Mountainbike Sprünge/Trial o.ä.

  • Hallo, vorab ich wohne auf einem Hof und habe ein normales Mountainbike mit Fully (Kein mega teures/gutes Bike, aber schon einigermaßen gut. Ich bin viel rumgefahren und über Hügel und paar Schanzen gebaut. Nur mit der Zeit hab ich eigentlich alles gemacht was ich machen kann und alle Möglichkeiten die ich gefunden habe ausgenutzt. Jetzt ist mir langweilig und ich wollte von euch wissen was ich bauen könnte oder so, dass ich wieder was neues hab :D Mir fällt irgendwie nix ein und ich weiß auch nicht nach was ich da googeln soll... Am besten was multifunktionstüchtiges :) Naja schreibt einfach mal eure Ideen, mal schauen was ich daraus machen kann.

  • Ich sehe bei google Maps direkt neben Esslingen geschätzt etwa eine Milliarde Hektar Wald und du bastelst dir irgendwelche Hopser in den Garten und meinst, du hast alle Möglichkeiten des Fahrrads ausgeschöpft?



    Hast du gekifft oder so?


    ...ich frag ja nur...


  • Ich meine mit ausgeschöpft, dass ich auf unserm Hof alles probiert hab :) Hab kein Bock in Wald zu fahren und keine Ahnung welche Stellen suchen nur um kurz mal bissle zu fahren. Etwas was man einfach bauen kann oder so zum springen zum Beispiel (macht mir am meisten Spaß). Mir fällt da spontan nix ein.

  • Da gibt es so viele Möglichkeiten sogar ganz ohne was zu bauen, erstmal nen richtigen Bunnyhop lernen, nicht nur nen "Schweinehop", Whelliesieren, Stopies, Vorder- und Hinterrad versetzen, usw. usf.
    Wenn dir langweilig wird auf dem MTB machst du irgendetwas falsch, oder hast im Grunde garkeinen Spaß dabei!
    Bin mittlerweile fast 46 und seit fast 40 Jahren auf irgendwelchen Offroadfahrrädern unterwegs, gerade gestern im Bikepark hab ich aber wieder ne Fahrtechnik in den Kopf gekriegt, das Wellendurchsurfen auf dem Hinterrad (Manual), immer schonmal 2-3 Wellen geschaft, aber so richtig lange kann ich das erst seit gestern, d.h. man lernt also nie aus :D

  • Da gibt es so viele Möglichkeiten sogar ganz ohne was zu bauen, erstmal nen richtigen Bunnyhop lernen, nicht nur nen "Schweinehop", Whelliesieren, Stopies, Vorder- und Hinterrad versetzen, usw. usf.
    Wenn dir langweilig wird auf dem MTB machst du irgendetwas falsch, oder hast im Grunde garkeinen Spaß dabei!
    Bin mittlerweile fast 46 und seit fast 40 Jahren auf irgendwelchen Offroadfahrrädern unterwegs, gerade gestern im Bikepark hab ich aber wieder ne Fahrtechnik in den Kopf gekriegt, das Wellendurchsurfen auf dem Hinterrad (Manual), immer schonmal 2-3 Wellen geschaft, aber so richtig lange kann ich das erst seit gestern, d.h. man lernt also nie aus :D


    Wheelie und Bunnyhop kann ich schon einigermaßen und ich würde trotzdem gern mal "neues Gelände"/neue Hindernisse haben. Ich kann auch nicht den ganzen Tag Wheelie oder Stoppie oder so üben. Ich weiß schon, dass mir eigentlich nie die Möglichkeiten ausgehen, aber einem macht ja nicht alles Spaß und ich mach das ja nur bissle Hobbymäßig und da brauch ich kein Stoppie, wenn ich da keine Lust drauf hab :)

  • Ich will dich auch nicht zu Stoppies zwingen (; sondern nur zeigen das man nicht zwingend nen eigenen Dirtpark braucht um Spaß auf dem Bike zu haben :D
    Wenn du etwas kreativ bist und schaust was zuhause so rumliegt, tuts oft schon eine Holzpallette um etwas Schwung ins Training und mehr Spaß und Herausforderung reinzubringen!


    So z.B.

  • Probier mal rückwärts fahren!
    Neben Wheely das , wo ich am meisten Zeit im Leben verbracht hab ohne ein positives Ergebnis zu erziehlen! ;(


    Da reicht das Abstossen und dann gucken, wie weit du kommst!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!