Koffer-/Deckelanhänger Erfahrungen

  • Hallo zusammen.


    Hat jemand Erfahrungen mit dem Agados VZ 26 o.ä.?


    250 x 125 x 140 (L,B,H)


    Bekommt man dort auch mal 2 Mopeds rein und noch etwas Zubehör?
    Habe sowas leider noch nirgens live gesehen, erscheint mir aber recht praktisch.


    Mir ist bewusst dass es kein Raumwunder ist, aber ein größerer Kofferanhänger kommt bei mir nicht in Frage (wg. Tiefgarage).


    Kann jemand etwas zur Praxistauglichkeit sagen?


  • hab den gleichen mit 100 Kmh Zulassung. Soweit passt alles... würde aber 1,5 Breit und gebremst nehmen.
    Mache morgen mal Bilder mit 2 Mopeds und etwas Klim Bim drin.

    Gruß
    Bundy

  • ohne Moto Chinch oder was in der Art ist es aber gefrickel die zu befestigen. Vorderradfixierung leicht versetzt damit die Lenker sich nicht in die Quere kommen und Gut ist.
    Aber wie gesagt 1,5 und gebremst macht das ganze viel komfortabler (auch wegen Zuladung bei 100 Kmh Zulassung je nach Zugfahrzeug) und der Aufbauhöhe. Der Deckelträger ist ein Witz und stört nur (Garagenhöhe) Habe das umgebaut und den Rahmen wie bei dem 1,50 Modell nach innen gelegt.

  • Danke für die Bilder! Du hast ja jeden Zentimeter super genutzt. MotoChinch scheint Pflicht.
    Wie meinst du das mit dem Rahmen nach innen legen?

  • Der Dachgepäckträger ist gleichzeitig zur Stabilisierung für den GFK Deckel. Wenn Du den demontierst, ist der Deckel instabil.
    Bei dem VZ 27 ist der Rahmen innen und du hast keinen Gepäckträger. Finde der stört eh nur bei Garagen mit etwas knapper Durchfahrtshöhe<205cm (rage.

  • Wie siehts mit dem Spritverbrauch und Fahrverhalten aus? Hab'n normalen PKW.



    Meiner braucht alleine ganz wenig. Eigentlich sogar nix. Und er steht auch total ruhig da.


    Wenn ich Ihn ans Auto hänge, braucht dieses 20-30% mehr / 100km mit 90PS Diesel.


    Die Gummimatte über die Scharniere, also zwischen Rampe und Innenboden, war recht rasch gekickt und ist dann gerissen. Und das Schloß ist reines Alibi. Aber ansonsten ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bei geringem Eigengewicht.
    Aber wenn dann gebremst. Schon alleine auch um Ihn mal abstellen zu können ohne daß er gleich bergabfährt.

  • Wenn da genügend Zurrpunkte an den richtigen Stellen sind, dann kommst damit aus. Wenn die Wand stabil ist, wo die Vorderräder gegen kommen, also gegen gezurrt werden, braucht nichts weiter hin. Keine Wippe, kein Radhalter, kein sonstwas. Manch einer hats halt gern und baut es sich trotzdem ein. Mir ist aber noch nie ein Bike im Wagen umgefallen. Spanne auch nur gegen die Wand. Spanne aber zusätzlich noch eine Fußraste oder das Hinterrad runter, weil bei so kleinen Hüpfern wie Eisenbahnschienen oder eben diesen kleinen Hopsern (Wellen) die ab und an vorkommen können wo das Auto leicht aus den Federn gehoben wird, kann auch das Bile dann hinten abheben und es kommt eine gewisse Kraft auf den Lenkkopfbereich. Bei ner Vollbremsung ebenfalls. Da habe ich die Motorrädern lieber auch hinten auf den Boden fixiert.


    Hat am Ende aber auch damit zu tun wie Du den beladen willst, wo was stehen soll. Wenn Du vorne und hinten ein paar Spannpunkte hast, kommst schon klar. Würde den auch erstmal einfach nutzen ohne groß dran rumzubauen und während der Nutzung dann überlegen was Du vielleicht drinnen anbauen willst. Z.B. Papierrollenhalter, Dosenhalter, Helm-, Brillen-, Handschuh-, Benzinkanisterhalter usw.


    Kann auch sein, dass der Hänger so knapp ist, dass Du nicht viel dranbauen kannst, sondern immer alles in Taschen und Boxen hin und her räumen darfst. Das ist nicht schlimm und nunmal Eure Startposition. Immerhin habt ihr dann schonmal einen überdachten Hänger.


    Wobei mir 2000.- Euro für so einen kleinen überdachten Hänger schon wieder zu teurer wären und ich wohl einfach nen Trailer für 400 Euro gebraucht kaufen würde. Dabei hätte ich dann alle Ausrüstung dann aber auch im Zugfahrzeug, was bei Euch ja nicht gewünscht ist. Mit der VZ26 Lösung habt ihr die Sachen wenigstens alle zusammen und regengeschützt. Anhänger abhängen - Feierabend, Anhänger anhängen - los gehts.


