Tuareg 2017 Vorbereitung

  • Hallo Wolfgang,


    danke für die Tipps.


    Habe auf deiner Seite gesehen, dass ihr auch in Namibia fahrt. War auch schon da, aber mit Landcruiser. Wo fahrt ihr: In der südlichen Namib oder Kaokoveld?


    Gruß Matthias

  • RB-Fahren üben kann man sehr gut bei ihm hier:


    http://www.offroadtrips.nl


    Der Sandboden bei den Fahrten in Holland ist zumindest nicht kontraproduktiv für dein Wüstenabenteuer und das Roadbooklesen-Training ist 1a bei diesen Touren, Abzweige und Bilder ohne Ende. Wenn's falsch war biste trotzdem noch nahe Zivilisation, die Terminsetzung erfolgt frei Schnauze einfach wann es dir passt. Der Ad ist ein ganz Netter, völlig unkompliziert auch mit wenig Vorlaufzeit ist alles möglich. Anrufen und Termin / Strecke ausmachen, Hinfahren und dein RB (oder mehrere) abholen, fahren wie lange und weit du willst und kannst, RB wieder bei ihm abgeben. Viel Spass.

  • Hallo,


    ich habe praktische Erfahrung mit vielen der hier gemachten Tipps und kann daher meinen Vorrednern nur zustimmen.


    Zu ergänzen wäre aus meiner Sicht folgendes:
    - bei dem Service von Road Star ist nicht immer ein Mechaniker dabei, solltest Du also vorher abklären. Ist definitiv entspannter mit. Ich habe aber auch nicht mehr Schrauben müssen als täglich Luftfilter wechseln und einen Ölwechsel nach Halbzeit.
    - neben der schon erwähnten http://www.baja-deutschland.de/ eignet sich noch diese Veranstaltung baja bohemia -> kennt das wer? um das Roadbook-Training unter Rallye-Bedingungen zu intensiveren, nachdem Du bei einem der anderen Veranstaltungen ohne Renn-Stress warst. Ich habe aber vor der Tuareg lediglich einmal bei der Baja Deutschland teilgenommen und kam auch ganz gut klar.
    - das Thema Kondition war da schon eher das limitierende Problem, also Laufen, Radfahren, Schwimmen und


    - und fahren, fahren fahren, wenn möglich an vielen Rennen (GCC, IGE usw.) teilnehmen, weil man dann auch mal durchfährt anstatt im Fahrerlager zu stehen und Benzin zu quatschen.


    Weitere Ausrüstung: schick mir deine E-Mail per PN, dann schicke ich Dir gerne meine Tuareg-Packliste.


    Und dann traut sich tatsächlich keiner Deine Reifen-Frage zu beantworten, komisch. :D
    Pirelli Scorpion XC Mid Hard


    Viel Spaß bei der Vorbereitung. Jens

  • Hallo


    ich fahre in Marokko immer den MT 21 von Pirelli und Mousse. Das klappte bisher immer gut. Scorpion hatte ich einmal, weiß aber nicht ob es der war. Der war mir zu hart. Bei 0,6 bar konnte ich den Reifen nicht mit den Fingern eindrücken. Das ist wie beim Desert, wenn du da ohne Luft fährst merkst du das erst mal gar nicht.


    Wolfgang

  • mitas c-02 stone king hinten.


    war die empfehlung von dirtbike und ich war hoch zufrieden. der schiebt im sand nach vorn wie blöd.


    vorne ist (imo) eher wurscht.


    übersetzung wäre noch wichtig(er) als reifen.


    auf der 450er bin ich mit 14/46 gut klar gekommen.
    im kleinklein ist das im ersten gang noch vertretbar und dank rekluse entspannt zu fahren.
    auf den verbindungsetappen hauts dir dafür bei 100 kmh nicht den motor zusammen.


    für die ganz motovierten kann man für die sandtage noch ein 2. rad mit 50er kettenblatt
    mitnehmen oder als sparvariante ein anderese kettenblatt oder noch einfacher ein 13er ritzel montieren.

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

    Einmal editiert, zuletzt von heiopei ()

  • Hi,


    ich kann dir eine REady-to-Rallye Beta 525 bieten.
    kompletter Aufbau (tripmaster, Roadbookhalter usw), professionell verkabelt (die meisten leute haben bei RAllys probleme mit Elektrik weil schlecht verkabelt), tank, starke scheinwerfer, kühlerschutz, Mousse usw.
    Das Motorrad wurde vorbereitet für die Tuareg letztes Jahr, da konnte ich dann aber nicht fahren (gesundheitsbedingt).
    Nun gehts auch nicht und so hab ich es aufgegeben und verkaufe das Motorrad.
    Es wurde einmal auf der Tuareg gefahren und einmal in Griechenland.
    Wurde komplett überholt (wie gesagt, vorbereitet auf Tuareg).


