Was ich schon lange mal fragen wollte ....

  • falls du ein messgerät brauchst um die verlegten ethernet kabel (RJ45) zu messen,

    kann ich dir leihen.


    misst zwar nicht die geschwindigkeit, aber identifiziert falsche belegung und kurzschlüsse

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

  • Dagegen habe ich in England und Irland entgegen der landläufigen Meinung oft recht gut gegessen.

    inzwischen geht´s bei den tommies, auch weil ausländische einflüsse greifen.

    in den 80ern in london war´s ne katastrophe, da waren die fastfood ketten das einzig brauchbare. auch was vernünftiges einzukaufen zum selber kochen war grenzwertig. in küsten nähe konnte man wenigstens zum chippy.

    frankreich mittelmeerküste fand ich auch nicht dolle zum essen, nur wenn man ein paar kilometer in´s land gefahren ist ging´s halbwegs. bretagne war ok.

    nord spanien atlantik war gut.

  • Der Test ist mit Mbit/s angegeben.

    Hast das Netzwerk oder Dein Internet getestet?

    Das Internet bis zu Deinem Router ist eine eigene Geschichte.

    Frage: Wie erkenne ich einen 100Mbit Switch wenn nichts oben steht?

    Wenn es nicht drauf steht, dann Modellbezeichnung bei Tante Google eingeben.
    Oder testen.

    Und wie erkenne ich CAT3 oder CAT4 zu CAT5 oder CAT6 Kabeln auseinander?

    Wenn es nicht draufsteht, ausprobieren: Über 2 PCs, Netzlaufwerk, NAS Daten hin/Her schieben und die Geschwindigkeit beobachten.
    Sind es nur ca. 1Mbyte, 11-12MByte oder über 100?
    Die Klasse ist egal, wenn die Geschwindigkeit OK ist.

    Heißt auch wenn die Hauptleitung von einem schwächeren Switch unterbrochen wäre, wären am nächsten Switch wieder 1000Mbit möglich? Klingt unlogisch?

    PC1 > Kabel > 100Mbit Switch > Kabel > 1000Mbit Switch > PC2 = 100MBit

    Im gleichen Netzwerk von PC2 über 1000MBit Komponenten zu PC3 = 1000Mbit.


    Natürlich gibt die langsamste Komponente die Geschwindigkeit bei der direkten Verbindung vor. Aber nur weil z.B. der Internetrouter, das Gateway nur 100MBit kann, heißt dies nicht, dass das ganze Netzwerk so langsam sein muss. Der Rest kann trotzdem untereinander mit 1000Mbit kommunizieren.

    Es müssten 20m über ein vorhandenes aber ausser Betrieb gesetztes Koaxkabel überbrückt werden.


    Die sauberste Lösung wäre, wenns irgendwie ein Netzwerkkabel zum Nebengebäude bringen würdest.

    Funk wäre das Einfachste, wahrscheinlich auch schneller als Koax, aber auch am Anfälligsten.


    LAN over Koax dürfte gut funktionieren, immerhin gibts einige Kabel-TV Anbieter, die recht schnelle Internetzugänge für zig Haushalte über lange Strecken anbieten.

    Ich würde auf einen hochwertigen Adapter setzen. Die Bandbreite wird fürs Internet locker reichen, wenn nur selten größere Daten verschoben werden, ebenfalls.

    Was aber auch beim banalen Surfen sehr wichtig ist, ist die Zugriffszeit, der bekannte Ping. Ob 20 oder 40ms hört sich unwichtig an, aber heute, wo Websiten per Baukasten zusammengeklickt werden und aus hunderten Daten bestehen, macht es schon einen Unterschied, ob 100x20ms oder 100x40ms beim erstmaligen Aufruf einer Website.
    Also nimm nicht das günstigste Set, sondern Etwas aus Mittelklasse.

