KTM Adventure 790

  • Schon interessant, dass es dafür ne Zielgruppe gibt! ;)


    Es gibt für alles einen Abnehmer , der muss nur erst den Artikel finden .
    Da viele 790 er Fahrer sich über den ach so schlechten Windschutz beschweren , wird dieser von Rade
    mit Sicherheit noch mehr und auch nicht Rally Kunden finden .


    Angebot und Nachfrage und die Nachfrage nach so etwas ist eindeutig da .
    wer zuerst liefert ist dann der Marktführer ...

  • Grins mitm gruss


    Grins ruhig denn die wenigen " Wehwechen " sind Kinderkram und hauptsächlich auf die unfähigkeiten der Händler zurückzuführen .
    Wie sonst kann man solche Lapalien bei richtiger Endkontrolle vor der Auslieferung durch Händler erklären ..
    und viele laufen bereits 25000km ohne Macken ...


    Wart mal die 700 er Yamaha Beiträge mit Fehlern ab wenn die real auf der Straße beim Endverbraucher fährt .
    Und bei jedem Hersteller gibts das eine oder andere was sich erst einspielen muß .
    Auch BMW ist da keine Ausnahme ...


    Aber eines ist ist bei allen gleich
    es schreiben nur die "Problem Besitzer “ über ihre Wehwechen ....


  • Schöner Bericht und die Strecken ( bis auf den Gardasee )
    hab ich grad aktuell auch erst wieder gefahren.
    Albanien steht auch wieder auf der Liste, lohnt sich echt dort ..
    Wußte gar nicht das die normale Adventure so schlecht am Federbein einzustellen ist .
    Ist bei der R ein Klacks ...und ich empfinde das als Vorteil das dort kein Handrad im dreckbereich des Hinterrades und der Koffer ist

  • @ TT Georg


    die neuesten Wehwehchen der 790 Adventure


    zitat :
    Bei mir sammeln sich jede Menge tote Insekten zwischen Kühler und dessen Schutz.
    Zitat Ende :
    =O

    Mal gut das ich Yamaha fahre.
    Tränen lache


  • Zitat :


    Bei mir sammeln sich jede Menge tote Insekten zwischen Kühler und dessen Schutz.


    Vielleicht wurde es hier schon mal erwähnt, aber mir ist es negativ aufgefallen und möchte es deshalb hier ansprechen.


    Die Insekten fallen nicht von alleine heraus. Um sie vollständig zu entfernen, muss leider der Kühlerschutz abgebaut werden.


    Zitat Ende



    Meine Fresse !!!!

  • Jungs, Ihr müsst nachsichtig sein, da sind ne Menge, die - wie soll ich es diplomatisch ausdrücken - einen anderen Hintergrund haben als die Meisten hier in diesem Forum und/oder noch nie eine KTM besessen haben und darum die Basics noch nicht ganz begriffen haben.


    KTM und Loctite 243: never ending Love ;-)

  • Jungs, Ihr müsst nachsichtig sein, da sind ne Menge, die - wie soll ich es diplomatisch ausdrücken - einen anderen Hintergrund haben als die Meisten hier in diesem Forum und/oder noch nie eine KTM besessen haben und darum die Basics noch nicht ganz begriffen haben.


    Das kannst du laut sagen.
    Ich hab mal irgendwo gehört/gelesen daß die als sie anfingen Strassenmotorräder zu bauen die Schrauben umgestellt haben. An den normalen Sechskantschrauben mit kleiner Schlüsselweite und Bund sieht man nämlich daß die im Werk einmal angezogen wurden. Das haben manche Kunden tatsächlich bemängelt =O . Seitdem gibts diese Sechkantschrauben mit zusätzlichem Torx .


    Ab das wahr oder eins der vielen Gerüchte ist weiss ich allerdings nicht.


  • die Basics noch nicht ganz begriffen haben.


    ich seh die ” Basics “ so .
    Schon als Kleinkind wurde gekreischt wenn das Spielzeug kaputt war ...
    und aktuell hat sich daran nichts geändert. Außer das Kreischen nicht bringt und man sich in den
    “ach so wirksamen” Socia Medien negativ äußert und dort schriftlich herumheult .
    Spielzeug ist dann aber immer noch kaputt und meist kommt dann Papa mit dem Familienanwalt ...