    Meine erste RAllye war damals auch die Tuareg (damals hatte ich sehr wenig Offroad-Erfahrung). Birgt allerdings Suchtgefahr :-))
    Durch die Möglichkeit der Amatuerklasse und durch die absolut perfekte Planung durch die Orga ist das eine perfekte Rallye zum anfangen und das gebiet genial. Wüstenfeeling mit maximaler Sicherheit. Ich hoffe du machst das. Lass dir das nicht von anderen ausreden!


    Gruss
    Andy

  • Hallo MWA,
    mein Wunsch, mal eine Rallye fahren, hat mich zur ElChott geführt.
    http://www.elchott.com/
    Die ist nicht so schwer und es kommt nicht auf die Platzierung an,
    sondern auf den Spaß im Sand zu fahren. Technischer Service
    wird von Veranstalter gestellt, man kann also allein ohne Team fahren.
    Und Preisgünstig ist sie auch, 2 Wochen 'All Inklusive' für 2,5T€, das
    kann kein Reiseanbieter unterbieten.


    Ich war schon 3 mal in Tunesien im Sand, dabei zweimal am See,
    und bin so begeistert, dass ich mich darauf freue mal ohne Führer
    im Sand unterwegs zu sein.
    Als kleinen Vorgeschmack
    http://www.r-malsch.de/etc/ZumSee.mp4


    Grobstolliger Gruß
    McLanger


    PS: ich habe die 50 auch schon überschritten

  • hello,


    bin gerade dabei meine ktm 690 für die tuareg rallye vorzubereiten; challenge gruppe.
    es fehlen eigentlich nur noch ein paar details und hier sind doch schon leute da mit gefahren.


    ich frage mich gerade ob ich für die Rally extra beleuchtung am bike benötige (Zusatzscheinwerfer, Beleuchtung Roadbook + Tripmaster), oder ob ich gar nicht im dunklen fahren werde
    Auf den fotos von diesem jahr sehe ich keine extra beleuchtung an den bikes oder fotos von nachtfahrten und würde mir das eigentlich sparen.
    kann mir das jemand beantworten?


    Danke
    -Admi

  • das konzept der rallye sieht vor, dass alle teilnehmer möglichst im hellen fahren,
    da die gefährdung der fahrer im dunkeln sich um ein vielfaches erhöht.
    es kann aber (so ein rallyetag ist lang) vorkommen, dass man tatsächlich in
    die dunkelheit kommt und dann ist man froh über jedes bisschen licht.
    denn in marokko ist es ohne sonne mal echt "kuhranzenacht".


    empfehlenswert ist es, für ein paar euro einen xenonleuchtkörper
    (gibts mit extra kleinem steuergerät für keine 30,- zu kaufen) zu
    investieren und den in die normale lampenfassung zu stecken
    (suche: H4-bixenon retrofit)


    funktioniert allerdings nur, wenn die lichtanlage auf DC (gleichspannung)
    läuft. ob die 690er das hat, musst du vorher mal prüfen.


    als alternative gibt´s noch einen anbieter für einen leistungsfähigen
    LED einsatz, der passt auch bei AC spannung, kostet 85.-


    klick mich


    hatte ein kollege aus der orga letztes jahr ausprobiert, funktioniert
    tadellos und ist auch ausreichend hell zum heim kommen.


    extra lampen sind überflüssig, gehen eh nur kaputt.

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

  • Was ist das genau für eine 690er?
    Die ersten Modelle hatten ja richtig vernünftiges Licht, dann gab es die "R", die hatte das gleiche Teelicht wie eine EXC.
    Wie es bei den aktuellen Modellen ist weiß ich nicht.
    Wenn die Lampenmaske der EXC verbaut ist kann man über heiopeis Variante nachdenken.
    In jedem Fall Stirnlampe ins Notfallgepäck rein, wenn es nicht eh Pflicht ist.

  • Such mal nach Cree LED Nachbauten bei ebay. Kosten 18€ das PAAR und machen uns seit Jahren bei der Rallye Breslau die Nachtetappe im dunklen polnischen Wald taghell.
    Vor 2 Wochen sind wir mit den Dingern auch in Schneesturm und Dunkelheit zum Nordkap (http://www.eisreise.wordpress.com da sind auch Bilder von!). Jede Lampe zieht 11W und sollte jede LiMa schaffen.
    Montage mit Winkeln oder Schellen in Rekordzeit.
    Schau hier: http://m.ebay.de/itm/2x10W-Cre…-/332078932684?nav=SEARCH


    Silke




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!