Motocross illegal im Wald.....das kann passieren :

  • Ich wollte auch mit dem Post nicht Ost gegen West ausspielen.
    Aber eins ist Fakt.
    Meint Ihr wirklich die ganzen Pros die fahren zu Hause Hometrainer im Keller.
    Die wissen schon wo eine kleine Scholle hinter einem Industriegebiet oder ein kleine Sandkuhle
    gibt um mal ordentlich eine Naht zu nehmen.Und das ist im dünn besiedelten Osten besser zu finden als im Westen. Es wird zumindest auch geduldet.
    Einfach durch den Wald zu nuddeln auf Sicht und mit Gegen verkehr ist sowieso kein Training für ernsthafte Sportfahrer.

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • Doch - ich mach es zwar nicht - zu alt für diesen Scheixx ;-)
    Aber wenn, dann ganz sicher besser als die Grenzgänger :P
    Und jetzt grad wär so gesehen der ideale Zeitpunkt.
    Wenn ich die elektrische noch hätte, würde ich vermutlich regelmäßig...


    Ich habe mit dem Wald ein wenig beruflich zu tun und bin recht oft mit dem Förster u.s.w. unterwegs. Da hört man einiges.
    Da soll sich mal keiner täuschen wie genau hingeschaut wird und statistiken erstellt werden.
    Das ist gefundenes Fressen für Gegner von dem Sport, zählt übrigens auch für die Herden Fahrradbiker.
    Kenne zwei Streckenbetreiber, die schlagen die Hände über dem Kopf zusammen wenn oben im Wald einer rum fährt oder unten auf dem Fahrradweg Einstellungsfahrten gemacht werden.
    Das bleibt immer an den hängen wo greifbar sind und die bekommen Probleme mit Zulassungen ,Öffnungzeiten oder es geht ganz zu.
    Die sind sogar übergegangen, die Leute wo so Dinge drehen ein Streckenverbot zu verhängen.
    Dann klotzen mal ein paar ganz schön seltsam, aber evt. brauchen einige sowas.


    Wartet noch ein wenig mit Fahren, die Strecken werden auch mal wieder auf machen.
    Oder geht mal hin und macht Ordnung an der Strecke, wenn Ihr so viel Zeit und Kraft habt. :thumb:

  • Kenne zwei Streckenbetreiber, die schlagen die Hände über dem Kopf zusammen wenn oben im Wald einer rum fährt oder unten auf dem Fahrradweg Einstellungsfahrten gemacht werden.
    Das bleibt immer an den hängen wo greifbar sind und die bekommen Probleme mit Zulassungen ,Öffnungzeiten oder es geht ganz zu.
    Die sind sogar übergegangen, die Leute wo so Dinge drehen ein Streckenverbot zu verhängen.


    Dass man am Rand einer legalen Strecke nicht rumfährt ist so was von selbstverständlich.
    Wer da als Streckenbetreiber nicht sofort rigoros durchgreift ist selten dämlich.


    Hat aber nix mit dem Fahren im Wald zu tun. Dem Strecken-Nichthaber bleibt nix anderes zum Fahren.
    Und die intelligenteren unter den Förstern und sogar unter Jägern (was echt erstaunlich ist)
    erkennen den Zusammenhang zwischen keine legale Strecke und dem "Im-Wald-Fahren."


  • Dass man am Rand einer legalen Strecke nicht rumfährt ist so was von selbstverständlich.
    Wer da als Streckenbetreiber nicht sofort rigoros durchgreift ist selten dämlich.


    Hat aber nix mit dem Fahren im Wald zu tun. Dem Strecken-Nichthaber bleibt nix anderes zum Fahren.
    Und die intelligenteren unter den Förstern und sogar unter Jägern (was echt erstaunlich ist)
    erkennen den Zusammenhang zwischen keine legale Strecke und dem "Im-Wald-Fahren."


