Weiblich und unter 1,60m - welches Bike kaufen?

  • Hallo Offroader,
    mein Name ist Fabienne und ich bin noch ganz neu in der MX Szene.


    Nach den ersten motivierenden Fahrten mit einem Leihbike bin ich gerade frisch infiziert mit der Zweiradsucht intensiv auf der Suche nach einem passenden Bike für mich.
    Ich freue mich auf Unterstützung, Tipps und Tricks von euch!


    Mein Problem: Mit nur 1,57 m Körpergröße wirds schwer mit dem Bodenkontakt auf den meisten Bikes.
    Trotzdem will ich natürlich schon was mit ein wenig Power und kein "Kinderbike".
    Viele von der Höhe passende Motorräder haben leider nur 85ccm.


    Wie sind eure Erfahrungen, reichen die 85ccm für Anfänger? Ich möchste mir ja nicht gleich wieder was neues kaufen müssen.
    Was ist euer Tipp für ein Anfängerbike und kennt ihr vielleicht ein Bike mit geringerer Sitzhöhe und trotzdem Leistung?
    Seid ihr vielleicht selbst wie ich nicht die Größten und habt trotzdem das perfekte MX Bike gefunden?
    Gibt es Möglichkeiten - ggf. welche - ein Bike auch ein wenig "tieferzulegen"?


    Ich freue mich über jeden Rat von euch!
    Gerne auch darüber hinaus andere Ratschläge, die es als Anfänger unbedingt zu beachten gilt.


    Vielen Dank im Voraus :thumbsup:

  • Hallo Fabienne,


    ich will mal den Anfang machen...
    Obwohl es hier im Forum eine eigene Frauenecke gibt, bist du natürlich auch hier herzlich willkommen. Kenne ein paar Frauen die hervorragend fahren, jedoch sind die alle etwas größer, wie du. Im Enduro-Sektor gibt es schon ein paar Modelle Richtung Trialwandern, die auch für kleinere Menschen gut gehen. Beim MX wird es natürlich schwieriger.
    Grundsätzlich solltest du dir nichts zu kräftiges holen und auch peinlichst aufs Gewicht achten (Gewicht deines Moppeds natürlich...), deshalb bieten sich eher die Zweitakter an. Zweitakter mit zu kleinem Hubraum bieten wenig Drehmoment und müssen deshalb mit hoher Drehzahl gefahren werden, was in manchen Situationen knifflig sein kann. Bei zu viel Hubraum ist die Leistung selbst für ein Beginner-Mannsbild schon zu brachial und kostet Kraft und Nerven (schlimmstenfalls Knochensubstanz...).
    Mein Tipp geht bei Anfängern meist zu den 200ccm Maschinen: brauchbares Drehmoment, bei unspektakulärer Spitzenleistung, gepaart mit wenig Gewicht.
    Was die Sitzhöhe angeht kann man die Sitzbank abspecken, die Federelemente in Vorspannung reduzieren, bzw. Überstand erhöhen. Und schlimmsten Falls den Federweg reduzieren. Manchmal werden solche Modelle schon passend bei mobile angeboten.
    Am besten ist auch wenn du ein paar Gleichgesinnte findest, mit denen du fahren kannst und die dir ein paar Tipps geben bzgl. Fahrtechnik und Bike/Technik. Gibt auch spezielle Lehrgänge für Frauen (bei so einem war ich sogar mal dabei, obwohl keine Frau... war trotzdem sehr lehrreich!). So was lohnt sich immer.


    Gruß
    Crawlers

  • Hallo Fabienne :)


    Willst grundsätzlich nur MX fahren oder auch mal Enduro?
    Beim MX kann man die Höhe vom Bike eher vernachlässigen bzw. ist's nicht so schlimm,
    beim Enduro ist Bodenkontakt mit den Füßen oft notwendig bzw. hilfreich wenns mal nicht so klappt...


    Interessant ist hier sicher auch, mit welchen Leihbikes du unterwegs warst und wie du mit diesen Zurecht gekommen bist. :mx:

  • Hi Stefan,
    also eigentlich möchte ich gern MX fahren und das just for fun. Führerschein habe ich eh nicht, also für die Straße muss es nicht sein.


