KTM 2018 Zweitakter m. Einspritzung?

  • die PCM Buchsen, wo die Bendix läuft sollten öfters getauscht werden.


    Meinst du man sollte da bei der 4t mal nachsehen?
    Kündigt sich sowas an?


    Ich frage weil ich zurzeit so viele Stunden wie noch nie an nem Moped hab, und diesen Sommer (hoffentlich) noch einige dazu kommen.

  • Zitat

    Denke ich frag mal bei meinem Händler nach. Wäre für mich auch interessant wenn es ein neues für die 2020 er gibt dann will ich es auch haben..


    Kumpel von mir war eben dort in der Werkstatt und hat gefragt. Die meinten seit letzter Woche gäbe es für die 2020 er ein neues Mappping. Muss Termin machen......

  • Meinst du man sollte da bei der 4t mal nachsehen?


    Keine Ahnung, wie es bei der 4T aufgebaut ist, auch noch nie rein gesehen.
    Hat die 4T überhaupt auch eine Bendix?
    Läuft beim 4T nicht sowieso die Zündungsseite auch im Öl?

  • Einfachste Variante: Moped aufgebockt, wenn die Kette unten bis zum Alu der Schwinge anschlagen kann: Nachspannen ;)
    Frei nach dem Motto: So locker wie möglich, so gespannt wie nötig.


    Starter: Motor nix, die PCM Buchsen, wo die Bendix läuft sollten öfters getauscht werden.


    Wo kann man die PCM Buchsen kaufen ? Hab auf die Schnelle nichts gefunden ..


  • Meinst du man sollte da bei der 4t mal nachsehen?
    Kündigt sich sowas an?


    Ich frage weil ich zurzeit so viele Stunden wie noch nie an nem Moped hab, und diesen Sommer (hoffentlich) noch einige dazu kommen.


    Lass zu. Ich hab jetzt bestimmt ein paar tausend Bh auf diverse EXCs draufgenudelt. Was noch niemals hin war, und das bei teilweise bis hin zu knapp 400 Bh,war der Anlasser.


    Viele Schäden entstehen IMHO dadurch, dass der Nutzer es einfach nicht aushält, bei Abwesenheit jedweder Symptome die Finger still zu halten, damit er keinesfalls gar niemals nicht als Wartungsschlampe gelten könnte. Das braucht starke Nerven und ein gesundes Selbstbewusstsein. ;-)


    Gruß,


    Christian, schwer wartungsschlampenverdächtig....

  • Ja läuft in Öl. Glaube bei meiner Freeride 350 war keine Bendix wenn ich es richtig in Erinnerung habe


    Du hast es richtig in Erinnerung. Jedenfalls hatte meine 2013er FR 350 keinen Bendix. Das weiß ich sicher, da ich den Starter und den Drehmomentbegrenzer zerlegt hatte. Ob sich das nach 2013 geändert hat weiß ich natürl. nicht, wäre aber seltsam...

  • ein böser 4 Takter hat den Öltank nicht am Steuerkopf, sondern unter der Kurbelwelle
    den muss man nicht mal nachfüllen
    nebenbei kann man sich darauf verlassen, dass die Kurbelwelle immer geschmiert wird; "sie baden gerade ihre KuWe drin"
    und der Anlasser kann über einen Rollenfreilauf verbunden werden, welcher sich auch gleich im Ölbad suhlen kann



  • Der Fresco ist genau so lang wie der original.

  • Ich komm nochmal auf das Kupplungslamellen einölen Thema von vor ein paar Seiten zurück:


    Hab gerade zufälligerweise ne neue Kupplung verbaut, und hab das mal gemessen.

    Gut die ist etwas grösser weil vom Strassenmotorrad aber die Lamellen haben über Nacht locker über 100ml Öl aufgesaugt.

    Ich denke es ist also schon was anderes ob die richtig satt vollgesogen sind oder nur kurz eingeölt verbaut werden.

  • Fährt jemand das PHDS System und kann mir dazu eventuelle Erfahrungen mitteilen? Motorvibrationen sind ja dank AGW nahezu null, mir geht es um die kleinen Unebenheiten, die das Fahrwerk nicht wegschluckt. Wird das spürbar besser?

  • Das PHDS soll nur Vibrationen absorbieren. Um Unebenheiten zu schlucken bräuchte das PHDS einen Federweg.

    Hätte das PHDS einen Federweg zur Verfügung könntest du nicht mehr lenken.

    Die kleinen Schläge absorbiert der Reifen.

  • Fährt jemand das PHDS System und kann mir dazu eventuelle Erfahrungen mitteilen? Motorvibrationen sind ja dank AGW nahezu null, mir geht es um die kleinen Unebenheiten, die das Fahrwerk nicht wegschluckt. Wird das spürbar besser?

    Das PHDS System hat durchaus einen Federweg von ein paar Milimetern. Ich wurde jetzt nicht sagen, daß es Unebenheiten wegschluckt, aber es mindert die "Härte" des Schlages. Ähnlich wie ein Lenker der relativ flexibel ist (zB FlexBar oder Karbonlenker). Meine Handgelenke sind von früheren Verletzungen etwas empfindlich und ich hab über die Jahre viel ausprobiert, bin mit dem PHDS (grüne Elastomere) jetzt seit Jahren sehr zufrieden. Eine extremere Version wäre das "Mako360" System. https://xcgear.com/mako-360/


    Michael

  • finde ich auch. Bei härteren schlägen wird die Spitze der heftigkeit bissl geglättet.

    Wenn man abwechselnd bei den griffen links und rechts runter drückt merkt man erst wie flexibel das ist.


    Habe auch die grünen soft gummis fürs phds daheim. Hatte ich aber nur kurz drinnen, dass ist mir merkbar zu weich.

    Spürt man beim fahren recht unangenehm.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!