• Hallo an alle
    Ich bin eine absolute Pfeife in Sachen social media und auf keinerlei Plattform Mitglied, schau mir aber gerne die Endur- und Trial pros auf YouTube an. Ich würde darüber hinaus gerne a bissi mehr erfahren, wie zum Beispiel aktuelle Wettkämpfe sonstige Infos, Fotos etc.
    Auf welchen Plattformen geht das am besten? Welcher pro hat seine Seiten aktuell? Zahlt sich das überhaupt aus, wenn ich mich nur dafür anmelde?


    Grüße

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

  • Hallo an alle
    Ich bin eine absolute Pfeife in Sachen social media und auf keinerlei Plattform Mitglied, schau mir aber gerne die Endur- und Trial pros auf YouTube an. Ich würde darüber hinaus gerne a bissi mehr erfahren, wie zum Beispiel aktuelle Wettkämpfe sonstige Infos, Fotos etc.
    Auf welchen Plattformen geht das am besten? Welcher pro hat seine Seiten aktuell? Zahlt sich das überhaupt aus, wenn ich mich nur dafür anmelde?


    Grüße

    Instagram! Youtu.be wird von den wenigsten Profis wirklich genutzt, hier geht's hauptsächlich um Videos Dritter...


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  • Ok, nachdem sonst niemand seinen Senf dazu gibt, werte ich das Schweigen der übrigen Mitglieder als Zustimmung :D


    Danke Jason_CC !

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

  • Termine erfährt man auf FB am ehesten.
    Einige Events in SLO/HR/BIH/RO werden nur auf FB gepostet, ohne eigene Website.

  • Hab mich jetzt auf Instagram angemeldet, danke für den Tip, Facebook möchte ich vermeiden

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

  • Wieso? Du kannst dich mit irgendeinem Fantasienamen anmelden und bei den diversen Sportlern/Sportarten auf gefällt mir klicken, dann siehst auch nur Sachen von denen....

  • FB, Instagram, WhatsApp gehört alles zu FB und die Daten werden miteinander verknüpft.


    Fantasie Namen hilft nur bedingt. FB sammelt Profile selbst von Personen, die nicht angemeldet sind, durch Nennungen von anderen Personen. Über Freundschaften, Emailadresse lässt sich dies mit der Zeit zuordnen.


    Um es FB nicht zu leicht zu machen, sollte man die Apps am Handy meiden, nur über Browser, wie auch WhatsApp.

  • Aha, ok...
    Danke für die Infos :)

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

  • An Fotos von Veranstaltungen kommt man mitunter nur als Facebook- Kunde ran.
    Für Infos rund um das geliebte Hobby auch gut geeignet.
    Die Nachteile sind bekannt. Sich dem Datenklau zu entziehen, dürfte schwierig sein.

  • Ob Facebook, Instagram und Co Daten über uns sammelt, kann uns doch im Grunde fast egal sein.
    Was interessiert es mich ob irgendein Ami weiß ob ich auf Enduro oder MX steh. Oder irgendeine Statistik draus macht. Dort bin ich nur ein Name ohne jegliche Beziehung dazu.
    Die Werbung richtet sich danach, aber ist doch nicht so schlecht, ich brauch keine Werbung für nen Staubsauger. Klar die verkaufen die Werbung, aber jeder der eine Idee hat, darf auch was damit verdienen.
    Das einzige was man beachten sollte:
    Das Internet vergisst nicht und es kann jeder Arbeitgeber etc. nachschauen.
    Folgedessen sollte man nicht alles und jeden Scheiß posten, sobald man auf diesen Seiten unterwegs ist.

  • Offtopic:
    @Stefan16 Naja, z.B. Deine Krankenkasse könnte es in Zukunft schon interessieren, wo Ihr Geld hinfliesst um dann Deine Beiträge extra für Dich anzupassen - vermutlich nicht nach unten.
    Und glaub mir, auch unter einem Pseudonym ist es aufgrund der ganzen Cookies auf deinen verschiedenen Online Geräten ein leichtes genau Dich zu identifizieren, wenn man es will.


    Ich finds immer wieder krass wie leichtfertig die Menschheit diese Technologien annimmt, ohne sich über die langfristigen Konsequenzen dieser schleichenden Aufweichung der Grenzen der Privatsphäre im klaren zu sein, bzw. die Nachteile durch den vermeintlichen Komfortgewinn lachend in Kauf nimmt.


    Ontopic:
    Ich informiere mich hier bzw. haben die meisten größeren Veranstalter auch eigene Seiten ohne Facebook-Zwang. Oder halt über Online/Offline-Magazine. Dass es viele Informationen trotzdem nur via FB gibt finde ich relativ schade.

    Gas geben löst Probleme!

  • Stefan16 Naja, z.B. Deine Krankenkasse könnte es in Zukunft schon interessieren, wo Ihr Geld hinfliesst um dann Deine Beiträge extra für Dich anzupassen - vermutlich nicht nach unten.


