Betriebsstunden

  • was habt ihr denn so für betriebsstunden drauf auf euren mopeds? ich hab jetzt 75h mit meiner 13er kawa. habs jetzt am sonntag auslesen lassen. bin also genau in einem jahr 30h gefahren damit


    wie macht ihr das? fahrt ihr die mopeds recht lange und macht halt den kompletten motor und weiter gehts oder verkauft ihr sie nach einer gewissen zeit bevor was großes ansteht? oder nach der saison?


    ich sehe ja viele die ihr moped nach einer saison wieder verkaufen und frage mich ob das mehr sinn macht vielleicht einmal den kolben neu und alle anderen kleinigkeiten und dann nach der saison abstoßen mit etwas wertverlust aber dafür den großen service gespart und direkt wieder ein neues gekauft oder wirklich 2,3,4 jahre fahren und eben machen was gemacht werden muss!?

  • Meine ist jetzt 1 Jahr und 2 Monate alt, knapp 110bh, und bei ~85 bh Kolben, Pleuel, KW Lager und Getriebeausgangslager neu.


    Die vorherige hab ich nach nem Jahr wieder verkauft, die jetzige bleibt mindestens noch bis ende nächster Saison

  • Meine ist auch 1 Jahr plus 3 Monate, hat 90 Stunden und ich werde bei 150 den Kolben rausschmeissen. Mangels finanzieller Möglichkeiten soll sie auch 2016 im Stall bleiben. Normalerweise verkaufe ich nach längstens zwei Saisonen.

  • Meine ist gut zwei Jahre alt. Hab sie seit Sommer letzten Jahres. Hat gut 150h drauf... Die verkauf ich nicht! Egal obs mal ne neue gibt aber die Berg bleibt in meinem Stall! So ein feines Moped...! Kriegt jede Saison nen neuen Kolben und wird einmal richtig durchgecheckt... Da kann die nächsten 10 Jahre eigentlich nix passieren... :D

    ...et muss solange jut jehn, bisset bessa wird...

  • Sind doch alles Endurofahrer... da sind 100h gleich gefahren. Kannst nicht mit MX vergleichen.

    All the cocaine in the world and your nose is still in my business :whistling:

  • Beim Enduro gurkt man ja auch viel auf Verbindungsetappen rum oder steht 10 Minuten mit laufendem Motor vor einem Berg rum, bis man sich traut :D



    Ich hab noch keine 3 Stunden auf der neuen...bin schon wieder Monate nich gefahren, zum kotzen. Shice Arbeit :/


    Ich fahre die einfach so lange, bis ich sie nich mehr mag oder sie wirklich nur noch rottig ist...Letzteres kann bei dem Pensum schonmal 10 Jahre dauern.

  • Ahoi,


    ich hab meine vor 22 Monaten gekauft und bin seitdem 60 Stunden drauf gefahren. Bis auf etwas Blow-By am Kolben kann ich nichts ungewöhnliches entdecken.


    Ich bin super mit der Beate zufrieden und werde siie wohl recht lange behalten. Wenn es irgendwann ausgereifte 2T Einspritzer gibt, werde ich dann wohl wechseln. (Das Motorrad und nicht die Marke 8) ).


    In diesem Sinne

  • Ich habe ca. 70BH in 4 Jahren geschafft. Daher ist es Blödsinn mein Moped zu verkaufen, da es ja fast noch neu ist.


    Alle 20 Stunden kommt ein neuer Kolben rein und dann läuft das Ding. Wenn ich Vielfahrer wäre, dann müsste ich wohl auf einen größeren Hubraum umsteigen, da sonst alle 8 Wochen ein Kolben fällig wäre.

  • bj 05, 450er exc.


    254bh.


    läuft.

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

  • Ich habe ca. 70BH in 4 Jahren geschafft. Daher ist es Blödsinn mein Moped zu verkaufen, da es ja fast noch neu ist.


    Alle 20 Stunden kommt ein neuer Kolben rein und dann läuft das Ding. Wenn ich Vielfahrer wäre, dann müsste ich wohl auf einen größeren Hubraum umsteigen, da sonst alle 8 Wochen ein Kolben fällig wäre.


    Alle 20h ist aber für einen Hobbyfahrer extrem übertrieben.
    Der Kolben hat doch dann noch nichtmal das Verschleißmaß erreicht. Selbst bei einer Hufo nicht.
    Hast du mal den Kolben richtig vermessen nach den 20h?


    Aber jeder so wie er sich gut fühlt.

  • Alle 20h ist aber für einen Hobbyfahrer extrem übertrieben.
    Der Kolben hat doch dann noch nichtmal das Verschleißmaß erreicht. Selbst bei einer Hufo nicht.
    Hast du mal den Kolben richtig vermessen nach den 20h?


