KTM 2018 Zweitakter m. Einspritzung?

  • Ist mir schon durch aus klar ;-). Aber er liefert trotzdem ein vielfach fetteres Gemisch bemessen auf seiner Luftmenge um die Luftmenge die durch den Schieber geht zusätzlich anzufetten. Und soweit ich weiß, ist das genau die Aufgabe, nicht aber hauptsächlich zusätzliche Luftmenge (so wie beim TPI) bereitzustellen. Man beachte die Wortwahl!

    aber anfetten macht die TPI doch automatisch in abhängigkeit von der temperatur.

  • aber anfetten macht die TPI doch automatisch in abhängigkeit von der temperatur.

    Ich glaube was anderes wurde bisher auch nicht behauptet :thumb: . Und ich denke die Diskussion über die Funktionsweise des Chokes (oder auch Kaltstarteinrichtung) ist eh wenig zielführend.

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

  • Mein Kolben signalisiert zu mindestens mir, dass er nicht zu heiss geworden ist, denn er hat nicht am Kolbenboden gefressen, sondern fast ausschließlich nur am Hemd.

    pasted-from-clipboard.png

    oberhalb vom unteren ring ist der kolben auch dünner.

    interessant in dem zusammenhang ist da auch das auslassfoto vom ktm-liebhaber wo man schon verschleiss in dem bereich erkennt.

    das bedeutet dass der kolben schon so weit kippt das er da oben trotz geringerem durchmesser kontakt zur zylinderwand hat.

    von daher sieht das bei ihm auch nicht so dolle aus.

  • Wenn ich raten müsste, würde ich meinen, dass das Laufspiel nicht passt. Der Zylinder wurde nur gehohnt, richtig? Welches Kolbenmaß wurde verbaut?

    Der Zylinder wurde von Bergos Racing gehont die haben mir ebenfalls den Kolben geliefert und auch die ALS ausgebaut und glasper gestrahlt und wieder von denen eingebaut

  • Wenn man es gebau will gubt es beim Einspritzer keinen Choke.

    Es ist auch keine Kaltstartanreicherung sondern einfach nur eine Standgasanhebung.


    Bei einem Motor ist der Leerlauf sowieso ein recht kritischer Zustand, man will den Motor recht niedrig stabil laufen lassen und er reagiert recht enpfindlich auf gewisse Parameter.


    Gerade bei Ein- oder Zweizylindern nutzt man da gern eine Anhebung des Stabdgasses um eben einen stabilen Lauf zu haben und dem "ausploppen" vorzubeugen.


    Selbstverständlich spritzt das Steuergerät die Menge passend zu Luft und Motortemperatur ein, auch wenn das Standgas angehoben wird.


    Die Einspritzmenge hängt grib an folgenden Parametern: Motortemp, Ansauglufttemp, Luftdruck, Drehzahl, Last (Drosselklappen- oder Schieberstellung).

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Okay. Da hast du für einen bestimmten Typ von Vergaser recht. Das war aber auch gar nicht des Pudels Kern. In den allermeisten anderen Fällen liefert der Choke aber einfach nur mehr Benzin. Auf welchen Weg er das tut ist mir zweierlei.

    Ist mir alles recht, für mich war des Pudels Kern, dass es falsch ist, dass ein Motor mit Vergaser mit Choke nur schneller läuft weil der Vergaser falsch eingestellt ist. ;)

  • ... Mal eine Frage ....


    wie läuft das denn beim 4 Takter? Wird da nicht auch das Benzin in den Zylinder gegeben (gespritzt oder gezogen ;) ) und kann dann theoretisch die Wände "abwaschen" oder wie wird da die Schmierung des Kolben in der Aufwärtsbewegung sichergestellt? Meine jetzt keine DI sondern die Saugrohr Einspritzung bzw. Vergaser.


    Sport frei


    Sven

  • Schlaue Frage! Auf die ich schon gewartet habe :D

    Beim 4T läuft der Sprit erstmal über den Kanal in den Kopf. Benetzt meinetwegen ein wenig und dann irgendwann, wenn immer noch kalt, vielleicht auch die Zylinderwand und wenns ganz blöd kommt erhöht sich sogar dein Motorölstand.

