Thema: Schlauch

  • Ich habe genau die gegenteiligen Erfahrungen mit den 4mm Elefanenschläuchen gemacht und würde sie nicht mehr einsetzen.
    Beim Endurowandern ist bei 2 Moppeds das Ventil hinten abgerissen bei ca. 0,4-0,5 bar. Einmal mit einem und einmal mit 2 Reifenhaltern. Mit den dünnen Schläuchen ist das noch nie passiert. Das passt auch zu den Erfahrungen des örtlichen Guide in Tschechien.
    Ich vermute das Problem ist, dass die dicken Schläuche sich kaum gegen den Mantel verdrehen können wenn der rutscht und insgesamt viel steifer sind. Das Ventil ist da auch sehr stabil und reisst eher bevor es sich verdrehen kann. Vom Gewicht der ungefederten Massen und dem Act beim Reifenwechseln mal ganz zu schweigen.


    Beim nächsten Reifenwechsel kommt Tubilss rein.


    Aus dem ventilloch ein langloch machen, dann kann er auch arbeiten :)

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Jetzt sind wir aber schon recht weit vom eigentlichen Thema weg. Die ganzen Luftdrücke von ~0,5 Bar (oder auch 0,7, je nach Untergrund) funktionieren vielleicht beim ganz langsamen Enduro. Wenns zügiger wird und erst recht beim MX schlägt das aber voll durch, egal was da drin ist.
    Wenn ich Schläuche kaufe, dann immer welche mit ~ 3 mm. Wirken robust (auch ums Ventil), sind aber deutlich leichter als z.B. die Michelin UHD 4 mm und kosten auch nur die Hälfte.

    • Offizieller Beitrag

    Mousse mag für sehr ambitionierte Endurosportler, Profis und Menschen mit keinem anderen Lebensinhalt als Enduro eine tolle und perfekte Sache sein. Für mich nicht. Wenn ich statt 0,3 bar auf 0, 8 bar wegen spitzen Steinen gehen möchte, möchte ich nicht das Mousse wechseln, sondern einfach Luft aufpumpen.
    Und: Tubliss ist dabei (fast ) genauso pannensicher.


    Bei richtiger Montage funktionieren C18, XT754 und C19 sehr gut in Kombinnation mit Tubliss.
    Rotierende Masse: Ist sowohl hinten als auch vorne deutlich leichter als ein 4mm Schlauch und als Mousse.


    Klare Kauf-Empfehlung.


    Tubliss ist in steinig/felsigem Gelände fast noch anfälliger als mit Schlauch. In der Toscana hatte ich damit in 3 Wochen Enduro fahren (nicht am Stück ;) ) 2 Platten, jeweils durch kleine Beschädigungen des Reifens in der Flanke. Unser dortiger Tourguide ist aus demselben Grund vom Tubliss wieder weggegangen, weil er zuviele Defekt durch minimale Beschädigungen des Reifens hatte, die durch Steine/Felsen hervorgerufen werden. Beim Schlauch machts nix aus, beim Tubliss ist die Luft draussen.


    Auf jedem anderen Untergrund fahre ich Tubliss, in obigem nur noch Mousse.

  • Wie immer das gleiche Spiel... Der TE frägt explizit fürn MX Bereich und dann kommen Ratschläge fürs Enduro in der Toscana ...

    All the cocaine in the world and your nose is still in my business :whistling:

  • Wie immer das gleiche Spiel... Der TE frägt explizit fürn MX Bereich und dann kommen Ratschläge fürs Enduro in der Toscana ...

    Ist das nicht eine Forenregel? :D :D :D


    MX: Luft
    Enduro: Dicke Schläuche/Mousse
    Hat eh jeder seine eigene Philosophie oder sollte ich sagen Religion?

    Wer nichts weiß muss alles glauben

  • ...beim MX dünne schläuche, bei einem platten kann man die max.800m auch so fahren ! mousse bzw. dicke schläuche sehe ich beim MX auch nicht ! 8)

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Wie immer das gleiche Spiel... Der TE frägt explizit fürn MX Bereich und dann kommen Ratschläge fürs Enduro in der Toscana ...


    Und es muss immer einen Blockwart für jeden Thread geben, der sinnvolle Anworten zum Thema liefert damit hier niemand einfach wild rumdiskutiert - Auch eine alte Forenregel... nichts für ungut,... :P


    Das mit dem Tubliss im steinigen finde ich interessant.

    Gas geben löst Probleme!

  • Macht das denn Gewichts mäßig Viel aus ob 2 oder 4 mm?


    Gegenüber den verstärkten Schläuchen ist ein Fatbike-Schlauch 400g (!) leichter. Und wie schon von anderer Stelle geschrieben: an einer besseren Stelle kann man Gewicht nicht sparen (ungefedert und am äußersten Rad-Radius rotierend).

    Imagine that I told you that a motorcycle manufacturer was working on a revolutionary engine design for 2013 that was eight pounds lighter, revved quicker, produced ten more horsepower (per quarter liter), had one-tenth the moving parts, was cheap to produce, cost less to maintain and could be rebuilt for a quarter of the price of your four-stroke? Would you be interested?


