Bronce - Vergaser -Test ---KTM 300 exc 013

  • @VergaserPinko : Na, wer wird denn da so schnell Bronzi und Öli ins Feuer werfen?


    Aufstehen, Staub abklopfen, den Rotzschleim von den Lippen wischen und weiter geht's!


    Besinne Dich vielleicht auf Deine Kernkompetenz, die Entwicklung und verschwende nicht zu viel Zeit mit unnötigen kommunikativen Grabenkämpfen!


    Am Ende zählen nur Ergebnisse!


    Ohne Tester und ohne interessiertes Publikum wär's aber schlicht schade um die viele Arbeit, die Du da reinsteckst!

  • Mmmh ... erstens das der Vergaser gezeigt wurde, da sehe ich kein Problem drin zwar ist ein Teil der bearbeiteten Stellen zu jedoch nur ein Teil was zudem fehlt und sich nicht errechnen lässt sind die Abmessungen, weitere wichtige Bauteile und deren Form sind nicht gezeigt. Nur Aufgrund der wenigen Bilder darauf zu schliessen wie der "Rest" funktioniert m.E. nicht möglich ich vergleiche es mal mit einem A1 Abrahms Panzer den kann man sehen wie die Panzerung funktioniert und hergestellt wird ist aber immer noch ein Geheimnis.



    Zwitens zur Ausführungsqualität, dass ist gute Handarbeit -wie schon geschrieben keine computerunterstützte Fräsarbeit-, damals sahen alle Vergaseroptimierungen so aus, ich kann gerne welche als Vergleich Posten.

  • kellspriory - hufodau danke euch,


    es sind ja weniger die ewigen konterbuben, sondern der sich plötzlich völlig unnötig in den Befehlsstand schiebende Fried-e-rich.
    seit etwa fünf Jahren feindet er mein erlerntes Wissen an.
    nun zeigt er, was eer kann, und schließt zwei szs. meiner Threads, nur weil ich etwas klartext geredet habe.
    und seine Riesen-Drohung gilt nat. nicht für die provozierenden Stänker-Buben, sondern nur für mich.
    lasst uns mal abwarten, was sich tut.


    P-Schrauber,
    stimmt was du sagst, aber Spezis können en bischen was verwerten.
    nat. ist die nicht sichtbare Zerstäubung das Maßgebliche an dem Ding.


    konsterniert
    kleen pinko


    ps ; die abgebildeten Gaser sind gebrauchte, und wurden gehont für Übermaß Bronce-Schieber

  • Zitat von VergaserPinko: „und wurden <b>gehont</b> für Übermaß Bronce-Schieber“


    Erklär mal wie du das machst ... <img src="http://www.offroadforen.de/wcf/images/smilies/confused.png" alt="?(" />


    Das geht Dich gar nix an! So!!! :P


    Und jetzt haben wir uns alle wieder lieb und warten auf den Test...


    Es war so schön ruhig hier, bevor die anderen Themen dicht gemacht wurden...


    :D


    Und wer sich wirklich über irgendwas echauffieren will, der kann ja ein Thema "Macht oder Ohnmacht - was bewegt Mods in Foren" eröffnen... ;)

  • Erklär mal wie du das machst ... ?(


    Ganz einfach bei den Bing schlagen gerne die Schieber aus,vorallem bei größeren Hubräumen,deshalb wurde Das Gehäuse im Bereich wo der Schieber läuft gehont und der Bronce Schieber hat ein entsprechendes Übermaß für das gehonte Gehäuse.


    @ Pinko lass dich nicht fertig machen und provozieren von den Lästermäulen hier im Forum und vorallem von dem Mod der ahnscheinend nicht Neutral ist.

  • sacklöcher lassen sich generell nicht bis unten vernünftig honen, und mit dem ringspalt unten wo der schieber eintaucht ist es quasi unmöglich.
    also auch nur blabla..... :thumbdown:


    Genau deswegen würde ich auch gerne wissen, mit welchem Werkzeug er das sinnvoll honen will.


