MotoGP zum Teil nur über PayTV

  • Die glauben halt, so mehr Geld einzunehmen. Ob das klappt, naja. Insbesondere für Deutschland könnte es ein Eigentor für die Dorna werden, weil die Reichweite noch geringer wird und sich dadurch Sponsoren weiter zurückziehen könnten. Persönlich habe ich an die alten Eurosport-Zeiten bessere Erinnerungen, als an Sport1.
    Die Kommentare der Fahrer (was sollen sie auch sagen) "Echten Fans wird das doch ein paar Euro wert sein" gehen halt an der Marktrealität vorbei. Theoretisch könnte man ein einzelnes Programm im Pay-TV für ein paar Kröten haben, es gibt aber nur Pakete, was dann, sofern der Rest uninteressant ist, als Nepp rüberkommt.


    Man kann also entweder zahlen, es gibt ja auch den Bezahl-Stream von MotoGP.com aber vermutlich ohne deutschen Kommentar. Oder das Internet. Ich fand den Kommentar auf Sport1 leider unerträglich, die ständigen Werbeunterbrechungen lästig und Die Aufzeichnungen waren ebenfalls geschnitten. Seither schau ich, (sofern ich zu der Zeit nicht sowieso selber Mopped fahr) meist BT-Sport. Man liest ja eh, dass klassisches Fernsehen out ist. :-))

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!