KTM 2018 Zweitakter m. Einspritzung?

  • Hat jemand noch das Problem, dass bei kaltem Motor der E-Start zwar einrückt aber kurz danach wieder leer durchdreht. Gibt's da irgendwelche Abhilfen?
    Batterie ist voll geladen
    Öl ist 10W50
    Motorrad hat gerade einmal 50h


    Das Problem kenne ich von der ersten E-Start Generation der GasGas 2010. Hier war der Bendix zu reinigen und mit leichtem Öl zu schmieren. Tritt vermehrt auf mit schwacher Batterie oder schlecht leitender Verbindung im Starterstromkreis - also Polklemmen, Masseverbindungen, Motorklemme, Motorbürsten(eher nicht bei 50Bh).


    VG Erhard

  • Ich behaupte ihr schmeißt hier paar Maße durcheinander,hier muss NICHT das Quetschmaß gemessen werden,sondern wie über mir erwähnt das x-Maß.Das ist das Maß,wie der Kolbenboden zur Zylinderoberkante steht.


    Hast du mal nen anderen Sprit genommen? Evtl hast du nen schlechten erwischt.


    Das sogenannte X-Maß bestimmt die Steuerzeiten. Die soll man nicht ändern. Wird aber oft trotzdem gemacht, weil man die Verdichtung auch über die Fußdichtung beeinflussen kann.
    Die Verdichtung hat etwas mit dem Quetschmaß zu tun, aber genauso mit Kolbenform und Brennraumform.
    Das Quetschmaß ist der kleinste Abstand zwischen Kolben und Zylinderkopf im OT und soll bei 250ccm nicht unter 1mm sein. Die richtige Vorgehensweise ist aber für die Verdichtung den Zylinderkopf zu ändern. Abdrehen der Dichtfläche erzeugt höhere Verdichtung. Weniger Verdichtung durch Ausdrehen des Brennraumes. Beides nur für Fortgeschrittene...


    VG Erhard

  • Das Kolbenmaß war beim alten genau das gleiche wie bei den neuen... wenn der neue Kolben nach oben evtl doch weiter rausragt wie der alte, könnte das ja vllt mit der dickeren Zylinderfußdichtung Abhilfe schaffen


    Harry,


    wenn das Kolbenmaß beim alten und beim neuen Kolben gleich ist, dann hast Du beim Wößner 2 hunderstel zu wenig spiel im Zylinder. Der Wößner ist ein Schmiedekolben mit einer anderen Legierung, die sich mehr ausdehnt, als die von den originalen Kolben / Gußkolben. Evtl. ist das Geräusch was Du hörst darauf zurück zu führen.


    Sport frei


    Sven


  • Es klang ja von der Fehlerbeschreibung so, dass es beim kalten Motor nach dem Start hörbar ist. Da hat sich der Kolben noch nicht erwärmt und ausgedehnt.


    Mal ganz blöd gefragt:
    Eventuell klingt das Mopped komisch, weil man bei solchen Tests anders als sonst keinen Helm auf hat und/oder es an einem Gebäude steht, wo der Schall reflektiert wird?


    VG Erhard

  • Moin, bin absolut kein Experte für 2T. Aber ist denn der originale Kolben ein Gusskolben? Wie bereits geschrieben braucht der Schmiedekolben ein größeres Kolbenspiel und klappert dann, speziell im kalten Betrieb, deutlich stärker. Ist bei den 4 Takter Standard wenn du einen Schmidekolben verbaust. Am Anfang ist immer ein großer Schreck weil deutlich lauter (klappern) wenn kalt. Ein guter Motorenbauer weiß das. Folgende Theorie. Wenn der Zylinder gebraucht ist und sich schon leicht geweitet hat ist ein Schmiedekolben mit "gleichem" Maß wie der Gusskolben ok, da er dann das passende größere Spiel hat. Oder:
    Habt ihr dem Schmiedekolben denn mit Micrometerschraube nachgemessen? Kann auch sein das er vom Mass her gleichh auf dem Papier angegeben ist, aber tatsächlich ein paar Micrometer kleiner, da Schmiedekolben....


    Greets Kai

  • Den neuen Kolben hatte ich nicht extra nachgemessen... nur den Zylinder vermessen lassen, und nach dem Maß (in dem Fall wieder A-Maß) bestellt, und davon ausgegangen das es passt... war mir von der Geräuschkulisse her immer zu heikel sie länger laufen zu lassen. Werde mal beim Händler nachfragen ob das was du geschrieben hast sein könnte... der könnte das ja wissen... danke erstmal an

  • Also ich habe auch schon mal Gußkolben mal Schmiedekolben verbaut . Das macht für uns Hobby Kutscher keinen Unterschied . Hatte deswegen noch nie Kolbenklemmer etc. Auf der schnelleren Ebene ist das sicher was anderes , aber da wird wohl eher noch enger gefahren , sagte jedenfalls mal der Papst und der sollte es wissen .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Morgen,
    Zylinderfußdichtung hab ich getauscht, musste aber noch die Zylinderkopfdichtung tauschen, hat sichtlich reingedrückt. Problem war, das die neu aus dem Dichtungssatz von Prox war. Händler angerufen, hatte was liegen, schnell ins Auto, kurz vor Ladenschluss noch geschafft... Hoch lebe der Händler. Moped hört sich erstmal gut an.

  • Den O Ring hatte ich bei Theiner geholt, den Dichtungssatz hatte ich von Prox bestellt. Theiner hatte den O Ring aus einem originalen Dichtungssatz von KTM rausgeholt. Hab beide augenscheinlich verglichen, der OEM war breiter gewesen. Werde morgen sehen was die Testfahrt bringt.

  • Guten Morgen Gemeinde,
    hatte gestern Zeit zum testen, und Moped summt wie ein Bienchen. Beim starten hört sie sich gleich im Standgas ganz normal an, nur beim Gas geben ist ein leichtes „dängeln“ zu vernehmen, was sich aber gibt wenn sie warm ist... bin soweit erstmal zufrieden, und sehr dankbar für eure Hilfe.

  • Denke schon das er die " Schnurstärke " gemeint hat . Im Durchmesser größer wäre ja Käse .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!