  • Gegenüber den verstärkten Schläuchen ist ein Fatbike-Schlauch 400g (!) leichter. Und wie schon von anderer Stelle geschrieben: an einer besseren Stelle kann man Gewicht nicht sparen (ungefedert und am äußersten Rad-Radius rotierend).


    Doch - am Reifen :saint: :saint: da weigern sich aber ernsthaft alle über Gewicht zu reden.
    Im Ernst, was ist am Fatbike-Reifen das spezielle?

    Gruß, Kai

  • Der Reifen ist also an einer anderen Stelle positioniert?
    Es ist nix besonders daran, sondern der Schlauch ist günstiger und leichter. Jedenfalls habe ich den fatbike-Schlauch auch als Geheimtipp verraten bekommen, gibt durchaus auch einige andere die das Konzept nutzen

    Imagine that I told you that a motorcycle manufacturer was working on a revolutionary engine design for 2013 that was eight pounds lighter, revved quicker, produced ten more horsepower (per quarter liter), had one-tenth the moving parts, was cheap to produce, cost less to maintain and could be rebuilt for a quarter of the price of your four-stroke? Would you be interested?

  • Der Reifen ist also an einer anderen Stelle positioniert?


    Ja, weiter außen - rund 1-2 cm. Smiley nicht übersehen... :saint:


    Der Reifen ist also an einer anderen Stelle positioniert?
    Es ist nix besonders daran, sondern der Schlauch ist günstiger und leichter. Jedenfalls habe ich den fatbike-Schlauch auch als Geheimtipp verraten bekommen, gibt durchaus auch einige andere die das Konzept nutzen


    Wieso ist er leichter? Weil dünner? Dünn, wie ein nicht vertärkter? Wie sieht es da mit der Haltbarkeit aus?

    Gruß, Kai

  • Was ist denn bitte ein fatbike Schlauch? Gibt's den in 18 und 21 Zoll? Was bietet das Ding für Vorteile?


    würde mich auch interessieren !!! :huh:

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Endlich mal ein neuer Tip.
    Find ich gut den Fatbike Schlauch für MX. Luftdruck natürlich so, dass Durchschläge auszuschließen sind. Strecken mit blöden Steinen und Kanten dürften hier der Angstgegner sein.(Im MX wohl selten). Sicher ein noch geringeres Gewicht als Tubliss und daher Handlingking. Falls mal ein Platten kommt dürfte die Luft blitzartig den überdehnten Schlauch verlassen, wie bei den Fahrrädern (Fahrrad-Schlauch ist viel kleiner als der Bauraum und nur durch Dehnung wird er passend)


    Tubliss hatte ich jahrelang mehrere Sätze und bin nicht (mehr) überzeugt. Ständig muss man 4! Luftdrücke überprüfen. Pannen hatte ich bald mehr als mit Schlauch am Reifen, nie am Hochdruckteil. Aber man kommt weit auch ohne Luft, weil der Reifen in der Felge bleibt. Das schaffen sonst nur 3 Reifenhalter. Und Fahren mit wenig Druck, einstellbar ist was feines. Von der Performance ein tolles System!


    Das mit Abstand entspannteste sind für mich Mousse, wer allerdings hier optimalen "Luftdruck" haben will hat hohen Aufwand. Ich fahr es einfach solange es geht. Im MX ghen Mousse angeblich schnell kaputt. (Wahrscheinlich die falschen. Bei der Paris Dakar halten Mousse ja auch, sind aber spezielle)


    Schläuche 4mm sehe ich nur beim Enduro. In Verbindung mit harten Karkassen ziemlich robust. Das Ventilabreissen ist ein häufiges Thema. Also Schläuche hier gut kontrollieren vor Einbau und ggf. größeres Loch in die Felge dass es arbeiten kann. Gute Qualität kaufen (z.B. Michelin)
    Mein Lieblingsschlauch ist eigentlich der verstärkte Michelin, also nicht UHD4mm sondern der 3mm.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • ob es sinn macht einen 26er schlauch in einer 18er felge zu fummeln, oder 3x rum wickeln :P

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • googeln kann ich selbst... Danke für die Hilfe


    Die Ironie galt nicht Dir sondern.... Mir gehts wie Dir, ich weiß immer noch nicht was in diesem Fred unter "Fatbikeschlauch" gemeint ist.

    Wer nichts weiß muss alles glauben

  • Das Ventilabreissen ist ein häufiges Thema.


    Oftmals aber auch nur deshalb, weil das Ventil mit der Kontermutter festgeschraubt wird

    Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!


    Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.


  • Gut zusammengefasst!

    Imagine that I told you that a motorcycle manufacturer was working on a revolutionary engine design for 2013 that was eight pounds lighter, revved quicker, produced ten more horsepower (per quarter liter), had one-tenth the moving parts, was cheap to produce, cost less to maintain and could be rebuilt for a quarter of the price of your four-stroke? Would you be interested?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!