Infos über Brillen und Masken. Scott,Uvex und wie sie sich alle nennen.

  • Da ja eigentlich jeder Motorradfahrer mindestens eine Brille hat, ist´s mal Zeit so ein Thema auf zu machen.
    Hier darf man auch Bilder und Erfahrungen einbringen aus den Jahrgängen der "echten Klassiker" (Bitte nicht dorthin verschieben ^^, der Satz ist eher als Scherz zu verstehen).


    Erfahrungsberichte ,Reparaturanleitungen,Bilder von Brillen und Gesichtsschutz--- frei Schnauze hier rein bitte.


    Stilmotor Gesichtsschutz aus den 80gern.
    Man mußte eine zusätzliche Brille tragen, fand ich doppelt gemodelt.

  • Die Okula haben wir zu Ostzeiten gefahren. Die gab es auch mit nachgebauter Scottmaske. Werden einige noch kennen.

  • Mindestens ich war geprägt von , wer von den guten fährt was .
    Hatte mal eine komplett weisse Bekleidung, mindestens für kurze Zeit.
    Auch so bei den Brillen, bis die ersten Jethelme aus der Mode gekommen sind. Dann eigentlich nur noch Brille ohne Mundschutz/Gesichtschutz.
    Allein schon von der Sicherheit, damit die Zähne bleiben und zusätzlich hatte ich bei der Scottmaske ein Problem mit der Nase.
    War das Brillenband stramm eingestellt damit die nicht verrutscht, drückte die mir auf meine gebrochene Nase und die Luft wurde knapp.
    Vorteil ganz klar kein Jethelm.
    Mit Brillen bin ich eigentlich immer am besten mit einer Scottbrille zurecht gekommen, zudem war die cooler als Uvex für mich.
    Scott hatte jede Menge Werksfahrer unter Vertrag und die Brillen gab es in fast jeder Farbe.
    Ersatzgläser wurden auch in verschiedene Farben und Tönungen angeboten und gaben eine unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeit.
    Einzigartig war damals auch eine Tönung von oben nach unten mit abnehmbaren Lexan Gläsern.
    Zusätzlich hatte Scott noch ein Brillenmodell mit breiterem und tieferen Rahmen.
    Alles wurde durch ein gutes Händlernetz zu einem unteren Preis angeboten.
    (Steht so ungef. in einem Motorradheft !)

  • Und hier noch ein paar Reparaturversuche... Als Ersatz für den zerbröselten Schaumstoff bei Masken bietet sich diese Dachrinnen-Gaze aus dem Baumarkt an. :-) Hab ich bei der Scott-Maske so gemacht.
    Und für den Schaumstoff an der Brille nehme ich auch den aus dem Baumarkt. Sieht zwar nicht so ganz professionell aus, funktioniert aber prima.
    Falls das Gummiband ausgeleiert ist, hilft 'ne Schicht Silikon aus der Tube, damit die Brille nicht immer vom Helm rutscht.
    Grüße
    Jörg

    Dateien

    • DSC06408.JPG

      (101,81 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC06407.JPG

      (84,38 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC06406.JPG

      (96,35 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC02674.JPG

      (95,8 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC02673.JPG

      (61,74 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Denken ist wie googlen - nur krasser!

  • Also ich finde die "Flügelscott" ja auch geil, aber die ohne ist noch geiler.


    Ich bin früher auch hauptsächlich Jethelm gefahren erst mit Scott, später mit der kantigen Smith-Maske.


    Dann gabs mal eine Phase da war der JT-Korb angesagt, den hatten einige Amis und auch Rolf Dieffenbach zu Maico Zeiten.
    Das war auch die Gamaschen-Ära... :rolleyes:
    Sowas musste natürlich her, also Open-Face Helm, Brille und einen JT-Korb.
    Als mein Kumpel auf den ausserst zweifelhaften Schutz beim Motocross angesprochen wurde meinte er Originalton
    " Das ist genau richtig, das reizt auf steinigen Strecken mehr zum Überholen...." :D


  • Bist du das auf der großen Maico, Olli ?


    So ein Korb Schutz hatte ich auch und später den guten Schutz von Falk.
    Der mußte man am Helm mit zwei Druckknöpfen anbohren, bei normalem Gerangel war der gut. Aber der hätte bei einer Gesichtslandung nie im Leben gehalten was er versprach.
    Akira Watanabe hatte aber sowas auch in etwa :whistling:

  • Ja früher konnte man noch selber am Helm bohren, zwecks Druckknöpfe (Schirm, Kinnschutz). Wenn man heute n Aufkleber rauf klebt oder farblich nachhilft, wird der Helm bei der Maschinenabnahme eingezogen und am Rennende kannst n dir abholen :(

  • Stefan ;( Du entäuschst mich mit deinem Wissen


    BIG GERMAN :thumbsup: ist es....wer ist das wieder gelle ?(


    Auf der 500der Wassergekühlten Maico war mal kurz der K.B. Kreutz und der Wölflinger.
    Dieffenbach und Sautter sind auf der 250er gefahren.
    Olli hat auch so eine Fahrsitzposition ganz weit vorne, dachte das könnte er sein.
    Oder ist´s doch der hier auf Bild 1 wo hinterher springt?
    Ich war´s nicht.


    So wie auf Bild 4 sollte man gekleidet sein damals, war sehr cool.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!