    Aber jeder so wie er sich gut fühlt.


    Ich lasse es in der Werkstatt machen und vertraue einfach darauf, dass die ihr Handwerk verstehen. ;)


    Alle 20 BH bedeutet bei mir 1 Mal pro Saison. Ich lasse es im Winter machen und kann dann unbesorgt in die neue Saison starten.


    Natürlich sieht der Kolben dann immer noch sehr gut aus, aber das ist ja wohl besser, als wäre er voll im Arsch, wenn er gewechselt wird.


    Zweitens weißt du nicht, wie ich am Gas hänge. 100kg müssen erstmal bewegt werden. :lol:

  • :whistling: :whistling: :whistling:




    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich darf das...er weiß ja, dass ich mehr wiege als er :D

  • mh ich bin jetzt echt am überlegen. als mein motor war vor 30h stunden offen. alle lager neu und paar getriebe zahnräder kamen neu und natürlich der kolben. sie kam da ein neues motorgehäuse weil im alten innendrin was weggebrochen war. war einfach ein materialfehler. nun ja, ventile kamen da auch gleich stahlventile rein. von daher. zylinder ziehen, vermessen, passenden kolben rein und feuerwerk ins neue jahr.


    andererseits hätte ich schon gerne mal ne nagelneue wo noch keiner vorher drauf rumgeritten ist :) nächstes jahr kommen allerdings bei den 250ern die neuen modelle und da passt rein garnichtsmehr von dem jetzigen model ran. keine schraube mehr, kein plastik, nix.

  • Andersrum kann man aber den Nachteil auch als Vorteil sehen...zumindest für's Prestige :D



    Wenn du direkt die komplett neue, anders aussehende Generation kaufst, sieht sofort jeder, dass du was komplett Neues und nicht nur ein neues Dekor hast. Zusätzlich kannst du relativ sicher sein, dass sich die Plastiks dann erstmal einige Jahre nicht wieder ändern und du mehrere Jahre über keiner genau weiß, ob das Ding schon älter ist oder ob du jedes Jahr eine komplett neue Kiste hast.


    Klingt bescheuert, aber ich finde die eckigeren TMs ab 2015 nicht so schön wie die mit den abgerundeteren Plastics bis 2014. Gekauft habe ich dann trotzdem die 2015, weil ich keinen Bock hatte, was zu kaufen, was trotz Neukauf schon am Kauftag für jeden eindeutig als veraltet zu identifizieren ist. Irgendwo hätte es sicher noch neue 2014er gegeben...



    Alternativ eine Neue kaufen, die Alte trotzdem behalten und für Schmuddelwetter benutzen, dann bleibt die Neue länger hübsch.

  • mh. also die 450er wechseln ja immer ein jahr vorher bei kawasaki. optisch ansprechen tuen mich die vorm der plastiks jetzt nich so sonderlich. da gefallen mir die bei den 250ern von 13-16 besser. aber wie es halt so ist. die 250er kommen dann nächstes jahr sicher mit den neuen plastiks mit neuen farbkombis und mit dekoren wird viel kaschiert was nich so dolle ist.


    aber kommen wir mal zurück zum technischen. ist es nicht so das irgendwann das moped so viele betriebsstunden hat das man nur noch am teile tauschen und instandsetzen ist. das es vielleicht mehr sinn machen würde sie abzustoßen und ne neue zu holen bis bevor diese ganzen arbeiten anfallen. also ich rede jetzt von den normalen intervallen. sicher klar kann man was größeres kommen. z.b. motorschaden. oder hier mal so ein rahmenheck :)


    das ganze natürlich als hobbyfahrer gesehen.

  • Im Sommer 2012 mit 65BH gekauft, inzwischen werden bald die 400 voll.


    Da seit dem 12er Modelljahr nix wirklich weltbewegendes verbessert wurde, meine 300er einiges modifiziert wurde, was niemand bezahlen würde und kaum mehr einen Wertverlust erleidet (wenn ich jetzt verkaufen würde, wird's wohl max. um die 4000,- bringen, in 5 Jahren wahrscheinlich immer noch 3000,-), ist der Plan, die 300er zu behalten und nächstes Jahr, wenn der neue Rahmen kommt, etwas Neues dazu kaufen.

  • Beim Enduro gurkt man ja auch viel auf Verbindungsetappen rum oder steht 10 Minuten mit laufendem Motor vor einem Berg rum, bis man sich traut :D



    Nenene, da hast was falsch verstanden! Die Endurofahrer FAHREN im Gelände, während die MXer im Fahrerlager sitzen und sich über Fahrwerk, Reifen, Boden, Wetter und Wind beschweren! ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!