Ich hab schlechte Laune weil...

  • ich will auch, ich will auch.


    arbeite seit Corona 3 von 5 Tagen aus dem HO, bekomme in der Zeit pro Tag deutlich mehr gebacken als in den 2 Bürotagen. Außerdem erledige ich unter der Woche alles mit einem 40 Jahre alten Fahrrad, inkl. den Weg ins Büro. Auto benutze ich nur noch am WE. Des Weiteren habe ich meinen Fleischkonsum stark reduziert und esse seit knapp einem Jahr konsequent nur noch "gutes" Fleisch, wenn ich essen gehe oder gegrillt wird. Ansonsten weiche ich auf die mittlerweile sehr guten Ersatzprodukte aus. Klamotten kaufe ich nur noch in der Stadt. Online bestellt werden nur noch Motorradteile und Zubehör, von denen ich mir sicher bin, dass sie passen.


    Das ist, was ich derzeit leisten kann und will. Kann nicht jeder 1:1 übernehmen, ist schon klar. Aber jeder kann das tun, was er eben tun kann und darauf kommt es an.

    Diskutieren ist wichtig, hilft aber nichts ohne das was getan wird.

  • Zum Thema nur eine Person und wie das andere Großstädte lösen habe ich mal einen Bericht gesehen . Ich weiß nicht mehr genau welche Stadt es war ;) Hongkong oder Singapur . Da war es so das es grundsätzlich verboten war die Stadt einzeln zu befahren . Und dann war es noch so das an dem einen Tag nur die mit geraden Anfangszahlen am Kennzeichen in die Stadt durfte und den nächsten Tag die ungeraden . Aber da wusste man sich auch zu helfen . Die es sich leisten konnten hatten 2 Autos . Eins mit geraden und eins mit ungeraden . Und die Einpersonensache wurde umgangen in dem sich die ärmeren Menschen von den Stadtrandgebieten gegen einen Obolus als Mitfahrer anboten .

  • Ich Reihe mich in die schlechte Laune Runde mit ein...

    Gestern nen schnellen Check beim E-Bike gemacht. Vorderrad mit Radlagerschaden und die Lager für die billigstnabe sind natürlich nirgends einzeln zu bekommen (Fahrrad 4,4k€).

    Am Carbonrahmen mittlerweile ne gute Hand voll sautiefer Platzer im Lack bei denen ich hoffen muss, dass das Carbon nichts abbekommen hat.


    Hab mir nun als schnellste Lösung ein komplettes Vorderrad gekauft, da ich niemanden im Umkreis gefunden hab, der mir eine neue Nabe in den nächsten Wochen einspeichen kann.


    Die eine Werkstatt meinte am Telefon, wenn ich jemanden finde der sowas noch zuverlässig macht, soll ich bitte den Kontakt weiterleiten ?(

  • Weil sich unser Stift jetzt nach der Gesellenprüfung ne gebrauchte EXC 300 " zum auf der Strasse rumfahren " kaufen will.

    Natürlich völlig beratungsresistent wie man in dem Alter halt ist ;) , immerhin hab ich ihn von nem " Crosser mit TÜV " schon zur Enduro gebracht .

    Die nächste Frage war dann " ölt man so einen Luftfilter eigentlich ein ? nee oder..." ;(


    Und an wem bleibts wieder hängen ??? :/ :rolleyes: 8|

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

  • Daher ist es ja auch unbedingt nötig, so schnell wie möglich aktiv zu werden.

    ja Co² weg, und auf schatten und Wasserhaushalt setzen. Dein Link bezieht sich wieder nur aufs CO² , bzw warum Savannen, Grasland nicht aufgeforstet werden sollen. Das halt ich für ökologischen blödsinn, wie Bäume anzupflanzen die dort sonst nie gewachsen sind

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • ich verstehe auch immer weniger warum die Jugend so beratungsresistent ist

    Weil die Schule uns so prägt. Immer der beste zu sein. Und wenn ichs so nicht erreiche, hol ich mir ne Pimmelverlängerung mit der ich eigentlich nicht zurecht komme :/


    Another brick in the Wall

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • ich verstehe auch immer weniger warum die Jugend so beratungsresistent ist

    .

    Also ich glaube das liegt an der Phase der Jugend selber . Wenn man mal ehrlich ist hat man doch in dem Alter selber Sachen gemacht über die man heute den Kopf schüttelt und auch als beratungsresistent bezeichnen würde . Also bei mir gibts da so paar Sachen :saint: :D

  • Ich wollts gerade sagen .

    War bei mir nicht anders , sobald es ging musste nach der DT175MX ne runtergerittene billige Wettbewebkskarre her , hauptsache " ne GS " ;) ^^

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

  • Also dann: Klima hat sich geändert ist vielfach dokumentiert und bewiesen, nur als Beispiel die Gletscher, weiters auftauender Permafrost in den Alpen und in Sibirien. Wer nicht mit Scheuklappen rumläuft kann es nicht mehr leugnen. Also ist auch das Wetter im Durchschnitt ein anderes.

    usw..