    Hau ein paar Bilder raus, wenn Dein Hänger da ist. Innenraum unbeladen, Innenraum mit Motorrädern und Innenraum abfahrbereit mit Motorrädern samt komplette Ausrüstung. Natüröich auch ein Bild mit Deinem Auto und dem Hänger.


    Grüße, greif zu!

  • Hänger mit Dach braucht man nicht zwingend ... so ein Trailer tät es grundsetzlich auch nur

    da kannst hald nix dauerhaft geschützt parken,abstellen reinlegen. ... leider hab ich kein Bauernhof mit zig Scheunen.

    Von der Fläche her nimmt so n Hänger ja immer gleich viel weg und so kannst hald noch was drin Lagern und woanderst Platz schaffen (im Winter) wenn nix mit mxén is.

    Das ist so mein Gedanke dabei wegen geschlossen und Dach.


    Manche machen Schienen rein und manche diese klappdinger fürs Vorderrad ... an letzteres hätte ich auch

    gedacht zumindest fürs große Bike. Noch n paar zurrösen an den Boden oder ne rausnembare Stange zw li und re Außenwand. Meinst das funzt so ?

  • Das wird gehen, sicher. Das Geld für die Vorderradwippe musst Du aber nicht ausgeben, wenn Du richtig zurrst. Richtig zurren heisst nicht mit aller Gewalt und alles was geht, sondern einfach eben vernünftig.


    Wenn da unbedingt was hin soll, kannst auch 2 Kanthölzer mit Abstand ca. 10-12cm zueinander hochkant in Vorderradhöhe an die Zurrwand schrauben. Dazwischen steckst dann das Vorderrad rein.


    Wenn die Wand aber stabil ist, und ihr normal mit dem Hänger fahrt und nicht wie irre mit 140 ober Stock und Stein, dann wird das auch ohne extra Anbauten reichen.


    Viele wenns und hättes - probiere es erstmal ohne, dann merkst Du ob Du Dich damit wohl fühlst. Falls Du jetzt immer noch nach Vorderradhalter und Wippen und Vorrichtungen suchst, dann kauf die Dinger halt. Schadet nicht, außer das sie Platz verbrauchen wo eh schon wenig ist.


    Größere Bikes, SSP, CHOPPER, Sporttourer, Reisedampfer - da würd ich auf jeden Fall ne Vorderradwippe und auch einen Bügel fürs Vorderrad empfehlen. Die sind aber auch viel ungünstiger zu verzurren und wesentlich schwerer.

    save the vinyl.

  • Viele wenns und hättes - probiere es erstmal ohne, dann merkst Du ob Du Dich damit wohl fühlst. Falls Du jetzt immer noch nach Vorderradhalter und Wippen und Vorrichtungen suchst, dann kauf die Dinger halt. Schadet nicht, außer das sie Platz verbrauchen wo eh schon wenig ist.

    Ne brauch muß ich nicht unbedingt ausgeben ... aber bevor du das geschieben hattest hab ich den

    entdeckt :saint:


    https://www.acebikes.de/motorr…/steadystand-cross_pedal/


    der allein dürfte nicht außreichen für die FC 350 ... vermutlich.


    Hast aber Recht ... erst mal kucken wie es so geht .... kaufen kann man immer noch.


    Fährst du eigentlich auch immer mit ner kompletten Werkzeugausrüstung zum mxén ?

    Mich verwundert das etwas .... was die Leute alles so mit nehem ....

  • Das Teil wäre mir viel zu klobig. Da musst ja auch noch den Bügel immer rauf und runter machen. Abspannen muss man trotzdem.


    Hab leichtes Werkzeug mit. Paar Drehmomentschlüssel, bisschen Flüssigkeiten (dest.Wasser, Kühlmittel, Öl, 2T Öl, Kühlmittel fürs Auto, Öl fürs Auto, Sonnencreme, Schraubensicherung, Sprühkleber, Bremsenreiniger, Ballistol, Kettenspray usw.), Handbücher, Gaskocher, Trinkwasserkanister, Spanngurte, Radsatz und was in eine ausklappbare Werkzeugkiste passt.


    3/8 + 1/4 Nüsse mit Ratschen, paar Ringaul, Druckprüfer, Pumpe, Taschenmesser mit Dosenöffner. Die Werkzeuge so ein wenig ausgesucht in der Werkzeugkiste.


    3x3 Pavillon Zelt, auch immer mit - sei es bei Sonne im Sommer oder Regen im Winter. Baue ich längst nicht immer auf, aber wenn dann ist das ne gute Sache.


    Montierhebel für Reifen und die Sachen fürs Reifen/Schlauch wechseln habe ich bei normalen Trainingstagen nicht mit. Da hab ich keine Lust zu dann vor Ort zu wechseln. Fahren wir über ein paar Tage wohin, nehme ich die Sachen aber mit.


