KTM LC4 als Ersatz für 1150GS und TT600R?

  • Hallo zusammen,


    ich bin gerade am überlegen, meinen Fuhrpark etwas zu reduzieren und evtl. meine BMW R1150 GS und meine TT600R durch nur ein Moped zu ersetzen.


    Dabei bin ich auf dieses Angebot gestoßen:


    KTM LC4 640 Adventure


    Was haltet Ihr den davon? Die übrigen Angebote sind preislich weit drüber oder vom Baujahr erheblich älter.


    Gruß
    Franz

  • Fuhrpark reduzieren ist immer schlecht... musste ich auch machen, hab von meinen 7 Fahrzeugen den 50ger Roller verkauft (mit dem war ich einfach zu wenig unterwegs).
    Musst halt überlegen was du Fahren willst. Die GS kann eine Adventure nicht ersetzen und bei knackigen Geländeeinlagen ist die TT wieder besser (aber da gibts noch bessere). Ich reduziere nur wenn ich merk ich fahr das Ding echt so gut wie gar nicht mehr und habe auch in Zukunft sicher keine Lust mehr damit zu fahren (evtl. weil was besseres schon da ist).
    Andererseits hat ein Spezl von mir die Adventure und ist echt glücklich damit, will sagen kein schlechtes Mopped.


    Gruß Crawlers

  • Hallo
    Also hab selber ne LC4 @.vor einem Jahr gekauft
    erstens ist zu sagen dass es immer ein Kompromiss sein wird, ich meine die Gs und TT sind 2 nicht vergleichbare Motorräder.
    Die LC4 macht dich Glücklich wenn du gerne ne Leichte Reisemaschine Möchtest, denn die lässt sich gut durch schwierige passagen fahren, wenn du aber Komfort willst liegst du falsch, Vibrationen sind nicht zu Verachten und die Sitzbank ist hart.
    Zum angebot:
    find ich nicht schlecht,
    aber ich würde die älteren Modelle nicht als schlecht bezeichnen ;)
    2003 ist am besten, High Flow Motor und nur eine Bremsscheibe Vorn ( die 2 te braucht e keine sau )
    )
    Wie lange die Hält kann dir auch keiner sagen kann noch 30tsd KM halten oder kann wie bei mir nach 500 km schlapp machen.
    Deswegen würde ich dir anraten, evtl in betracht zu ziehen ne alte oder kappute zu Kaufen und da den Motor einmal neu machen lassen dann weisst du was du hast.
    und iss biliger wie wenn du eine für 5000 kaufst und dann den Motor neu machen musst.
    wie ich, motor einmal neu, war extrem viel kaputt, 3000.-
    war aber ne ausnahmweise, im normal fall hast den Motor für 1500.- wieder Fit
    lg Sam

  • Fuhrpark reduzieren ist immer schlecht...


    Danke, endlich versteht mich jemand (meine Frau sieht das einfach falsch).


    Nun, meine Garage sieht so aus:


    BMW R 1150 GS: wird so ein, zwei Mal im Jahr für eine Tour mit Kumpels genutzt. Ist mir ans Herz gewachsen.
    Yam TT 600 R: wird so ein Mal im Jahr für eine Enduro-Reise genutzt: LGKS, Kroatien. Leider seit zwei Jahren immer weniger.
    Yam YZF 250: wird einige Stunden im Jahr auf MX-Strecke bewegt.
    KTM SX 125: Zweitakter-MX ist nichts für mich, fährt also nur von mein Sohn.
    Sherco ST 125: Neuzuwachs seit letztem Jahr. Wird derzeit am meisten genutzt, auch im Winter.


    Muss wohl noch Mal in mich gehen.

  • Hi,


    ich hab auch so einen ähnlichen Fuhrpark. Und auch eine Frau die mit dem Kopf schüttelt. :D
    Aber ich bin der Meinung, wenn du die GS eh verkaufst, dann kannst du auch bei der TT bleiben, soweit weg ist die KTM da auch nicht mehr. Die Dämpfer sind vermutlich besser und man kann mehr Zeug hinschrauben und aufladen. Und sonst? Von der Motorkultur ist das doch alles sehr ähnlich und auf weiten Strecken aufgrund der Vibrationen und Sitzbank "a pain in the ass". Geh nochmal in dich. Jedes Motorrad für sein Terrain!
    Ich will meine GS Adv auch schon die ganze Zeit verkaufen, aber irgendwie wenn ich dann draufsitz und ganz entspannt rumballere, dann isses schon irgendwie wieder geil. :thumbup:


    Gruß,
    Mike

    Gas geben löst Probleme!