    Welches Leihbike das genau war kann ich dir leider nicht beantworten, war aber eigentlich eine für Kinder/Jugendtraining. Glaube es war war ne 85 ccm.
    Mit der kam ich gut klar (Beine bis zum Boden), allerdings bekomme ich das mit der richtigen Haltung (aus dem Aufrecht stehen wurde eher ein Katzenbuckel) auf der nicht wirklich hin.
    Mir wurde gesagt das Bike wäre zu klein für mich zum fahren.


    Bei der Husa 450 ccm 4 Takt die ich heute Probegesessen habe warens auf jeder Seite vom Fuss noch 20 cm zum Boden, Hoda CRF 250 selbes Problem.
    Ne 125 er Yamaha 4 Takt heute ging nur ganz knapp einseitig auf Zehenspitzen.


    Schrittlänge habe ich übrigens 75 cm gemessen, falls relevant.

  • Ich weiß gar nicht mehr genau, war es Alessio Chiodi? Der hatte jedenfalls oft nen Holzklotz beim Start um aufzutreten. Also jedenfalls kein Hinternis nicht Weltmeisterin werden zu können. Ich glaube sogar eine geringere Körpergröße ist vorteilhafter was den Kraftaufwand beim fahren betrifft, denn je tiefer man aus der Hocke aufstehen muß umso mehr Energie frisst es.

  • Bei der Husa 450 ccm 4 Takt die ich heute Probegesessen habe warens auf jeder Seite vom Fuss noch 20 cm zum Boden, Hoda CRF 250 selbes Problem.
    Ne 125 er Yamaha 4 Takt heute ging nur ganz knapp einseitig auf Zehenspitzen.


    Schrittlänge habe ich übrigens 75 cm gemessen, falls relevant.


    450 ccm mit 4T sind wohl auch etwas gut gemeint am Anfang ;-)
    125 ccm als 4T wahrscheinlich bald mal zu wenig, aber ich bin sowieso ein 2T Fan ;-)


    Mit 75cm Schrittlänge hast aber lange Beine, bin 1,80 und habe ca. 80cm Schrittlänge. Wobei die Schrittlänge fürs Moped fahren sowieso irrelevant ist.

  • draufkommen tu ich irgendwie, aber ich will auch beim anhalten nicht gleich umfallen :P


    Man kann ein bis zwei Zentimeter mit dem Umlenknochen unten am Federbein herunterholen, dazu vielleicht eine flache Sitzbank?


    Ich habe das Problem in die andere Richtung, für mich sind die Mopeds eher etwas zu klein.

  • Mit 27 und Normalgewicht fürs erste 1/4 Jahr oder bisschen länger ne 85er (kann auch ne ältere 80er sein) um sicher um die Strecke zu kommen,danach ne 125 vom Fahrwerksfachmann tiefer legen lassen


    Möglicherweise hat sie ja einen Motorradführerschein gemacht, jemanden dann auf soeinen Zweitaktschreihals zu setzen ist dann vielleicht auch nicht richtig. Soeine 250f lässt sich da wesentlich sanfter steuern als soein kleiner Schreiapparat.

  • Möglicherweise hat sie ja einen Motorradführerschein gemacht, jemanden dann auf soeinen Zweitaktschreihals zu setzen ist dann vielleicht auch nicht richtig. Soeine 250f lässt sich da wesentlich sanfter steuern als soein kleiner Schreiapparat.


    Also zum Normalgewicht: Ich denke mal mit 58 Kilo sollte ich da noch reinfallen.


    Und nein, nen Motorradschein habe ich leider nicht. Ist auch erstmal nicht geplant. Bin was Zweiräder angeht blutiger Anfänger (mir wurde aber zumindest mehrfach ein gewisses Talent bestätigt). Bisher bin ich nur Quad bzw ATV gefahren.

  • Kaum frägt ein 27 jähriges Fräulein ausm Frankenland was, hagelts Beiträge im Minutentakt


    Ja wie in der Disse wa? :D Ich finds einfach gut wenn sich hier auch mal weibliche Gäste melden.


    Ich habe immer mal rübergeschielt, seit ein Jahr kein Beitrag im Frauenparkplatz, da dachte ich mich schon so, hoffentlich werden sie hier nicht noch alle schwul :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!