    Ich denke man braucht da nicht länger rum zu reden.
    Wer´s machen will macht es sowieso.
    Wollte nur sagen, daß die Aktionen nicht unbeobachtet bleiben.
    Oder glaubt tatsächlich jemand, daß wir uns zertifizieren mußten um im Wald zu arbeiten und gleichzeitig wird geduldet daß im Wald Motorrad gefahren wird.
    Es wird jede Aktion zur Anzeige gebracht auch ohne Täterermittlung, damit es in die Statistik eingeht.
    Um die Strafen ,Regeln strenger zu machen werden die Verstösse gesammelt.
    Genau das Futter liefert Ihr nun mit euren unüberlegten Aktionen.

  • Man kann und sollte gerade beim freien Fahren jenseits offizieller Strecken gewisse ethische und moralische Grundsätze beachten. Die Haltung, dass das, was man tut, ja sowieso verboten ist und man sich dann gleich aufführen kann wie die Axt im Walde, ist kontraproduktiv. Gerade, wenn man auf stillschweigend Akzeptanz und den goodwill anderer angewiesen wird, sollte man
    - besonderer Rücksicht walten lassen gegenüber Hundebersitzern und Reitern
    - versuchen, möglichst wenig Natur beschädigen, dh nicht jeden Tag eine neue Spur durch die Kräuterwiese ziehen.
    - versuchen, da zu fahren, wo ohnehin gearbeitet wird und die Natur nicht allzu beeinträchtigt wird, zB in Kiesgruben.
    - gern mal Spaziergänger freundlich grüßen.
    Man wird dann zwar immer noch von Ökofundamentalisten angefeindet, kann aber ruhiger schlafen mit dem Wissen, zwar etwas Illegales, aber nichts Illegitimes zu tun.
    Wer mit einem gebrauchten Vollcrosser, Armybuxen und Logo-hoodie mit aufgezogenem Gas an einer Gruppe Spaziergänger vorbeiballert (mein Feindbild: der typische Bilstain-Feldwegheizer) und sich deshalb als cooler outlaw fühlt, ist ohnehin eine ganz arme Wurst, die sich vielleicht eher auf die Fahrtechnik als den Grenzgänger-auftritt kobzentrieren sollte.

  • Die Jungs mit Army Buxe und Schlumpf gibt es ja auch auf der Supar Moto.
    Kennzeichen im 180 Winkel nur noch von der Nasa zu lesen.Höllenlaute Akra und dann im Tunnel richtig aufgedreht.
    Vor Lachen konnte ich mich kaum noch halten.
    Jeder denkt halt mit seinem Tuen der coolste zu sein.

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • ... wenn man 16 ist und auf einer 125er unterwegs. Danach wird schon bisschen peinlich


    Da gibt es genug Kandidaten jeden Alters. Ich hab kein Problem, wenn jemand nicht erwachsen werden will. Aber unnötiger Lärm ist strafbar und gehört auch bestraft. Leider werden die ganzen Karren (hier mehr die Autos mit "Sportmapping") viel zu wenig rausgezogen.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Bei uns hat der vorausfahrende das Zepter der Vernunft in der Hand . Das heist Handzeichen zu den nachfolgenden bei Fußgängern mit und ohne Hund . Dementsprechend angepasste Geschwindigkeit mit großem Bogen drumrum wenn nötig . Sichtbar höflich Grüßen nicht vergessen . Bei Reitern grundsätzlich Mopped aus und warten bis wieder genügend Abstand zum 4 Beinigen Sportgerät der anderen Geländesuchenden entstanden ist . Geländesektionen werden " zügig " durch fahren . Kein Stunden langes rumpflügen an einem Hang usw. Jede Ausfahrt wird eine möglichst andere Richtung - Route eingeschlagen .
    Das Problem besteht aber darin das hier bei uns weitere Truppenteile unterwegs sind , für die wir natürlich nicht die Hand ins Feuer legen können . :(


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!