Mal wieder ein Ölfred

  • Das Putoline Ester Tech MX 9 2T ist auch blau ;)


    Vorbildlich das Du das Esterbasierte Öl benutzt :thumb:



    Fahre ich auch seit diesem Jahr. IMO durch den niedrigeren Flammpunkt ergibt sich, bei sonst gleichen Rahmenbedingungen, weniger Siff am Auspuff. Vermutlich geht jetzt gleich Geschrei los, aber ich fahre das Öl 1:40 gemischt.

    gegen 1:40 ist doch eigentlich nix einzuwenden-oder?
    hab mal nachgeschaut -das Castrol hat nen Flammpunkt von 73 Grad C das Motorex von 123 Grad C-
    ich frage mich aber gerade wo der Flammpunkt optimalerweise liegen sollte-oder andersrum ist 73 Grad C nicht zu niedrig-
    weil es soll ja auch noch schmieren und nicht nur direkt verbrennen...mmhhh?


    Motorex ist das blaue, oder? Ich fand die Farbe immer sooooo schön...
    ja blau scheint am Besten anzukommen (;

  • Motul 800, aber wie @DerRaser schon erwähnt hat, habe ich auch Probleme mit Siffen am Auspuff. Andere Bedüsung und mehr Vollgas hat es auch nicht wirklich verbessert. Ich denke ich werde kommende Saison mal was anderes testen.



    Das motul 800 hat einen sehr hohen Flammpunkt, daher ist es für die meisten hobbyfahrer weniger geeignet, da es be Vollgas super funktioniert. Wenn du bei motul bleiben willst, versuche mal das 710er. Ich habe auf putoline umgestellt, was auch einen niedrigen Flammpunkt hat und damit bedeutend weniger Sabber am Auspuff.

  • Moin , ich fahre seit ca. 100 Jahren (; mit dem Putoline MX5 . Keine Probleme , kein sabbern , keine Motorschäden . Gabs bei MG-Sport im 4 Liter Kanister zum super EK. Hab nun den letzten Reserve Kanister angefangen . Wenn der leer ist wirds wohl auch ein anderes werden . Hab da bei .... ?? fällt mir grad nicht ein schon was gekauft . auch 4 liter und sieht rot aus .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Das motul 800 hat einen sehr hohen Flammpunkt, daher ist es für die meisten hobbyfahrer weniger geeignet, da es be Vollgas super funktioniert. Wenn du bei motul bleiben willst, versuche mal das 710er. Ich habe auf putoline umgestellt, was auch einen niedrigen Flammpunkt hat und damit bedeutend weniger Sabber am Auspuff.


    Interessant wie verschieden die Erfahrungen sind.
    Fahre das Motul 800 schon bestimmt 12Jahre früher gemischt 1:50 und heutzutage mit 1:60 nach der Vorschrift von KTM.
    Habe eigentlcih immer die Standardbedüsung drin, ggf. geringfügig angepasst und hatte noch nie Probleme mit Siff am Auspuff.
    Fahre alles von Trialartigem Enduro mit steilen Auffahrten und Abfahrten und Hindernissen/ Kanten bis hin zu schnellem Enduro, 2h oder 3h oder klassich mit SP und Etappe und auch mal auf der MX Bahn.
    Und nach meiner persönlichen Einschätzung und auch den tatsächlichen Ergebnissen gehöre ich bei weitem nicht zu den schnellen Fahrern.


    Der Vorteil des Motul800 liegt beim Enduro gerade wegen des hohen Flammpunktes in den Situationen wo der Motor am Limit ist und kocht, also wenn man sich in einer Kühlwasserwolke irgendeine Wahnsinns Auffahrt hochquält, oder mit kochendem Kühler und wenig Fahrtwind sich durch tiefen Schlamm und Wasserlöcher und tiefe Spurrillen quälen muss. Gerade in diesen Situationen kann es bei Öl mit niedrigem Flammpunkt der gleichzeitig mit niedrigerer Viskosität einhergeht zu Klemmern oder Pleuellager oder KW Lager schäden kommen.

  • @Hele


    Ich fahre das MX9 hab ich mal günstig bekommen, aber die Empfehlung vom Händler war das MX5 oder MX7 von putoline. Das 710motul hab ih auch eine ganze Zeit mal gefahren bis mich meine Kollegen zum 800er bekehrt haben, jedoch ist diese Religion nicht einwandfrei. Ach ja ih fahre das Zeug in meinen 144ern, also fahre ih selbst bei Trödelenduro schon mit hohen Drehzahlen im Vergleich zur 300er.

    Ich bin halt eine Diva, lebt damit oder ignoriert mich.....

  • Ich habe mir auch gedacht, ich fahre am besten das Motul 800, da es wohl die größten Reserven bietet (?). Mit tut der Motor immer so leid, wenn er meine ca. 95kg bei ca. 40 Grad Celsius um die Strecke schleifen muss. Aber trotz aller Bemühungen - also Änderung der Bedüsung, anderes Mischungsverhältnis, später dann schnellere Rundenzeiten - sabbert das Ding immer noch frei weg hinten raus. Das nervt tierisch, da die Karre teilweise überall im Heckbereich Ölspritzer hat.


    Jetzt verunsichern mich die anderen Posts doch wieder etwas. X/

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!