Kunsstofftank ohne Prüfnummer, wie komme ich zu einer Dichtigkeitsprüfung?

  • Hallo,


    ich habe zwei SWM Kunsstofftanks (Acerbis) ohne Prüfnummer. Laut TÜV müßte ich eine Druckprüfung vorweisen, dann wäre es kein Problem die Tanks zu verwenden. Die späteren Tanks haben die Nummern.
    Bei dem Drucktest werden die Tanks mit 0,3 bar "aufgepumpt" und dann die Dichtheit geprüft, Haltezeit.
    Der Prüfdruck steht zwar in der STVZO §45?


    Leider habe ich keine Ahnung wer das machen könnte. Die Tankhersteller grinsen sich eins. Irgenjemand muß doch die blöde Prüfung machen können. Ich meine, ich könnte die auch selbst durchführen, nur glaube ich, dass der TÜV das nicht will.


    Hat jemand zufällig die Prüfvorschrift??


    Ich wollte schon einen Abdruck von einem geprüften Tank machen und mir ein "Brandeisen" machen, aber das wäre die letzte Möglichkeit


    Bei den Tanks handelt es sich um jeweils einen TF1 und einen TF2 Tank


    Danke für Infos


    Harald

  • gehst Du zur nächsten FH oder UNI und redest mit einem der Profs,
    das ist möglich, hab ich für meine MV#s so gemacht.
    Alles Andere ist schweineteuer.
    Wenns ein reines Wettbewerbsmopeddd ist kannste mit dem TÜV Mann
    einen Eintrag aushandeln, dass das Bike nur für Wettbewerbszwecke eingesetzt werden darf.
    Oder hol Dir nen Tank von nem Serienbike ....
    Ich hoffe, es sind keine Linksschreibvehler drinn,
    hab' den ersten Hunderter mit dem Bike hinter mir

    Bin ich ein Klugscheisser,
    oder weiss ichs wirklich besser ... ?

  • Ganz ehrlich ?
    geh woanders hin.
    Was habt ihr denn für TÜV Prüfer ? ?(


    Seh ich genau so !!!! Das Thema "TÜV" hab ich letztes Jahr mit der 465 gehabt , die spinnen doch total.
    Briefkopie zählt für die überhaupt nicht , nur mit Datenblatt usw ..., gibt es für solche ehemaligen
    "Einzelabnahmen bzw Kleinserien " nicht mehr und sind sogut wie nicht zu bekommen !!
    Sind von einem TÜV zum andern gelatscht , jeder hat was anders von sich gegeben , bis zur
    Aussage ohne die benötigten Unterlagen ( Datenblatt usw ..) wird das nix !!
    Wenn sie das nicht erbringen , dann können sie das Motorrad quasi verschrotten !!!

  • Das Problem ist, dass noch einiges andere eingetragen haben will, was bedeutet, er sieht sich den ganzen Rotz komplett an. Ahnung von alten Motorrädern haben die Jungs bei mir ums Eck fast nicht mehr. Ich könnt halt den Blechtank draufhauen und später umbauen. Aber wenn ich den großen Aufriss mit dem Rest noch mache, geht das bischen Plastiktank für mich im rauschen unter. Deshalb frag ich halt. Wenn ich die Vorschrift hätte könnte ich das auch selbst machen. Wenn er fragt zeig ich ihm zur Not die Apparatur und fertig. Ich stell mir das so vor, dass ich ein Reifenventil anstatt des Benzinhahns drauf mach und 0,3 bar reibblase. Tankentlüftung ist zu, Haltezeit und Druckabfall dokumentiere. Firmenstempel und Unterschrift drunter, ferddisch!

  • ach du hast sogar einen anderen Tank ????


    mach den drauf und Ruhe ist...wenn du angemeldet hast interessiert das kein Schwein mehr...ist immer nur wenn irgendwas passiert. Und dann ists eh zu spät.


    Gruß Jürgen....nicht einkacken


  • Hat jemand zufällig die Prüfvorschrift??


    ist hier ausführlich beschrieben
    http://eur-lex.europa.eu/legal…=CELEX:32000L0008&from=DE
    ab 6.3 sind Prüfungen von Kunststofftanks beschrieben
    6.3
    Zusätzliche Prüfungen an Kraftstoffbehältern aus Kunststoff


    da stehen gaaanz lustige Sachen drin wie :whistling:


    6.3.1.2 Bei dieser Prüfung muß die Temperatur des Behälters 233 K ± 2 K . -40 °C ± 2 °C) betragen.


    oder der ist auch gut :thumbup:


    6.3.5.8.2 Phase B: Direkte Beflammung .Abbildung 2)
    Der Behälter ist 60 Sekunden lang den Flammen des frei brennenden Kraftstoffes auszusetzen.

  • Damit hat sich das selbertesten wohl erledigt, ausser man kann einen Tank opfern <img src="http://www.offroadforen.de/wcf/images/smilies/w00t.png" alt="8o" />


    Eigentlich nicht. Der Prüfer will nur einen Drucktest sehen, wie in §45 STVZO gefordert. Dazu benötige ich die Zeit. Manometer is da, also könnte ich jetzt einfach den Test durchführen, dokumentieren und fertig.