    Und dann ist es ein Try&Error. Solche Geräte sind keine Lebens-Investition. Ausprobieren, wenn es paßt, dann passts, wenn noch Etwas nicht so optimal ist, hat man Zeit, in Ruhe etwas Besseres zu suchen. Ich hab in den letzten ca. 10 Jahren jetzt das 4 Wlan Mesh Set im Betrieb. Das Geraffel kommt und geht.

  • Man kann in Frankreich durchaus gut und bezahlbar essen gehen. Man darf nur unter gar keinen Umständen in die "naheliegenden" Tourifressbuden gehen. Pressieren darfs also nicht. In ner Ortschaft durch die Gassen laufen und in eine Wirtschaft im hintersten Winkel gehen, da wirds dann meist deutlich besser. Oder Einheimische fragen. Auf jeden Fall alles meiden, wo Bilder in der Speisekarte sind oder wo diese auf Englisch und/oder sonst wie übersetzt ist.


    Habe in Frankreich mal das mit weitem Abstand beste Cordon Bleu meines Lebens gegessen! Wenn man unkompliziert schlemmen will > Italien. Aber auch hier gilt: Nicht in die Tourikneipen gehen. Lieber in nem Kaff zu ner Mama gehen, die selber kocht.

  • Man kann in Frankreich durchaus gut und bezahlbar essen gehen. Man darf nur unter gar keinen Umständen in die "naheliegenden" Tourifressbuden gehen. Pressieren darfs also nicht. In ner Ortschaft durch die Gassen laufen und in eine Wirtschaft im hintersten Winkel gehen, da wirds dann meist deutlich besser. Oder Einheimische fragen. Auf jeden Fall alles meiden, wo Bilder in der Speisekarte sind oder wo diese auf Englisch und/oder sonst wie übersetzt ist.


    Habe in Frankreich mal das mit weitem Abstand beste Cordon Bleu meines Lebens gegessen! Wenn man unkompliziert schlemmen will > Italien. Aber auch hier gilt: Nicht in die Tourikneipen gehen. Lieber in nem Kaff zu ner Mama gehen, die selber kocht.

    Gilt das nicht eigentlich überall? Selbst daheim im Kaff isses ja so.

  • Man kann in Frankreich durchaus gut und bezahlbar essen gehen. Man darf nur unter gar keinen Umständen in die "naheliegenden" Tourifressbuden gehen. Pressieren darfs also nicht. In ner Ortschaft durch die Gassen laufen und in eine Wirtschaft im hintersten Winkel gehen, da wirds dann meist deutlich besser. Oder Einheimische fragen. Auf jeden Fall alles meiden, wo Bilder in der Speisekarte sind oder wo diese auf Englisch und/oder sonst wie übersetzt ist.


    Habe in Frankreich mal das mit weitem Abstand beste Cordon Bleu meines Lebens gegessen! Wenn man unkompliziert schlemmen will > Italien. Aber auch hier gilt: Nicht in die Tourikneipen gehen. Lieber in nem Kaff zu ner Mama gehen, die selber kocht.

    machen wir in jedem Urlaub so

  • ... also scheint es doch irgendwo "unterwegs" zu klemmen ...


    du schreibst oben "über mehrere Switche" - jetzt kennen wir ja deine baulichen Gegebenheiten nicht, aber da wäre jetzt für mich der Ansatzpunkt auf der Suche nach der Bremse:


    nimm jeden dieser Switche, stöpsele ihn "direkt nach dem Modem" ein, nur den Meßrechnder dran und teste die resultierende Geschwindigkeit.

    Wenn du dabei einen Ausreißer findest - -> Tonne ...

    Danach die Kaskade wieder zusammen setzen, aber erst mal nur den jeweiligen nächsten Switch, und den Meßrechner ... vermutlich wird das erst mal in Ordnung bleiben, bis du die weiteren Verbraucher aufschaltest.