    Beim 4T spielt das aber trotzdem keine so große Rolle weil

    1. Reichlich Öl nachgepanscht wird.

    2. Weil wenn dann oben abgewaschen wird. Da ist aber die Kolbengeschwindigkeit sehr klein.

    3. Weil sich dem Kolben keine Kanäle bei höchster Kolbengeschwindigkeit in den Weg stellen.

    4. Weil das Motoröl im 4T wesentlich hochwertiger ist.

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

  • ... aber beim 4 Takter ist das Waschverhalten ;) immer der Fall, bei der TPI .... äußerst selten ... oder?

    Die Kanäle sind ja die, aus denen das Öl kommt .... sehe da in diesem Bezug keinen Nachteil ....

    Das einzige, was mich überzeugt , ist die 2.


    Kann es evtl. sein, dass Du Mal bzw. öfters eine Luftblase im Ölschlauch hattest? Allein dafür, würde ich die Beimischstrategie verstehen....


    Sport frei


    Sven

  • Der TPI Motor holt sich das Öl hauptsächlich über den Zylinderfuss auf der Ausslasseite bzw. über den Kurbelwellenpansch. Mitnichten über den Überströmkanal. Wie soll es da auch groß hinkommen?

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

  • Mein Kolben signalisiert zu mindestens mir, dass er nicht zu heiss geworden ist, denn er hat nicht am Kolbenboden gefressen, sondern fast ausschließlich nur am Hemd.

    pasted-from-clipboard.png


    Ich finde die Stellung der Ringe ein bisschen dubios -- wurden die nach Ausbau verdreht?

    Ich mache keine Rechtschreibfehler.... Ich schreib' Freestyle!!:prosit:

  • Lässt du die TPI mit aktiver Kaltstarteinrichtung warmlaufen oder wie machst du das genau bei dem Wetter?

    Ich starte zuerst einmal ohne und schaue ob sich der Leerlauf stabilisiert. Wenn der Motor nicht ordentlich läuft oder abstirbt ziehe ich den Kaltstart und lasse ihn solange aktiviert bis sich die Drehzahl deutlich über das normale Leerlaufniveau hebt. Dauert meistens keine 10-20 Sekunden und dann läuft sie eh problemlos ohne den Kaltstart.


    Michael

  • Beim 4T spielt das aber trotzdem keine so große Rolle weil

    1. Reichlich Öl nachgepanscht wird.

    Der TPI Motor holt sich das Öl hauptsächlich über den Zylinderfuss auf der Ausslasseite bzw. über den Kurbelwellenpansch.

    Jeder der einen TPI Kolben gewechselt hat weiß wieviel Öl sich im Kurbelwellenbereich dort sammelt. Jeder der einen modernen KTM 4-Takt Kolben gewechselt hat weiß wie wenig Öl dort im Kurbelwellensumpf vorhanden ist weil durch eine extra Ölpumpe das Kurbelgehäuse evakuiert wird. Trotzdem ist bei beiden Konzepten die Schmierung ausreichend. So wie der Mankra schon geschrieben hat ist das übermäßige Kondensieren des Benzins an der Zylinder- bzw. Kanalwand ein Effekt der nur sehr kurzzeitig nach dem Start auftritt - da reibt nix an. Ein cold seize dagegen tritt erst nach einer deutlich längeren Zeitspanne (Minuten) auf.


    Desgleichen weiß jeder TPI Besitzer wie sehr der Motor nach dem Kaltstart im Leerlauf raucht - das kommt daher, daß die TPI bei kaltem Motor eben erheblich mehr Öl einspritzt, mit den neuesten Mappings noch einmal deutlich mehr. Würde das Öl nun wie oben geschrieben hauptsächlich aus einem Pool im Bereich des Kurbelgehäuses in den Brennraum (und damit durch die Überstromkanäle) gelangen wäre der Effekt nach dem Start natürlich wesentlich zeitverzögert. Ist er aber nicht, weil sich eben nur ein Teil des Öls im Kurbelgehäuse sammelt und der, wie ich behaupte, überwiegende Teil im Luftstrom verbleibt und sich dementsprechend verteilt. Solange bei der TPI die Einspritzung auch nur halbwegs korrekt funktioniert, halte ich ein abwaschen des Schmierfilms durch übermäßige Benzinzufuhr für nicht relevant. Wenn sich die eingespritzte Menge einmal in dem Bereich bewegt wo das ein Problem werden könnte, dann läuft der Motor wenn überhaupt eh schon so schlecht das alle Alarmglocken läuten sollten.


    Michael

  • Wenns keinerlei Problem wäre, warum wird dann bei den neueren Mappings wie du sagst extra viel Öl im Kaltstart gegeben? Das wär ja dann unnötig.