    Gruß


    Harald

  • langsam sollte sich wirklich ein sachverständiger zu einem oldie enduro motorrad prüfer umtaufen , weil die normale abnahme wird zu einer schikane !!!

  • Zitat


    Eigentlich nicht. Der Prüfer will nur einen Drucktest sehen, wie in §45 STVZO gefordert. Dazu benötige ich die Zeit. Manometer is da, also könnte ich jetzt einfach den Test durchführen, dokumentieren und fertig.


    Gruß


    Harald


    Zeit steht doch im pdf: 1min
    -hast du dem Prüfer wirlich gesagt, dass es ein Kunststofftank ist?
    Nur die Druckprüfung wollen sie eigentlich immer bei Stahl/Alu-Tanks, dann wird noch Montage gecheckt und per Einzelabnahme eingetragen.
    Bei Kunststofftanks verstehen sie da allerdings keinen Spass, Prüfnorm wie vor 30 Jahren ist auch nicht... hier gilt der Allerwelts-Paragraph "im Sinne des technischen Fortschritts"


    -hast du für das Motorrad einen Stellplatz in der Tiefgarage eures Polizei-Reviers und willst da am Tag 11 mal rein und raus fahren oder warum treibst du so einen Aufwand ???

  • Es muss Langeweile sein...im fortgeschrittenen Zustand...vermutlich mittlerweile einhergehend mit monotonem Kopf-an-die-Wand-schlagen...


    sorry...aber ich verstehs auch nicht...ist nicht böse gemeint...


    es gab schon viele Vorschläge...wechsle die Prüfstelle...wechsle den Tank...usw...das Leben kann so einfach sein...


    Zitat

    Eigentlich nicht. Der Prüfer will nur einen Drucktest sehen, wie in §45 STVZO gefordert. Dazu benötige ich die Zeit. Manometer is da, also könnte ich jetzt einfach den Test durchführen, dokumentieren und fertig.


    du glaubst doch nicht ernsthaft das dir der Prüfer dein selbstgeschnitztes Gutachten unterschreibt oder?
    er wird dich deinen lustigen Versuch machen lassen, wird dich süffisant angrinsen und wird dir erklären das er das so nicht unterschreiben DARF !!! Dafür müßte er nämlich auch erstmal den Eichtest deines Hobbymanometers aus dem Lidl und das Prüfzeugnis deiner Druckluftschläuche einsehen. Der nächste macht dann einen Eigenversuch auf dem Gelände des Tüvs wenn er seine nicht zugelassene Reifen- und Felgenkombination eines Porsche auf seinem Fiat Panda eingetragen haben will....



    Gruß Jürgen

  • Also ich kann dem Jürgen nur beipflichten,irgendwie müßt ihr Langeweile haben oder keine Probleme und konstruiert deshalb welche.


    Fahr zu einer anderen Prüfstelle und das Ding ist durch,oder mach solange den Blechtank drauf.
    Welcher Tank dann schlußendlich montiert ist interessiert dochspäter keine Sau mehr,oder meinst du die Polizei fragt bei einer Kontrolle nach deinem Tank. 8|
    Die alten KTM,s haben zum Teil auch den GFK Tank drauf (diese Tanks haben noch nie eine Prüfnummer gesehen)und die Fahrzeuge kommen ohne Probleme über den TÜV.


    Mein Fazit lautet man kann sich das Leben auch selbst schwer machen.

  • und wenn es denn doch unbedingt eine Bescheinigung über eine Druckprüfung sein muss: neulich nach dem Umschweißen eines Alutanks beim örtlichen Kühlerfritzen gabs ungefragt gleich eine Bescheinigung über die erfolgreiche Druckprüfung dazu. Vielleicht telefonierst du zu deinem Anliegen mal mit den Kühlerreparaturfach!-Betrieben bei dir in der Gegend.

  • Ich kann Dirty Harry schon irgendwie verstehen.
    der tüvingeneur meines vertrauens, der leider in rente ist meinte immer "nicht viel reden, wer viel fragt bekommt viele antworten".


    die jüngere generation ist leider weniger entspannt (und meiner meinung nach auch weniger praktisch-fachlich versiert) und beharren daher immer auf datenblätter.


    natürlich ärgerlich im bereich der klassischen sportfahrzeuge, hauptsächlich, zumindest habe ich seit längerem das gefühl, geht es dabei in erster linie darum ältere fahrzeuge unwiederbringlich aus dem verkehr zu ziehen, was auch der kommentar eines prüfers mit dem verweis auf fall für den schrott belegt.


    PS.: um die schickane nicht unnötig auf sich wirken zu lassen, würde ich da auch einfach den blechtank montieren, denn meines wissens, kommt beim kst-tank zum drucktest auch noch weiteres hinzu wie z.b. splittergutachten... wie oben bereits erwähnt wurde, was ne einzelabnahme praktisch unmöglich macht. und selbst wenn, wäre diese sicher teurer, als n neuer tank mit prüfzeichen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!