Rekluse einbauen oder nicht

  • Rekluse ersetzt Fahrkönnen und macht einem somit das Mithalten in einer Gruppe Fortgeschrittener sicher leichter.

    Andererseits - das Benutzen von Teerstraßen würde mir das Vorwärtskommen auch leichter machen.

    Ich sag mal so - wenn man an seinem Können feilen möchte ist das nix.

    Um Spaß zu haben durch vereinfachte Bedienung - warum nicht.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Hallo Erhard!


    Deine erste Behauptung trifft mich ins Herz.

    Ich bin weicher als von manchen gedacht!

    Mein Fahrkönnen ist durch nichts zu ersetzen!

    Und sei es noch so mittelmäßig.


    Damit muss ich mental jetzt erstmal fertig werden.

  • und gefährlich gerade im Hang beim bergen !

    Oh ja, ist nur was für die ganz harten mit Nerven aus Stahl ;)

    Spass beiseite, wie hier schon gesagt muss man damit halt umgehen können und wollen.


    Rekluse ersetzt Fahrkönnen und macht einem somit das Mithalten in einer Gruppe Fortgeschrittener sicher leichter.

    Andererseits - das Benutzen von Teerstraßen würde mir das Vorwärtskommen auch leichter machen.

    So ähnlich ist's IMO auch bei Elektrostarter oder Gewicht unter 130kg oder Fahrwerken, die etwas können oder 1-Finger-Bremsen - schlicht allem, was an Fortschritt seit den Anfängen kam und somit weniger fordert als z. B. so was ;) .


    Fenocchio_Domenico_Gilera-175-2.JPG

  • Genau das war auch meine Entscheidungshilfe: mich einfach aufs fahren konzentrieren zu können, da ich immer mit einer sehr starken Truppe in der Toskana unterwegs war und ich des öfteren am Limit war. Da hat die rekluse doch eine deutliche Erleichterung/ Vereinfachung für mich bedeutet. Jetzt 6 Jahre später trau ich mich ne Zweitakter ohne TC und rekluse zu fahren. Ich habe immer noch mit der Umstellung zu kämpfen und die neue TM wird sicherlich auch nicht einfacher zu bewegen sein.

  • ..........


    So ähnlich ist's IMO auch bei Elektrostarter oder Gewicht unter 130kg oder Fahrwerken, die etwas können oder 1-Finger-Bremsen - schlicht allem, was an Fortschritt seit den Anfängen kam und somit weniger fordert als z. B. so was ;) .


    Fenocchio_Domenico_Gilera-175-2.JPG

    Hallo sry,

    ich weis nicht, ob ich das gelten lassen kann, es klingt ja schlüssig und doch hab ich damit so ein Jucken - Aaaarrrgghh! :teufelgri

    Ich denke ein gutes Fahrwerk ist was anderes als eine komplett neue Hilfe, die mir die Kupplungsreflexe erspart. Klar, Fahrwerk hilft, aber es nimmt mir keine Kompetenz ab.

    Ein E-Start hat indes mit dem Fahren selbst eh nix zu tun.

    Also ich sehe da Unterschiede!


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Die Diskussion "Rekluse ja/nein" wurde hier schon x-mal geführt und ist m.M. genauso sinnfrei wie " nehme ich die R1 in rot oder blau?" (frei nach dem Comic von Holger Aue).


    Dem einen gefällts, dem anderen nicht. Ratschläge dazu sind deswegen genauso nutzlos wie die zur Farbe.


    Da hilft nur ausprobieren. Ggf. zahlt man Lehrgeld (so wie ich vor etlichen Jahren, hat mir nicht gefallen, Gründe zähle ich hier nicht auf), oder man springt drauf an.


    Ein Freund von mir schwört wiederum darauf.


    Also nochmal: kaufen und ausprobieren, alles andere führt zu gar nichts.

    Oder besser und ggf. günstiger: Moped von jemand anders damit probieren.