    Zum 4T:

    Andere Kolbenringe, "Waschbenzin" kann nur von oben kommen und da 4T, wird jede 2. Umdrehung gewaschen und dazwischen nicht wobei dazwischen aber neu Öl nachgelegt wird. Also nicht vergleichbar.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Wer sagt überhaupt, dass bei der TPI Öl an alles Stellen gleich gut hinkommt? Nur dass es beim Auspuff rausraucht heisst gar nix.

    Benzin kommt an besimmten Stellen viel mehr vorbei als an anderen Stellen. Sprich im Bereich der Überströmer.

    Da muss nicht zwangsläufig auch immer das Öl gut hinkommen, weil es ja ganz anders eingebracht wird als der Sprit.


    So wie es ausschaut kann das keiner von uns wirklich wissen, wie die Verhältnisse bei allen denkbaren Betriebsbedingungen genau sind.


    Aber egal. Ich misch ja auch aus dem anderen Grund zu, weil an der Ölzufuhr ja irgendwas sein könnte(, nicht muss).


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Nur dass es beim Auspuff rausraucht heisst gar nix.

    Es ging darum das es synchron zur erhöhten Öl-Einspritzmenge auch mehr Rauch gibt, hab ich aber eh ausgeführt. Niemand sagt das die TPI es perfekt macht, den Extremfall das TPIs aber konzeptbedingt "Öl von der Zylinderwand waschen" stelle ich mehr als in Frage. Ich würde sogar zustimmen daß der Verschleiß am Kolben bei der TPI etwas höher ist als bei den Vorgängermodellen, aber nichts das ein Problem wäre und KTM dreht ja nach wie vor an den Schrauben. Wenn jemand Öl ins Benzin mischen will ist das seine Sache, sogar Dieselfahrer tun das ja teilweise, ich für meinen Teil tue es nicht und sehe auch keinen Anlass es zu empfehlen.


    Apropos Diesel - ich hab den Vergleich mit dem 4-Takter nicht ins Spiel gebracht, der ist aber gar nicht soweit hergeholt. Das Abwaschen des Schmierfilms auf der Zylinderwand kommt durchaus vor und geht mit einem erheblichen Kraftstoffeintrag ins Motoröl einher - die Mengen um das Auszulösen müssen aber erheblich sein und sind entweder defektbedingt oder den VW Ingenieuren geschuldet.


    Michael

  • erheblichen Kraftstoffeintrag ins Motoröl einher - die Mengen um das Auszulösen müssen aber erheblich sein

    bei DI (Benzin) systembedingt ganz normal im Kaltstart, kalte Zylinderwand, Einspritzzeitpunkt im Ansaugtakt
    'lustig' wird es wegen es Ethanol nach vielen Kaltstarts ohne Warmfahren

    das viele Ethanol wartet im Öl bis es doch mal warm wird und seine Siedetemp. (~78°C) erreicht und muss dann über die Kurbelgehäuseentlüftung abgeführt werden

    wenn dieser Überschuss über der geforderten Einspringmenge liegt, muss sogar der Leerlauf angehoben werden - das ist für heutige PKW Kunden fast schon eine Zumutung

  • 'lustig' wird es wegen es Ethanol nach vielen Kaltstarts ohne Warmfahren

    Als leidgeprüfter VW-Diesel Fahrer hatte ich da so meine Erfahrungen und mache daher regelmäßig Öl-Checks. Mein aktueller TSI (Benzin Direkteinspritzer) ist da zum Glück total unauffällig. So wie meine TPI 8)


    Michael

  • Michael,

    ist mir auch klar, dass du das Abwaschen des Ölfilms im Extremfall nicht glauben willst. Kannst du machen. Ich machs nicht. Beweisen können wir beide nix. Die Fotos von dem Kolben sind auch kein Beweis, aber ein deutliches Indiz (je nach dem, der es beurteilt, fällt das Urteil unterschiedlich aus ;) )

    Schon weil ein abgewaschener Schmierfilm nicht zwangsläufig sofort zu Reibern führt.

    Gleichermassen lieferst du die meisten Bestätigungen, dass Abwaschen an Zylinderwänden vielfach auftritt.

    Ölverdünnung ist dabei für mich nicht das gleiche, weil es nur zeigt, dass beim 4T Benzin ins Öl kommt. Das geht auch ohne Schmierfilm abwaschen. Verdünnen genügt. Somit beweist es nicht, dass stellenweise ölfreier Betrieb der Reibflächen unkritisch ist.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!