    • Offizieller Beitrag

    Moin,
    also wenn dann würde ich mir die 690 anschauen, ist einfach das viel modernere Moped. Die 640 ist von der Leistung zwar etwas über der TT 600, aber weit von der GS. Dann Vibriert das ding immer noch ziemlich und auch sonst ist das halt im Grunde ein Moped was in den 80er entwickelt wurde, Klar ist in den 90er gereift und hat auch zum ende noch mal Verbesserungen bekommen. Aber die Basis bleibt ein Motor der mal als leichter Sportmotor entwickelt wurde und nur über die Jahre auf etwas Lauf Kultur und Haltbarkeit getrimmt wurde.
    Der 690 ist hingegen gleich als leistungsstarker Motor für den Straßeneinsatz entwickelt worden. Hat also mehr Leistung und ist auf Haltbarkeit und lange Serviceintervalle getrimmt.
    Von der Leistung und vom Komfort immer noch keine GS, aber doch einiges besser wie die TT und auch besser wie die 640. Dabei kann das Ding immer noch erstaunlich viel im Gelände.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

  • Servus zusammen,


    vielen Dank für Eueren Rat. Nun habe ich das Teil probefahren können (ist bei mir um die Ecke). Sie ist etwas agiler als meine TT, aber dass die Sitzbank sooo hart ist, autsch. Ich muss wohl doch noch Mal in mich gehen. Auf jeden Fall werde ich mir die 690 noch ansehen, ohne Verkleidung gefällt mir das eh besser und angeblich gibt es für die auch eine tourentauglichere Sitzbank im Zubehör. Was die Geländegängigkeit angeht, vor drei Jahren auf der LGKS waren zwei 640er Adventure unterwegs und die mussten an einer Stelle aufgeben (nicht direkt LGKS; da konnten sie schon fahren), wo es mit der TT noch weiter ging. Ist aber evtl. nicht dem Moped geschuldet.


    Gruß
    Franz

  • Ich würde beide verkaufen und die F800GS ins Auge fassen.
    Zitat eines LC8 Fahrers (der wirklich fahren kann), im Gelände ist die F die bessere LC8. Wobei bei der F die Gabel überarbeitet ist, Federbein original.


    Und nun steinigt mich ;)

    „Es ist wichtig, dass du auch mal vom Computer aufstehst und irgendwas kaputt machst.“
    Sammy Amara

  • Hallo,


    ich fahre neben diversen Sportenduros noch eine 646 LC4 Adventure und das ist sicherlich im Gelände besser als ne G800GS und besser als eine LC8!


    Das Fahrwerk ist offroad sehr gut und onroad auch! Der Motor geht wie bei einer Duke und eine harte Sitzsbank kann man ja problemlos umbauen! Ich hab da letztes Jahr von Kahedo die Sitzbank für 300 € neu aufbauen lassen und das ist nun allerfeinst!! Wenn man mit der Maschine reisen möchte, muss man ja auch nicht mit 200 über die Autobahn blasen, sondern kann damit in normaler Reisegeschwindigkeit super reisen! Die vorhandene Leistung ist völlig ausreichend. Von den unglaublichen Schauergeschichten bezügl. Vibrationen hatte ich auch schon gehört. Meine hat 1 Zylinder und das vibriert (nicht unangenehm). Würde sie das nicht machen, dann wäre es keine LC4. Der LC4-Motor ist grundsätzlich robust, jedoch mag er keine Vollgasetappen und auch keine Kaltstarts mit anschließenden Drehzahlorgien.


    Sucht man eine leichte, reisetaugliche Maschine mit sehr guter offroadtauglichkeit, gibt es meiner Meinung nach nur diese Maschine!


    Grüße


    Roland

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

  • Hallo Gemeinde!


    Ich bin neu hier im Forum aber schon ewig im Forum "Freunde der Africa Twin". Fahre seit 4 Jahren eine Twin und und habe gemerkt das ich doch eher offroad unterwegs bin und ich es mehr "krachen lassen" möchte.
    Alles erdenkliche habe ich an der Twin umgebaut ohne in die Grundfesten (WP Gabel Umbau usw.) des Motorrades einzugreifen.
    Sprich, progr.Gabelfedern sind verbaut und ein Wilbers Federbein. Allerdings bleibt eine Twin eine Twin, nämlich sehr kopflastig was bei losem Untergrund (Sand) und Bodenwellen und Kuhlen sehr unangenehm ist und in Arbeit ausartet. 8o