    Also, wenn sich das Klima nicht mehr wandelt , DANN würd ich mir echt Sorgen machen.

    Das Gletscher schrumpfen und auch wieder wachsen , ist wohl auch ziemlich normal.

    Dass das Wetter im Durchschnitt ein anderes sein soll , ist mir nicht aufgefallen.

    Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.


    " Hier geschieht ein Menschheitsverbrechen. " Dr. Wodarg , Mai 2020

  • Schlechte Laune weil mt 07 verkauft U teteteh Rally raid gefahren,top mopet aber was haben die sich bei der Tankbreite gedacht ??? Dann Gasgas 700 gefahren U fand den Eimer voll kacke,überhaupt kein Druck untenrum,da waren meine xr,s kräftiger.......sehr schade,gibt kaum neue mopets die mir komplett gefallen.... :(

    Ich kenne Teneres nur mit breitem Tank.

    Wie gefällt Dir die Desert X von Ducati ?

    Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.


    " Hier geschieht ein Menschheitsverbrechen. " Dr. Wodarg , Mai 2020

  • Also, wenn sich das Klima nicht mehr wandelt , DANN würd ich mir echt Sorgen machen.

    Das Gletscher schrumpfen und auch wieder wachsen , ist wohl auch ziemlich normal.

    Aber nicht in der Geschwindigkeit, wie‘s derzeit passiert. Das ist nicht mehr normal.Das Klima wandelt sich derzeit innerhalb von 100 oder 200 Jahren so schnell wie normalerweise innerhalb mehrerer Tausend Jahre.


  • Aber nicht in der Geschwindigkeit, wie‘s derzeit passiert. Das ist nicht mehr normal.Das Klima wandelt sich derzeit innerhalb von 100 oder 200 Jahren so schnell wie normalerweise innerhalb mehrerer Tausend Jahre.

    Das ist so nicht ganz richtig. Im Mittelalter besiedelten Wikinger Grönland (=Grünland!) und Funde belegen, dass die dort Ackerbau betrieben. Anhand der Funde gehen Archäologen davon aus, dass das Gebiet innerhalb 10-20 Jahre unbewohnbar wurde und aufgegeben werden musste. Ist aber für mich kein Argument, dass wir jetzt nichts unternehmen müssen. Aber nicht primär wegen der kontrovers geführten Diskussion über die menschengemachte Klimaerwärmung, sondern wegen dem Raubbau, der wir unserer Erde antun.


    Gruess

    hitch

    bang that head that doesn't bang :teufelgri

  • Das ist so nicht ganz richtig. Im Mittelalter besiedelten Wikinger Grönland (=Grünland!) und Funde belegen, dass die dort Ackerbau betrieben. Anhand der Funde gehen Archäologen davon aus, dass das Gebiet innerhalb 10-20 Jahre unbewohnbar wurde und aufgegeben werden musste. Ist aber für mich kein Argument, dass wir jetzt nichts unternehmen müssen. Aber nicht primär wegen der kontrovers geführten Diskussion über die menschengemachte Klimaerwärmung, sondern wegen dem Raubbau, der wir unserer Erde antun.


    Gruess

    hitch

    Hallo Hitch, der Raubbau ist auch ein Faktor, das ist auf alle Fälle richtig. Ebenso die Bodenerosion wo durch falsche Bewirtschaftung Humus verloren geht. Das sind auch Themen mit viel Potential zur Klimarettung. Humus lässt sich auch wieder aufbauen, so wie Wald. Beides bindet eine wesentliche Menge CO2. Damit liesse sich also das CO2 aus der fossilen Verbrennung wieder der Atmosphäre entziehen. Diese Möglichkeiten gehören zu den vielen Massnahmen, die dann alle zusammen was bewirken. Aber eben nicht allein. CO2 Vermeidung ist wahrscheinlich die schnellste und größte Stellschraube.


    Viele Grüße, Erhard


    P.S.:

    Zur mittelalterlichen Warmzeit, die ist hier eher kein Argument:


    "Die Wärmeperioden des Mittelalters waren aber zeitlich und regional uneinheitlich, anders als die seit dem 20. Jahrhundert weltweit gleichzeitig voranschreitende Erwärmung. Im 21. Jahrhundert hat sich die Erde weiter erwärmt. Die mittleren Temperaturen der letzten dreißig Jahre sind inzwischen wahrscheinlich höher als die aller gleich langen Zeiträume im Mittelalter.[3][1][2][4]Auch ist die Geschwindigkeit der globalen Erwärmung so groß wie nie seit mindestens 2000 Jahren, wahrscheinlich auch ohne vergleichbares Beispiel in der jüngeren Erdgeschichte.[5][1][6]