    Auch mal nicht die "fest verlegten" LAN-Kabel nehmen, sondern einfach so mit fliegender Verkabelung, um Kabelschäden auszuschließen.

    Bei "gewachsenen" Installationen passiert es auch schon mal, daß es irgendwie einen Kreis gibt - das führt dann zu heftigem Blinken auf allen Ports des Switches, aber kaum noch Datendurchsatz ....

  • Ich würde die Switches gar nicht abstecken, sondern mit einem Schleppy und kurzem Kabel vom Modem weg die einzelnen Switches testen.

    Damit sind die Kabel auch mit getestet.


    Bzw. noch besser: Modem > neuer 1000Mbit Switch und von diesem Switch weg testen.

    Überall, wo keine 1000Mbit ankommen, einen neuen Switch verbauen. Kosten ab 10,- pro Stück. Soviele werden es schon nicht sein und gegen älteren Geräte amortisieren sich diese mit geringerem Stromverbrauch.

  • .... warum fahren eigentlich so wenige Fahrer beim MX mit Handschützer?

    Verändern die die Aerodynamik so gravierend, dass das dann gleich mal 1 .. 2 sek. pro Runde ausmacht oder was ist der Grund? Gerade in so einem engen Kampf um den Weltmeistertitel wie gerade, sollte man doch eigentlich zu sehen, dass man so wenig wie möglich Ausfall /Beeinträchtigungsgründe hat oder sehe ich das falsch?

    Dreck / Schlamm auf den Griffen, Steine die gegen den Finger geschleudert werden können, werden einfach so in Kauf genommen - für welchen Vorteil?


    Sport frei


    Sven


  • Teils wird ja mit offenen Dingern gefahren, die eben gegen Dreck sind aber kein reeller Hebelabbrechschutz sind.

    Auf unserer Hausstrecke wünsche ich mir auch manchmal welche da teils doller Steinflug ist aber im Training lasse ich einfach immer genug Luft zum Vordermann oder gehe schnell vorbei um eben nicht gestrahlt zu werden, was neben Aua auch unschöne Macken am Krad bedeutet.


    Geschlossene Handguards (habe ich beim Endurofahren schon gehasst) sind gefährlich bei Stürzen und bzgl Dreck am zwischen Gasgriffhülse und Lenker. Deshalb kommt ja extra ins linke Lenkerende nen Korken, damit bei defektem Griff kein Dreck gen Gasgriff wandern kann.


    Was sich bei mir bewährt hat, die Armaturen so weit es geht nach innen schieben, sodass di eHebel nicht so weit raus stehen und Qualitätshebel verwenden. Da muss schon viel passieren das es dann einem den Hebel unbrauchbar macht.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Ich hatte mal offene an der Enduro.


    Wenns mich von der Schüssel zog waren die Dinger immer im Weg wenns drum ging die Griffe mit den Händen wieder zu finden.


    Crosser brauchen das nicht;die Meisten haben ja das Ego daß sie die Besten sind und somit keiner vor Ihnen fährt ;)

    Yamaha YZ 250 F ´04 Steahly Flywheel Torque Monster 10oz.
    Ducati Hypermotard 1100 ´08 Leider geil !

  • meinst das hier Offene X-Fun Handguards ?


    Das man zuviel Zeit braucht um die nach einen Sturz wieder hin zu drehen .... naja die hängen doch z.T. mit an den Hebeln - da brauch ich nicht mehr oder weniger Zeit, als wenn ich den Hebel allein in die richtige Position bringe.


    Es geht hier auch nicht darum offene oder geschlossene - letztere brauchen die sicherlich nicht beim Cross - und ausdrücklich um Handschützer - das die evtl. noch den Hebel oder die Griffe vor Dreck schützen ist ja ein toller Nebeneffekt, der zusätzlich zum tragen kommt, aber wohl nicht benötigt wird.


    Also ist es in erster Linie uncool .... - ich glaube ich werd langsam alt :P .


    Sport frei


    Sven

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!