  • Servus Erhard,

    ich weis nicht, ob ich das gelten lassen kann, es klingt ja schlüssig und doch hab ich damit so ein Jucken - Aaaarrrgghh! :teufelgri

    so ganz blutbitterernst mein' ich das auch nicht. Ganz weit heruntergebrochen kann man - wenn man denn will - jede technische Erleichterung als ein Entfernen von den ursprünglichen Herausforderungen des Sports ansehen, und sich als Hardliner darüber echauffieren, oder eben auch nicht :prosit:


    Am Ende gebe ich freidrich vollkommen recht, jeder soll selbst entscheiden, was ihm am besten gefällt. Nur, oft wird ohne ausgiebiges Ausprobieren anhand unvollständiger Information geurteilt, da ist es vlt. für den ein oder anderen hilfreich, wenn aufgeklärt wird. Auch wenn es immer wieder die gleichen Fragen sind, wie z. B. "Kann man mit Rekluse auch noch manuell kuppeln?" - irgendwann haben sich die Top 10 Antworten vielleicht 'rumgesprochen ;)


    CU,

    Sándor

  • Wird die Technik besser macht man das Gelände einfach schwerer.

    Wer auf selbstkasteiung steht kann ja mit der 640 lc4 aus den 90zigern oder einer 500 Maico Gm Star selektives Gelände fahren. <X:D

    Eine Wiesenprüfung und eine weitläufige Cross Strecke fahre ich damit auch noch mit Spaß wenn so ein Moped erstmal angetreten ist.

    Aber alles andere was heutzutage als Gelände durchgeht kommen auch gute Fahrer ans Limit.

    Auch wenn irgendwelche Talente da mit der Tenere oder Africa Twin da rumhopsen in Youtube Filmen. 8):)

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • Wird die Technik besser macht man das Gelände einfach schwerer.

    ...... oder einer 500 Maico Gm Star selektives Gelände fahren. <X:D

    ...

    Ist auf jeden Fall das beste Workout und Muskelkatergarantie. Ich spreche da aus Erfahrung :D

    Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
    könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec

  • Von mir erfahrt ihr nix mehr!


    Ab jetzt gehöre ich auch zu den stillen Rekluse Genießern, die sich aus verschiedenen Gründen NICHT an diesem interessanten HinHerSchreiben beteiligen.
    Ganz tolle Typen dabei!!!


    Hatte ich schon geschrieben, dass elektrische Motorräder gar keine Kupplung haben.

    Auch schön!
    Da gibt es aber bestimmt was zum Nachrüsten;-)

  • Es gibt ja auch verschiedene Fahrertypen. Nicht jeder will sich mit höheren Schwierigkeitsgraden und perfekter Kupplungsbedienung rumschlagen. Es hat auch was, einfach dem Offroaderlebnis zu frönen.

    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Mei ihr tuts ja sooo als wäre das eine Raketenwissenschaft eine Kupplung richtig zu benutzen . ;)


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Nicht jeder will sich mit höheren Schwierigkeitsgraden und perfekter Kupplungsbedienung rumschlagen.

    Mei ihr tuts ja sooo als wäre das eine Raketenwissenschaft eine Kupplung richtig zu benutzen . ;)

    Kleine Analogie aus der 2-Spur Welt: Ich habe Kuppeln und Schalten mit 'runtergerittenen 02er BMWs gelernt, bei denen die Synchronisation von Gang 1+3 angegriffen, von 2 inexistent waren. Ich kann bis heute sauber mit Doppeltkuppeln und Zwischengas 'runterschalten. Dennoch fahre ich heute lieber mit Automatik, auch wenn es zur Sache geht. Man braucht dafür a) das richtige Auto und b) die dazu passende Fahrtechnik. Vorteil ist z. B., beim Anbremsen sich auf das Bremsen (ohne kupplen/'runterschalten) konzentrieren zu können. Nachteil (auch z. B.) : Man kann einen überzogenen Drift nicht mit Auskuppeln stabilisieren sondern muss den längskraftfreien Punkt am Gas dosieren.


    Ähnlich bei der Rekluse: Vorteil z. B., Moped geht bei extremer Langsamfahrt nicht aus, ohne dass man Kuppeln muss. Nachteile wurden ja schon einige genannt, sucht Euch ein Beispiel aus ;)


    Wie man sieht, kann man durchaus eine Wissenschaft daraus machen :S - oder einfach genießen, automatisch oder manuell oder irgendwas dazwischen :) .


    CU,

    Sándor

    (Dr. h. c. in Kuppelei 8) )

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!