    Quelle:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mittelalterliche_Klimaanomali

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Hey erhard

    Na da sind wir ja wieder fast der gleichen Meinung ;)

    Nur die Interpretation der Schwankungen sehe ich etwas anders (Deine Hockeyschlägerkurve nimmt ein anderes Zeitfenster als die meine) aber Grundsätzlich gebe ich Dir recht. Die Dekarbonisierung unserer Energiegewinnung muss sich ändern. Wenn auch der momentane Weg unkoordiniert (schlechte Energielieferanten abschalten, bevor nachhaltiger Ersatz verfügbar ist) und einseitig (Atomenergie wird in einigen wenigen! Ländern ignoranterweise geächtet) war und ist es doch immer so, dass am Anfang eines Wandels immer der erste Schritt mal gemacht werden muss.

    Viele Länder/Regionen haben jedoch nicht die Ressourcen, um aus dem alten Muster auszubrechen. Das ist ein riesiges Problem, wo ich persönlich noch kein Licht sehe.


    Gruess

    hitch

    bang that head that doesn't bang :teufelgri

  • ...weil ich gestern iwie blöd aufgetreten bin und mir dabei wohl (Eigendiagnose) am äußeren Meniskus was geholt hab. Dick ist zwar nichts, tut aber bei Belastung übel weh. Treppe runter ist ganz mies, kann immer nur das betroffene Bein runter setzen und dann mit dem anderen Fuß auf die selbe Stufe hinterher. Kommt echt blöd. Hoch nehm ich mim li Bein immer zwei Stufen und zieh das re dann nach. Wenn das Bein flach liegt, geht es gut, aber sobald ich das Knie anheb und beuge, wird's echt übel. Oh man, hoff nur das is nix Ernsthafteres.. :(

  • ...weil ich gestern iwie blöd aufgetreten bin und mir dabei wohl (Eigendiagnose) am äußeren Meniskus was geholt hab. Dick ist zwar nichts, tut aber bei Belastung übel weh. Treppe runter ist ganz mies, kann immer nur das betroffene Bein runter setzen und dann mit dem anderen Fuß auf die selbe Stufe hinterher. Kommt echt blöd. Hoch nehm ich mim li Bein immer zwei Stufen und zieh das re dann nach. Wenn das Bein flach liegt, geht es gut, aber sobald ich das Knie anheb und beuge, wird's echt übel. Oh man, hoff nur das is nix Ernsthafteres.. :(

    Menisken haben keine oder kaum Nerven. Wenn das Knie weh tut dann hat das meist andere Ursachen.

    Wenn die Schmerzen nicht zu schlimm sind würde ich erst mal abwarten. Nach 2 Kreuzband Operationen melden sich die Knie auch ab und zu mal, aber Schwellungen gehen bei mir innerhalb von ein paar Tagen wieder weg.

    Vollcross ist mir zu Krass ! Ich fahre nur Halbcrosser !!!

  • Das ist so nicht ganz richtig. Im Mittelalter besiedelten Wikinger Grönland (=Grünland!) und Funde belegen, dass die dort Ackerbau betrieben. Anhand der Funde gehen Archäologen davon aus, dass das Gebiet innerhalb 10-20 Jahre unbewohnbar wurde und aufgegeben werden musste.

    Die rapide Abkühlung damals hatte auch etwas mit dem Ausbruch eines Vulkans zu tun. Das war nicht einfach "oh hier ist ein Beispiel wie sich das weltweite (!) Klima schnell ändern kann":


    Zitat

    In 1257, a volcano on the Indonesian island of Lombok erupted. Geologists rank it as the most powerful eruption of the last 7,000 years. Climate scientists have found its ashy signature in ice cores drilled in Antarctica and in Greenland’s vast ice sheet, which covers some 80 percent of the country. Sulfur ejected from the volcano into the stratosphere reflected solar energy back into space, cooling Earth’s climate. “It had a global impact,” McGovern says. “Europeans had a long period of famine”—like Scotland’s infamous “seven ill years” in the 1690s, but worse. “The onset was somewhere just after 1300 and continued into the 1320s, 1340s. It was pretty grim. A lot of people starving to death.”

    Why Did Greenland's Vikings Vanish?
    Newly discovered evidence is upending our understanding of how early settlers made a life on the island -- and why they suddenly disappeared
    www.smithsonianmag.com

  • TheBlackOne

    Teilweise korrekt, der Ausbruch des Vulkans ist dokumentiert. Wird aber vielfach nicht als Auslöser, sondern als Beschleuniger der mittelalterlichen Abkühlung genannt. Auch beim Ausbruch des Tambora 1815 und später 1883 beim Krakatau vermerkte man eine kurzzeitige Abkühlung, die recht verheerend waren für das Klima, aber eine Ausnahme darstellen.


    Gruess

    hitch

    bang that head that doesn't bang :teufelgri

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!