    Klar könnte es sie interessieren. Nur posten kann man viele Fotos etc. Beispiel nur weil jemand ein Foto vom Fußballfans mit Bengalen als Titelbild hat, ist er noch lange kein Hooligan...
    Mit viel Aufwand können sie einem vielleicht auch nachweisen, dass ich da am Moped sitz.
    Abgesehen davon wird das mit dem erhöhen wohl kaum so durchgehen, wenn wird es ein Bonus Malus System geben wie z.B. bei den Selbststängigen jetzt schon.


    Und glaub mir, auch unter einem Pseudonym ist es aufgrund der ganzen Cookies auf deinen verschiedenen Online Geräten ein leichtes genau Dich zu identifizieren, wenn man es will.


    Ich benutz keine Pseudonyme. Und genau das "wenn man will" ist entscheidend, wer will schon genau den einen identifizieren? Damit lässt sich kein Geld verdienen, zuviel Aufwand für praktisch keinen Nutzen.


    Ich informiere mich hier bzw. haben die meisten größeren Veranstalter auch eigene Seiten ohne Facebook-Zwang.


    In DE vielleicht. Siehe Posting vom @Mankra

  • Ob Facebook, Instagram und Co Daten über uns sammelt, kann uns doch im Grunde fast egal sein.


    Ne auf keinem Fall. Klar, dass passende Werbebanner eingeblendet werden stört nicht, selbst wenn diverse staatliche Organisationen Daten abrufen können, ist, egal.
    Kritisch ist die ganze Geschichte, da große Datenbroker bei FB, Google, Banken, Ratingagenturen, Kreditkartenfirmen, usw. Daten zukaufen.
    Weiters kaufen diese Datenbroker Daten von Krankenkassen (anonymisiert, aber mit genügend Daten lassen sich diese tw. wieder deanomysieren). FB und Co kaufen wiederum Daten zu.
    So entsteht ein sehr umfangreiches Datenprofil. Was wiederum von Versicherungen, Banken, Ratingagenturen, usw. zugekauft werden.
    Kann irgendwann passieren, dass es schwer ist, eine Kranken oder Unfallversicherung zu bekommen, Banken Finanzierungen ablehnen oder zumindest einen Risikoaufschlag erheben, usw.
    z.B. in den USA verschenkt eine Versicherung AppleWatches mit installierter App zum Tracking der Gesundheitsdaten......
    https://www.heise.de/newsticke…n-der-Kritik-3585647.html



    Was interessiert es mich ob irgendein Ami weiß ob ich auf Enduro oder MX steh.


    Dem Ami ist es egal, aber ev. Deiner Bank und Versicherung nicht, siehe oben.
    Schlimmer noch, für "normale" Menschen: Wenn Übergewicht, Google Suche nach Krankheiten, usw. den VS oder Banken bekannt werden...


    Folgedessen sollte man nicht alles und jeden Scheiß posten, sobald man auf diesen Seiten unterwegs ist


    Das auf alle Fälle. Eigentlich sollte man sich sogar mit den Likes zurückhalten.

  • So entsteht ein sehr umfangreiches Datenprofil. Was wiederum von Versicherungen, Banken, Ratingagenturen, usw. zugekauft werden.
    Kann irgendwann passieren, dass es schwer ist, eine Kranken oder Unfallversicherung zu bekommen, Banken Finanzierungen ablehnen oder zumindest einen Risikoaufschlag erheben, usw.


    Im Grunde könnte man auch sagen, wer das System mehr belastet muss auch mehr zahlen :evil:


    z.B. in den USA verschenkt eine Versicherung AppleWatches mit installierter App zum Tracking der Gesundheitsdaten......


    Einfach genial.

  • wer das System mehr belastet muss auch mehr zahlen


    Wenn es nur um angepaßte Tarife, wegen freiwilligen Gegebenheiten (Hobby) OK.
    Wenn jede VS ablehnt, weil ein Algorithmus meint: Zu hohe Gefahr, unrentabel, weniger witzig.


    Einfach genial.


    Für die VS: Ja

  • Wenn jede VS ablehnt, weil ein Algorithmus meint: Zu hohe Gefahr, unrentabel, weniger witzig.


    Ob die Daten in solchen Fällen wohl nochmal von einem "Experten" angeschaut werden? Wahrscheinlich zu teuer...
    Aber im Endeffekt ist es doch legitim, eine VS will auch Gewinn erwirtschaften.
    Bei KFZ VS werden die Daten doch genauso ausgetauscht und es kann vorkommen, dass man keine VS mehr bekommt.

  • Bei KFZ VS werden die Daten doch genauso ausgetauscht und es kann vorkommen, dass man keine VS mehr bekommt.


    Doch bekommst immer, geht im Kreis, jedem Tag gibt es eine VS, welche Verpflichtet ist, auch Härtefälle zu versichern.

    • Offizieller Beitrag

    Diese Algorythmen werden übrigens immer mächtiger, es ist heute schon so daß z.B. bei einer Kreditbearbeitung deine Bonität in Frage gestellt werden kann nur weil du im falschen Stadtteil wohnst.

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!