    Aber darauf wirds wohl nie ne vernünftige Antwort geben...

  • sacklöcher lassen sich generell nicht bis unten vernünftig honen, und mit dem ringspalt unten wo der schieber eintaucht ist es quasi unmöglich.
    also auch nur blabla..... :thumbdown:


    Warum soll sich das nicht hohnen lassen,im Werk bei der Produktion wird es doch auch gemacht.
    Man brauch nur das richtige Werkzeug.

  • genau Hans Joachim,


    und selbstständiges Denken natürlich.


    P-Schrauber,
    zeige dochmal handgearbeitete Vergaser hier


    gruß pinko

  • Als 2-Takt-Laie würde mich tatsächlich technisch einiges interessieren.


    Der Flachschieber is ja auch bei 2-Taktern beliebt, dieser wird auch hier vermutlich wegen der Baulänge und des damit verbundenen spontaneren Ansprechverhalten verbaut.
    Der hier besprochene Vergaser ist ein Rundschiebervergaser - welche grundsätzlichen Vorteile hat dies gegenüber den Flachschiebern?


    Mir ist auch aufgefallen, dass als Basis ein Bing verwendet wir AFAIK baut Bing nur noch den Unterdruckvergaser im BMW-Stil andere sind eingestellt.
    Geschieht dies aus Gründen der Erfahrung oder hat der Bing sprezielle Eigenschaften die andere nicht haben?
    Zum Thema Bing weiß ich nur, dass meine Bekannten die Maico fahren den Bing wegen des Schieberverschleisses kritisieren - dies wäre bei dem Umbau kein Problem mehr.
    Aber sie fahren praktisch alle die Keihin-Flachschieber-Klone aus Thailand "OKO" sind damit hochzufrieden, wenige bestehen auf dem Original PWK.
    In welchem Bereich liegen die Nachteile der OKO/Keihin Produkte?


    Mich würden auch konkrete technische Aussagen zu den anderen "Mitbewerbern" interessieren.
    Mikuni TMX? Dellorto VHSG/VHST? Lectron?


    Ich würde gerne mehr wissen.

  • Warum soll sich das nicht hohnen lassen,im Werk bei der Produktion wird es doch auch gemacht.
    Man brauch nur das richtige Werkzeug.


    Ich denke du hast recht wenig Ahnung zu diesem Fertigungsverfahren, kannst es ja nicht mal richtig schreiben...


    Zeig doch mal die Honahle mit der ihr die Sacklöcher hont.
    Am Grund der Bohrung müsste sich entweder ein Freistich oder Auslauf befinden, das es sinnvoll machbar ist.

  • Die Vergaser werden nicht auf der Schieber Laufbahn bei der Produktion gehont. Die werden da fein auf Maß aus gedreht. Honen tut man Zylinder da wo das Laufmaß absolut stimmig sein muss.


    Und im Gegensatz zu Zylindern hat mein beim vergaser Schieber wesentlich gröbere Toleranzen.


    Was man beim Rundschiebevergaser machen kann ist die Laufbahn des Schiebers fein nachdrehen um ausgeschliffene stellen zu beseitigen.


    Ich hab zur zeit auch zwei Bings im keller liegen die ich über arbeiten will für meine ktm.


    Mfg Torsten

  • Und um dem ganzen noch das Topping auf zu setzen hab ich mal schnell die Schieberlaufbahnen meiner beiden unbearbeitete Bings fotografiert. Man sieht die dreh riefen noch sehr gut.


    MfG Torsten

  • Wohlhaupter ist eine der Firmen, die diese Ausdrehköpfe herstellt. Damit kann man Bohrungen sehr genau ausdrehen, z.B. für Lagersitze. Wie gehont isses aber nicht.


    Das musst du ihm nicht erklären, wozu die gut sind.
    Er meinte damit, das Wohlhaupter ein Begriff wie zb Flex ist...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!