Zündkerze geht immer wieder kaputt.

  • Hey ich habe in meiner Husqvarna Wr 250 eine NGK Iridium Br8eix verbaut. Diese verlässt mich aber von Zeit zu Zeit.
    Sie hat ein schönes Farbbild und ansonsten gibt es auch nie Probleme. Da diese aber knappe 21 Euro kostet, will ich mir nicht alle 3 Wochen eine neue kaufen.
    Hat jemand eine Idee an was es liegen könnte ? Gibt es irgendwelche brauchbare Alternativen zu dieser Zündkerze ?
    Vielen Dank schon mal im vorraus :)

  • wenn das Moped Zündkerzen frisst stimmt etwas nicht. die 360er WR z.b. hatten oft dieses Problem. dort war dann der Düsenstock im Vergaser ausgeschlagen. ...kann aber auch sich Öl aus dem Getriebe ziehen oder oder oder.. nun wissen wir nicht wie so läuft.. viele meinen das ihr moped gut läuft, ein anderer erkennt sofort dass es viel zu fett läuft oder mager oder eigentlich viel mehr Leistung haben müsste, der Besitzer es aber für okay befindet.

  • Die Zündkerze hat so etwa 2 Std durchgehalten, dann war sie platt.
    Neue rein wieder zwei Stunden und wieder das gleiche Spiel.
    Neue Zündspule verbaut und funxt.


    Im Vorfeld habe ich auch mit verschieden Kerzen experimentiert, war immer das gleiche Spiel.
    Mit der neuen Zündspule fahre ich wieder die Kerze die im Handbuch steht und fertig.


    Nachdem ich die Zündspule gewechselt hatte, habe ich auch wieder ne Kerze verbaut die die Zündspule gemordet hat.
    Hat mich halt interessiert ob die Kerze wirklich kaputt ist oder ob sie mit der neuen Zündspule geht. Hatte ja nur knapp zwei Stunden Laufzeit drauf.
    Ergebnis war, die Kerze wurde von der Zündspule definitiv ermordet und landete im Müll.

    Seit 12.07.2008 W E L T R E K O R D M I T I N H A B E R !!!!]
    Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann runterhaut, schaut es wenigstens gut aus.

    Einmal editiert, zuletzt von oberfranke ()

  • Ich hatte bei meiner 2007 Wr 250 genau das gleiche. Ich musste Zündspule, Cdi Modul, Düsenstock + Nadel im Vergaser wechseln um das Problem in den Griff zu bekommen. Hab dann die günstigen BR7ES Kerzen gefahren. Iridiumkerzen hatte ich zwischendurch mal getestet, aber ohne merkliche Vorteile.


    mM. gehen die Kerzen kaputt weil sich eine leitfähige Verlackung bildet und dadurch kein vernünftiger Funke mehr Zustande kommt. Grundproblem ist eine zu niedrige Temperatur an der Elektrode. Die ZK kommt also nicht mehr an ihre Selbstreinigungstemperatur

  • Ja das hätte vllt. auch geholfen. Meine 300er kann man aber auch stundenlang nuddeln ohne das ne Kerze stirbt. Wenn das nicht geht ist was scheiße eingestellt oder einfach kaputt


    Ich hatte das Kerzenproblem nur mit der Iridiumkerze. Für die fahre ich wohl zu schwul... mit der Standardkerze (€ 3,50) kein Problem.

  • Öl und fettes Gemisch macht m.M. nach nichts, solange du nur ab und zu mal den Hahn aufmachst. Weder die EXC mit verschlissenen Ringen noch die '72er Triumph mit entsprechender ungewollter Frischölschmierung brauchten Kerzen, aber Öl ohne Ende. Und es waren Standard Kerzen.

  • Dieses Iridiumkerzen sind gar nicht so gut bei Zweitaktern. Auch R Typ Kerzen halten nicht so lange.
    Am beaten Standardkerzen mit Kupferkern und wenn das Kerzenbild nicht schön Rehbraun ist dann unter Umständen eine Nummer heißer.


    Zu der gewechselten Spüle da ist in Wirklichkeit das dicke Zündkabel das Problem weil dort wo der Pin des Zündkerzensteckers in das Kabel eingedreht wird gehen bei der Aktion immer einige Kpoferlitzen kaputt = werden abgeschert. Wird der Stecker häufiger benutzt und dabei auch verdreht werden noch ein paar mehr Litze kaputtgenüdelt und schon funzt das Ding nicht mehr richtig. Weil mittlerweile eingegossen und weil das Kabel so kurz wie möglich dimensioniert halft da manchmal wirklich nur noch Neukauf.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!