    Wirst sehen, da kommt schon von allein ein wenig was zusammen. Hochdruckreiniger und Druckluftkompressor haben wir z.B. nicht dabei. :)


    Wenn Du gerne was fürs Vorderrad haben möchtest:


    https://www.maciag-offroad.de/…r-8-21-zoll-sid28236.html


    Den kannst für beide Radgrößen nehmen und das Teil ist nicht so riesig.

  • Tipp von mir, lass das mit Ösen am Boden nachträglich einschrauben. Montier lieber auf der länge der Ladefläche Airline-Schienen, damit bist du wesentlich flexibler was die Zurrpunkte angeht. Habe auch feste Ösen auf dem Hänger. Großes Bike und 50er vom kleinen Bruder ging gut, dann wuchs die Maschine und das verzurren ging bescheidener da die Zurrpunkte dafür nicht ausgelegt/angeordnet waren.

  • Hab grad mal weiter oben in diesem Thread geschaut.


    Das hab ich vorher gar nicht gesehen. Da steht ja schon viel dazu. Mit Bild sogar. Da siehst Du ja genau wie das dann mit Bike aussieht und was da wie rein gehen kann. Mit normaler MX plus 65cc MX passt daneben quasi gar nichts mehr rein.


    Auch das abspannen/entspannen wird eine Turnaufgabe. Kann sein, dass da diese Fußrastensicherungen wirklich Sinn machen. Das würde ich an Deiner Stelle aber erst überlegen, nachdem Du ein paar Mal damit (mit 2 Bikes) losgefahren bist. Dann hast Du selber den eigenen Blick darauf.


    Da wirst Du gut organisieren dürfen, wahrscheinlich doch ein paar Sachen im Auto transportieren müssen.

    save the vinyl.

  • Auch das abspannen/entspannen wird eine Turnaufgabe. Kann sein, dass da diese Fußrastensicherungen


    Das würde ich an Deiner Stelle aber erst überlegen, nachdem Du ein paar Mal damit (mit 2 Bikes) losgefahren bist. Dann hast Du selber den eigenen Blick darauf.


    Da wirst Du gut organisieren dürfen, wahrscheinlich doch ein paar Sachen im Auto transportieren müssen.

    Haben wir über Fußrastensicherungen gesprochen ? Die scheinen mir bissl unpraktisch bez. gefummel.


    Danke für den Tipp mit den Airlineschienen.

    Vermulich mit Schraube und Mutter durch den Boden fixieren .... Holzschauben

    werden da verm. nix sein für den Zweck.


    Der DRC Vorderadhallter wird wird mutlich nur wie n Anschlag sein ... der klemmt verm. nicht das Vorgerad fest wie der "globige" ?


    Also die FC 350 braucht bestimmt mehr stabile fixierung als die 50/65er ... die FC würd ich grad rein stellen und dir 50/65er mit m Vorderad zur Klappe hin ... ggf die FC 350 mit m Hinterrad mehr zur Bordwand also leicht schräg um nicht zu extrem turnen zu müssen.


    Danke Euch

  • Hello,


    ich bin auch auf der Suche nach einem geeigneten Anhänger. Aktuelle transportiere ich mein Schätzchen mit einem offenen Motorradanhänger, gezogen von einem Astra Kombi. Es nervt tierisch immer alles komplett in den Kofferaum ein und ausladen zu müssen. Deshalb hatte ich angedacht mir eine Box auf den Hänger zu flanschen.


    Dann kam aber der Gedanke auf, dass meine Arbeitsstelle auf halbem Weg zur MX strecke liegt die auch mal unter der Woche auf hat 😜. Sprich Moped einladen, ein bisschen knechten und dann nach Feierabend zur MX Strecke! 🙌🏻 Da die Arbeitsstelle in der Stadt ist und ich meinem Arbeitgeber jetzt nicht unbedingt unter die Nase reiben will "ich betreibe eine gefährliche Sportart" wäre es gut, wenn das Moped ein bisschen verdeckt ist 😉


    Erste Überlegung: Kofferanhänger. Zweite überlegung: Oh F*ck das Ding hat ja crazy Luftwiderstand 😅. Dritte Überlegung: VZ 27 B1 😉. Gibt es mittlerweile mehr Bilder/Erfahrungen? Hat jemand Alternativvorschläge? PS: Transporter kommt nicht infrage, da teuer.


    Danke! ✌️

  • Zwecks Luftwiderstand:

    Ich habe aktuell einen Debon C1300 (glaube zumindest, dass so die genaue Bezeichnung ist) und damit verbrauche ich 1,5 Liter weniger als mit dem Kastenanhänger, mit dem ich vorher unterwegs war.


    Vielleicht gibt es den auch noch etwas kleiner, aber ähnlich windschnittig.


    Kann ich auf jeden Fall bedenkenlos empfehlen. Habe noch eine Antischlingerkupplung und reise damit wirklich problemlos durch das Land.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!