KTM 2018 Zweitakter m. Einspritzung?

  • Soweit ich weiß kostet das KTM Diagnosetool ~4k€ plus jährliche Lizenzgebühr, plus man muss eine Werkstätte sein, als privater (Firma ohne Werkstatt) nicht möglich. (Wissensstand von 2018)

    Klick

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

    Einmal editiert, zuletzt von nefton ()

  • Bei den alten Kisten kann das keiner. Weder der Händler noch sonst jemand. Die alten EFI Steuergeräte loggen das nicht mit.


    Auslesen der Stunden über den Diagnosestecker geht erst ab:
    -EXC 4T 2017 bis heute
    -EXC 2T 2018 bis heute (ab TPI)


    So die Info von verschiedenen KTM Händlern. Das die im Werk können weiß ich nicht...

  • Bei den alten Kisten kann das keiner. Weder der Händler noch sonst jemand. Die alten EFI Steuergeräte loggen das nicht mit.


    Auslesen der Stunden über den Diagnosestecker geht erst ab:
    -EXC 4T 2017 bis heute
    -EXC 2T 2018 bis heute (ab TPI)


    So die Info von verschiedenen KTM Händlern. Das die im Werk können weiß ich nicht...

    sorry das war ein link

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

  • Zum Öl bzw. TPI kann ich nur folgendes sagen:


    Meine 18ner TPI lief bei mir 140Bh mit Motul 710 problemlos. Bei ca. 110Bh wurde der Kolben gewechselt, der Zylinder gehont + vermessen. Es waren keine Beschädigungen vorhanden.

    Gestern hatte ich kontakt mit dem Käufer, er hat auch keine Probleme.


    Die 18ner TPI von meinem Bruder wurde mit ca. 146Bh verkauft und lief bis dato auch mit Motul 710. Bei 106Bh wurde der Kolben gewechselt, Zylinder gehont + vermessen. Es waren keine Beschädigungen vorhanden.


    Aktuell hab ich den Zylinder von einer 19ner 300i von einem Kumpel gezogen. Er fährt auch seid eh und jeh mit dem Motul 710. Der Zylinder hat keine Beschädigungen. Er war jetzt zum honen und vermessen. Am Wochenende wird wieder alles zusammen gebaut und auch weiterhin mit dem Mischöl gefahren.


    Mein Bruder und ich fahren seid ca. 20Bh eine 22iger 300 TPI, auch mit dem Motul 710, ohne Probleme. Das Sportfahrermapping wurde als erstes aufgespielt und bei diesem Moped wurde zum ersten Mal der TPS-Schutz verbaut. Bei der Montage sollte man darauf achten, dass der Sensor nicht verrutscht. Dennoch muss ich dazu sagen, dass wir ihn bei der 18ner auch im extrem Gelände nie gebraucht haben.


    Zu dem Tankanschluss kann ich noch nicht viel sagen, dazu fehlen mir aktuell noch die Erfahrung.


    was noch zu erwähnen ist, wir fahren alle ohne zusätzlichem Gemisch im Tank. Nur reines Benzin.

  • 18er tpi

    Tps Schutz verbaut ( nice cnc) kein Problem beim Anbau

    Tankanschluss original

    Betrieb mit reinem Benzin. Am Anfang etwas Öl in den Tank dazugegeben. Aber mMn kommt das Öl nicht dort hin wo es gebraucht wird, sondern wird ja in die überströmer eingespritzt und landet sofort im Brennraum. Deshalb erachte ich es für unnötig. Es könnte im Idealfall nur den Kolben von oben schmieren.

    Motorex Öl wie empfohlen, aber nur weil ich einen Liter mit dazu bekommen habe. Die Öle untereinander zu mischen möchte ich nicht.

    In der TM fahre ich Motul 710.

  • Die Viskositätsunterschiede bei Zimmertemperatur werden sich beim warmen Motor, wenn der Ölbehälter durch Motor und Birne erwärmt ist, angleichen.

    Bestellt hab ich jetzt trotzdem mal 2l Motorex.


    Zumindest bei meiner TPI ist, laut Händler, die Ölpumpe ausgefallen.


    Btw. die Frage wegen der Reichweite des Öltankes ist noch unbeantwortet: Wieviele Benzintanks kann mit einem Öltank verfahren werden?

    Zumindest als ungefähren Anhaltspunkt.


    Aber mMn kommt das Öl nicht dort hin wo es gebraucht wird, sondern wird ja in die überströmer eingespritzt und landet sofort im Brennraum.

    Soweit ich am Rande mitbekommen hab, wird während der Abwärtsbewegung, entgegen Luftstromes eingespritzt (für eine bessere Verwirbelung). D.h. es kommt schon Öl in den ganzen Hubraum. Die Zylinderwände werden damit schon etwas geschmiert.

  • Btw. die Frage wegen der Reichweite des Öltankes ist noch unbeantwortet: Wieviele Benzintanks kann mit einem Öltank verfahren werden?

    Zumindest als ungefähren Anhaltspunkt.

    Kann man so pauschal nichts sagen . Habe festgestellt das das je nach Einsatz sehr variert. Daran erkennt man das das System auch funktioniert. Aber 3 bis 4 Tankfüllungen sollten möglich sein.

    Nach längerer Standzeit takte ich die Ölpumpe auch immer an um zu testen obs noch geht

  • Bei mir sind es locker 5 Tankfüllungen. Dann muss ich aber nicht mal nen halben Liter nachfüllen. Ich bin noch nie solange gefahren bis die Lampe geleuchtet hat. Laut Handbuch kann bei aufleuchten der Öllampe noch eine Tankfüllung verfahren werden.

  • Bei mir leuchtet das Mistding schon wenn der Öltank halbleer ist.

    Das würde also bedeuten, zwei Tankfüllungen. Respekt für diese Gashand!

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

  • Stimmt, es ist der Kolben.


    Das ist Quatsch.



    Sehe ich ähnlich, zumal gesunde Wälzlager sehr lange mit einem Hauch von Öl klar kommen, anders der Pfiffi der da kräftig in so einer Büchse hin und her saust.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Benutzerhandbuch..

    Muß man mit dem Buch dann auf die Pumpe schlagen oder heftig vor rumwedeln, frage für einen Freund!

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • Danke. Als ungefährer Anhaltspunkt reicht das schon.


    Wie taktet man die Ölpumpe an?

    Bei dem Moped ist ein Stecker dabei und der Rest steht im Handbuch, mehr weiß ich auch nicht, denn: Ich habe es noch nie gemacht. Warum auch? Es ist wohl nur nötig wenn die Pumpe Luft gezogen hat.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!