    Sind in der Werkstatt und anstatt dort zu fragen wie man die Kettenspannung kontrolliert wird sofort im Forum ein Beitrag eröffnet ....
    Frag mich wie die den Schein fürs Moped bekommen haben :D

  • @huskycrosser
    Hast ja recht. Bin selber sehr viel in diesem Forum gewesen, als ich noch Strassen-KTM hatte und Anfangs war es auch tiptop....
    Aber ich mach jetzt den Satz nicht weiter, denn ich finde es nicht gut, in dem einen Forum über andere Foren zu "lästern".


    Anyway, ich finde die 790er ist insgesamt ein grosser Wurf, vor allem die @R finde ich richtig gut. Ich könnte mir sogar vorstellen, mal eine zu kaufen. Aber dafür fehlt leider die Kohle :-)


    Gruess
    hitch

  • Ist so ok hitch


    ich fand anfangs die 700er als Yamaha Fahrer auch sehr interessant , hab dann aber nach
    dem intensiven Real und Testkontakt schnell festgestellt das sie eine von vielen war die auch nicht das ist was ich wollte.


    Dann konnte ich die 790 Adventure testen und hab dann feststellen müssen das die genau die schnittmenge
    zwischen der 690 R und der 1090 R von Ktm ist .
    Fazit :
    Ich hab die 790 Adventure R nach reiflicher Abwägung gekauft und hab scheinbar ein “Spezial Montagsmodell ” erwischt.
    Kann machen was ich will es geht einfach nichts von all den " dort beschriebenen Krankheiten “ an den Start.
    Sie rennt und macht höllisch Spaß und was mir optisch und praktisch nicht gefällt das ändere ich oder Bau es
    einfach so um bis es mir passt...


    Nächstes Jahr gibts bestimmt mehr R als gebrauchte und dann kannst du immer noch zuschlagen wenn du es
    mal möchtest .

  • Die KTM790 hat sich bei einem Test mit etwas anderen Wichtungen als hier gegen einige der bisherigen Platzhirsche durchgesetzt:


    Und das bei einem Test, bei dem die eigentliche Stärke (Offraod) im Grunde keine Rolle spielt.

  • Naja
    Test lass ich mal dahingestellt ...


    Die At gehört da nicht in die Gruppe sondern die T700


    die 1090 er kann man eher mit der At vergleichen


    Die Tiger mit einstellbarem WP Fahrwerk und die 790 Adventure ohne dies zu testen ist schon seltsam
    Ein weiches Schaukelfahrwerk gewinnt weil das Komfort ist und ne weiche Bank hat ?
    Die kann man bei allen anderen auch draufstecken ...
    Aber so sind Test s
    Ein Ein Bekannter ist grad dabei seine neue AT zurückzugeben , was da alles trotz 21 Zoll Fahrwerk

    nicht funktioniert ist schon ne Hausnummer
    ....
    wäre die Tenere dabei gewesen hätte bestimmt die den Ersten Platz gemacht

  • Mir ging es mehr darum, dass die 790 selbst die primär auf Straßenverkehr konzipierte BMW und Triumpf im Bereich Street geschlagen hat- wirklich Offroad sind die ja nicht gefahren.
    Das die Tests immer in gewisser Weise durch Vorlieben der Testfahrer an Neutralität verlieren ist ja nichts neues. Offroad ist die 790 ja noch viel weiter vorn...

  • War schon klar Mister T , nur der vergleich hinkt halt und sie ist trotzdem besser ...
    Die 790 ohne WP voll einstellbar gegen die Tiger mit und der " Sieger " mit " Sänftenfahrwerk "
    Was ich nicht gesehen habe ist ob das sogar die Adventure Sport war .


    Ich kenne AT Fahrer die ihrem Fahrwerk erst mal so " Manieren " oder so beibringen mussten und seit gestern jemand der das Ding sogar wegen erheblichen Mängeln Wandeln per Anwalt zurückgeben will .

  • Ja, hast du alles weiter oben schonmal geschrieben.
    Wenn das Fahrwerk ab Werk gut eingestellt ist, dann kann es auch ohne Einstellerei gut funktionieren- die Einstellknöpfe würde ich nicht überbewerten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!