit Februar ein neues Fahrwerk und bin noch keinen Meter gefahren. Das nervt. Meine Schulter spielt verrückt und es steht dringed eine Kiefer-OP an, vor der ich mich echt und wahrhaftig fürchte, da zu den Schmerzen und Unannehmlichkeiten noch ein richtiger Haufen Kohle in des Doktors Tasche wandert :(


    Aber sonst ist alles gut. Die GG 300 gefällt mir nicht nur optisch, ist auch das erste Mal, dass mich etwas von KTM weglocken könnte. Sobald ich gefahren bin melde ich mich umgehend. Zu beachten wäre, dass natürlich alles subjektiv ist und ich kein Rennfahrer bin, aber ein paar Dinge werden dann wohl doch Aussagekraft haben. Bereits jetzt kann ich sagen, dass der Startknopf links blöd ist und der Magurakupplungshebel deswegen so lange ist um über die höhere Handkraft hinwegzutäuschen. Dazu ist der Hebel so lange, dass man ihn ganz zum Lenker drehen muss wenn man Handguards von Acerbis oder KTM fährt. Der inzwischen montierte, kürzere Hebel geht sich schön aus, zum Preis einer deutlich höheren Handkraft.


    LG
    Doc

  • Mal sehen ob sie nächstes Modelljahr den Anlasser richtig intrigieren.
    Ansonsten ist die GP Version schon sehr geil ausgestattet.


    Was wäre an einem Integrierten denn besser ? Die verbaute Version funzt bei mir Tadellos . Wäre im Notfall ratz Fatz ausgebaut ohne unters Mopped kriechen zu müssen .


    Doc ich kenn den Startknopf nur links und hab damit keine Probleme . Ist also eine reine Gewöhnungssache .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Ich glaub kaum, dass der "integrierte" Starter so schnell kommt.
    Dafür muss ein neues Gehäuse konstruiert und produziert werden und bei der Gelegenheit wird dann so einiges "neuer, besser, moderner"
    Bei den jetzigen Stückzahlen, lässt sich das kaum rechtfertigen, außer die EIgentümer geben eine kräftige Finanzspritze.


    Selbst der große Orangene Bruder hat sich einige Zeit gelassen, bevor er sicher war, dass die Stückzahlen eine komplette Neuentwicklung hergeben.

  • Was wäre an einem Integrierten denn besser ? Die verbaute Version funzt bei mir Tadellos . Wäre im Notfall ratz Fatz ausgebaut ohne unters Mopped kriechen zu müssen .


    Doc ich kenn den Startknopf nur links und hab damit keine Probleme . Ist also eine reine Gewöhnungssache .



    Na da kannst du doch froh sein.
    In zwei Tests (fragmich jetzt nicht welche) hatten sie die Zuverlässigkeit bemängelt.

  • Stimmt bei den 2018ern war da was , hab ja noch ne " Alte " Modell 2017 . Da ist zwar eigentlich der gleiche E-Starter verbaut , aber irgendwas haben die wohl verändert . ?(


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Bei einer Serie 2018ern von 06/2017 funktionierte der E-Starter nicht wie es sein sollte. Bei diesen Fahrzeugen wurde auf Garantie der Rotor und die CDI getauscht. Das war alles... von diesem Problem waren keine GP Modelle betroffen, da diese erst viel später produziert wurden.
    Ich würde aber trotzdem gerne wissen, in welchen zwei Tests der E-Starter als nicht zuverlässig bewertet wurde. Zwei der drei Magazine, die in D die neue GG getestet haben, wurden von mir mit den Fahrzeugen beliefert. Hier wurde der E-Starter positiv bewertet.

  • Zur Gabel: GASGAS hat geschrieben, das es sich um die GASGAS Factory KYB Gabel in der GP handelt. Nicht um eine KYB-A Kit oder sonstiges.
    Das GASGAS Factory Enduro Team fährt die Gabel in der Ausführung, die auch in der GP verbaut ist.

  • Der Neugierde halber wegens des " zieckenden " E-Starters , warum wurde da die CDI mit getauscht ? Mir ergibt sich da jetzt kein logischer Zusammenhang .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Was wäre an einem Integrierten denn besser ? Die verbaute Version funzt bei mir Tadellos . Wäre im Notfall ratz Fatz ausgebaut ohne unters Mopped kriechen zu müssen .


    Doc ich kenn den Startknopf nur links und hab damit keine Probleme . Ist also eine reine Gewöhnungssache .


    Ich persönlich bin vom integrierten Starter nicht überzeugt. Um das Scheissding bei der 2017er KTM auszubauen muss der Motor gekippt werden. Heisst Auspuff runter, Kühlwasser ablassen, haltestreben vom Kopf abschrauben usw. da war der drangepappte Starter wesentlich einfacher rauszubekommen. Und meiner hat 150 Stunden lang tadellos funktioniert, hatte nie auch nur einen Versager. allerdings habe ich bei 30, dann bei ca. 80 oder 90 Stunden die Gleitbuchsen gewechselt udn mich auch sonst liebevoll um ihn gekümmert. Ergo dessen schreckt mich der Starter der GG nur duch seine enorme Kraft. Der fetzt rein das ist beachtlich.