    Jetzt bin ich an einem Punkt wo ich mir überlege was es werden soll. Eine LC4 ADV oder eine LC8 ADV. Die LC8 ADV konnte ich schon ausgiebig testen da ein Kumpel eine hat.
    Ich bin aber immer noch unsicher da die LC8 doch noch rel. schwer ist, obwohl die, wenn die einmal rollt, sich um einiges leichter anfühlt.
    Meine Frage an die LC4 ADV Fahrer. Wenn es eine LC4 wird, wird es ein Modell mit dem High Flow Zylinder. Quasi das neue Model ab 06.2003. Habe mich da schon eingelesen.
    Wie steht es um den Windschutz? Ich bin 1,90cm groß. Mir wäre es nur wichtig irgendwie einen sauberen Luftstrom zu haben. Entweder komplett im Wind oder komplett raus ist wir egal.
    Leistung: Twin hat 60PS. Die LC4 54PS ist eben ein 1-Zylinder und hat eine andere Leistungsentfaltung und ist 40kg leichter. Wer kann mir dazu Vergleiche geben. Ich wiege 85kg, bin also schlank.
    Geschwindigkeit: Welche Geschwindigkeit bzw. Drehzahl ist angenehm für den Motor ohne das man Angst haben muss diesen zu sehr zu strapazieren. Hätte auch kein Problem ein anderes Ritzel einzubauen. Rennen will ich nicht fahren.
    Meine bisherige Reisegeschwindigkeit lag so bei 140km/h.


    Vielen Dank für Eure Antworten.


    Grüße
    André

    Rettet die Bäume, esst mehr Biber...

  • Ich habe auch eine 640 adv und bin sehr zufrieden. Ich habe mit ihr schon richtig schöne sachen erlebt. Jedoch wenn ich mir dein einsatzgebiet von der TT bzw der Gs anschaue würde ich dir eher zur 990er raten. Kleine bikes fürs grobe hast du ja und mit der 990er hast du nen schönes tourenmoped mit dem auch lgks oder ähnliches problemlos geht.

  • Danke schon mal. Aber wie sieht´s mit dem Windschutz aus und einer Reisegeschwindigkeit ohne das Motor nach Hilfe schreit.

    Rettet die Bäume, esst mehr Biber...

  • Winschutz kann ich nicht viel dazu sagen, ich find ihn gut, bin aber auch anspruchslos ...
    Reisegeschwindigkeit normal so 105 also bei c.a 5000U/min 120 ist dann schon nicht soo optimal, auf dauer versteht sich.
    ich würde aber empfehlen n 17 Ritzel zu Kaufen wenns viel weite Strecken sind, ist ja schnell gewechselt, dann geht 120 ganz ohne Probleme, also knapp unter 5000.
    wichtig ist dass man die Drehzahl immer ein wenig Variiert.
    140 auf dauer wird eher schwierig, denke ich, ausser man wechselt das Kettenrad auch noch auf das kleinste.
    aber wie es dann mit der Leistung aussieht ist fraglich
    Lg Sam

  • Danke für die Info´s. Heute habe ich es geschafft mal eine Probe zufahren. Wind ist ganz ok. Ab der Schulter (ich bin 1,91m) ist alles sauber im Wind.
    Die LC4 war BJ.01 und hatte nen Flachschiebervergaser. Gegenüber meiner verkauften Africa Twin konnte ich keine wirklichen Einbußen zwecks Leistung
    feststellen. Bei 130km/h habe ich kaum, die viel besagten Vibrationen wahrgenommen. Am Motor selbst wurde nix gemacht laut Händler, um die Vibrationen zu minimieren.
    Ist schon ein knuffiges Motorrad. So ein bissel hab ich mich schon verliebt, weil es halt unheimlich Handlich ist. Gelände konnte ich leider nicht fahren aber ich glaube das man in dieser Hinsicht beruhigt sein kann
    bei der LC4. Am We schau ich mir noch eine andere an und dann wird es glaube ich eine werden.

    Rettet die Bäume, esst mehr Biber...

  • Fuhrparkreduzierung ist immer schlecht..... aber wenn es sein muss hier meine Meinung dazu:
    Bei uns läuft eine 640 Adventure der ersten Serie mit hohem Auspuff aus 1998 seit 2000 ohne größere Probleme, es gilt was schon andere angemerkt haben; keine Drehzahlorgien und immer schön langsam warmfahren, dann hält das Ding ewig......bisher defekt: Anlasserfreilauf und Kupplungsscheiben. Laufleistung 65.000 km überwiegend Endurowandern oder Touren mit viel Schotteranteil. Zwischenzeitlich hatten wir auch mal das Modell von 2004 mit dem High Flow Zylinderkopf. Von diesem Modell kann ich nur abraten, da der Kopf zu anfällig gegen Risse ist......Dies sind Erfahrungswerte aus LC4 fahren seit !994. Momentan habe ich noch eine 690 Enduro R und eine 990 Adventure. Die 690 ist meiner Meinung nach mit zega cases und Touratech Sitzbank sowie der kleinen Zubehör Scheibe schon ein vollwertiges Reisemopped, Verbrauch zwischen 4 und 5,5 l, ausreichend Leistung und top Handling on und offroad. Aber wer ein gutes und preisgunstiges Reisemopped mit hoher Offroad Kompetenz sucht ist bei den alten 640 adventure bis Bj. 2002 sicher richtig, unsere wird mittlerweile von meinem Sohn bewegt und lernt in diesem Sommer Irland kennen.

    owwerhesshttp://www.offroadforen.de/vb/images/smilies/lach.gif

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!