    @Tim Taylor: hab dir ein paar Mails gesendet, vor ca. 10 Tagen. Hast du die bekommen? Hoffe ich gehe dir nicht auf die Nerven, aber wenn, dann sag es ruhig, ich bin nicht besonders dünnhäutig (;

  • Der Neugierde halber wegens des " zieckenden " E-Starters , warum wurde da die CDI mit getauscht ? Mir ergibt sich da jetzt kein logischer Zusammenhang .


    Bei dem "falschen Rotor" war der Bereich für den Zündimpuls zu kurz. Der E-Starter drehte den Motor locker und sehr kräftig, aber es lag kein Zündfunke an. Per Kickstart war der Start problemlos, nur eben per E-Start nicht. Der neue Rotor hat einen "längeren" Zündimpuls, und darauf wurde auch die neue CDI abgestimmt. In gleichem Zug hat man dann direkt die CDI´s mit der Programmierung der GP Modelle geliefert.

  • @Tim Taylor: hab dir ein paar Mails gesendet, vor ca. 10 Tagen. Hast du die bekommen? Hoffe ich gehe dir nicht auf die Nerven, aber wenn, dann sag es ruhig, ich bin nicht besonders dünnhäutig (;


    Sorry Doc. Ich hatte Dir nur ein paar Antworten geben können, mehr war leider nicht möglich an dem Tag. Und dann habe ich es leider vergessen, weil hier viel Arbeit anstand. Es sind ja zum Glück noch einige Leute echt scharf auf die GP, und so "muss" ich hier viel schaffen :D

  • Bei dem "falschen Rotor" war der Bereich für den Zündimpuls zu kurz. Der E-Starter drehte den Motor locker und sehr kräftig, aber es lag kein Zündfunke an. Per Kickstart war der Start problemlos, nur eben per E-Start nicht. Der neue Rotor hat einen "längeren" Zündimpuls, und darauf wurde auch die neue CDI abgestimmt. In gleichem Zug hat man dann direkt die CDI´s mit der Programmierung der GP Modelle geliefert.


    Ah das macht Sinn . Was ich aber immer nicht verstehe das so was nicht im Vorfeld auffällt . Also jetzt nicht direkt auf GG bezogen . Passiert bei jedem Hersteller mal , egal ob 2 oder 4 Räder oder oder .... die Reno Männers können so was auch sehr gut .... Neuwagen mit Auslieferungsstop usw. :whistling:


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Sorry Doc. Ich hatte Dir nur ein paar Antworten geben können, mehr war leider nicht möglich an dem Tag. Und dann habe ich es leider vergessen, weil hier viel Arbeit anstand. Es sind ja zum Glück noch einige Leute echt scharf auf die GP, und so "muss" ich hier viel schaffen :D


    No Problem Tim, shit happens und Arbeit geht vor ;)


    Greez Doc


    PS. Danke für die Erklärung mit dem Starter :thumbsup:

  • /quote]


    Ah das macht Sinn . Was ich aber immer nicht verstehe das so was nicht im Vorfeld auffällt . Also jetzt nicht direkt auf GG bezogen . Passiert bei jedem Hersteller mal , egal ob 2 oder 4 Räder oder oder .... die Reno Männers können so was auch sehr gut .... Neuwagen mit Auslieferungsstop usw. :whistling: [/quote]


    Es betrifft etwa 1-2% der produzierten Fahrzeuge in diesem Produktionsmonat. Es ist ja nicht so, das der E-Starter komplett nicht funktioniert hat, nur war er eben nicht zuverlässig (der Starter schon, nur kein Zündfunke). Es hat leider etwas gedauert, bis eine Lösung gefunden war. Man dachte zuerst es wäre ein Masse-Problem, oder ein zu dünner Kabelquerschnitt etc...
    Aber nochmals: wir sprechen da von 1% der Fahrzeuge aus einer Monatsproduktion. Alle aktuellen GP´s sind davon nicht betroffen, und alles was an früheren normalen Modellen auf dem Markt ist, sollte schon das Update bekommen haben.


    Was mir selbst nicht ganz passt, sind die Lithium Ionen Batterien. Natürlich sehr schön leicht und klein in den Abmessungen, aber bei kalten Außentemperaturen in meinen Augen viel zu sensibel.
    Aber zum Glück ist der Batteriekasten groß genug, auch wenn es Doc Brown bemängelt hat das er zu groß für die Lithium Batterie ist, und man kann eine größere normale Gel-Batterie einbauen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!