ventil - einstellschrauben mit kugelpfannen für Husqvarna

  • Hi , ich suche passende ventil-einstellschrauben für Husqvarna mit kugelpfannen länge 25 mm / M6 x 0,75 ist das gewinde bei Husqvarna 4 takter 510er ab 1983 - bis zur letzten 570er , diese speziellen einstellschrauben mit kugelpfannen haben den vorteil,
    dass sie sich nicht mehr in das ventil eingraben.Mit diesen kugelpfannen bleibt das ventilspiel konstant. Die orginallen einstellschrauben verursachen mit der zeit löcher und eingrabungen im ventil, was zu einem falschen ventilspiel führt und Motorschäden verursachen kann.Ich bin mir nicht sicher aber die Yamaha XT 500 hatte das gleiche gewinde oder ? weil solche schrauben könnte ich beim EGU in Waiblingen kaufen :yeah::thumbup:


  • Es gibt mindestens zwei Gründe, diese Schrauben NICHT dort zu kaufen. Den einen Grund sag ich nicht, weil ich Angst vor einer Anzeige durch Herrn E. hab, der andere Grund ist, dass XT500-Schrauben M8x1-Gewinde haben.


    Gruß
    Hans

  • danke 250er :) Rotax war glaube ich der erste mit solchen kugelpfannen :yeah: die von der KTM werde ich probieren , der 510er motor wird schon nicht gleich diese KTM schrauben zerschreddern :teufel: vielleicht könnte ein kollege hier aus dem forum so eine M6x0,75 KTM schraube messen wie lang sie ist , wäre super ;)

  • keine ahnung , das war so mein erster gedanke jungs :rolling: der plan ist die von KTM ausprobieren ich werde berichten ob sie passen :thumbup:

  • Wenn Du keine Passenden findest ists auch nicht schlimm. Die Elefantenfüße (so heissen die auch) haben nicht nur Vorteile. Wenn man die NOrmalschrauben sehr regelmäßig wechselt, also bevor sie plattgedrückt sind, passiert auch den Ventilenden nix. Ausserdem bewirken sie eine aktivere Drehung des Ventils als die Kugelpfannen.


    Gruß
    Hans

  • ich glaube, das schon mal ausprobiert zu haben. da war das problem, dass der "elefantenfuss" in der beweglichkeit eingeschränkt war, weil er am kipphebel anlag.


    diese schrauben waren auch bei husaberg drin und ich persönlich fand die nicht gut, weil


    - das öl erst restlos aus der pfanne muß, bevor man das tatsächliche spiel messen kann


    - die pfanne sich mit der zeit öffnet und abfallen kann. gut, passiert nur, wenn das spiel zu groß ist z.bsp. wenn sich die kipphelrolle auflöst.

  • Ich bin mir sicher das bissl Öl in der Pfanne kann man vernachlässigen! ;) Man hat ja eh nen von bis Bereich beim Ventilspiel und wenns mal 2/100 + - dem Ideal ist bricht noch keine Welt zusammen..


    Wenn der Fuß am Kipphebel aneckt würde ich den Kipphebel etwas in der Höhe flacher schleifen , falls das Gewinde dann nicht zu kurz wird!

    -Honda CR 250 2000
    -KTM EXC 500 2012
    -Honda VTR 1000 SP1 2000
    -Kawasaki Z650 Classic-Racer 1977

  • beim einstellen wenn man die fühlerlehre reinschiebt wird das öl auch rausgedrückt und wie du schreibst stolle89 das minimale +/- da bricht die welt nicht zusammen :thumbup: ich werde das ausprobieren und berichten ;)

  • ich hatte damals auch etwas vom kipphebel weggeschliffen. das ist kein problem.


    öl ist "dick" und da drückst du nichts mit der fühlerlehre raus. :kuck:


    ich dreh die einstellschraube mehrmals auf "anschlag" um das öl rauszudrücken. bei einem lehrgang im werk wurde es mir so gezeigt, dass man es mit einem kunststoffhammer rausschlägt.
    jedenfalls ist so eine ölpfütze :biggrin: nicht zu unterschätzen und macht weit mehr als 1/100 tel aus.

  • Wenn ich es nicht mit der Federkraft raus drücke dann ist es ja auch im Betrieb immer vorhanden und somit wieder zu vernachlässigen, da das Ölpolster ja so oder so da ist und nicht durch die Federkraft verdrängt wird! ;)

    -Honda CR 250 2000
    -KTM EXC 500 2012
    -Honda VTR 1000 SP1 2000
    -Kawasaki Z650 Classic-Racer 1977

  • Da es hier schon einen alten Thread zu Ventileinstellschrauben gibt, versuch ich`s mal hier.
    Die Schrauben gehören zu einer Husaberg von 1990.
    M6 x 20 ... leider weiß ich die Steigung nicht, krieg ich die irgendwie raus ?
    Neu gibt es diese Schraube nur ab 1996 und die hat dann besagte Elefantenfüsse... soll aber wohl nicht in die
    alten Kipphebel passen... keine Ahnung Warum evtl. Gewinde, Länge...?
    Vielleicht weiß jemand Rat was ich machen kann.


  • Danke Twin
    wer in Mathe gut aufpasst hat es im Leben leichter :-)
    also die gesuchte Schraube ist dann M6 x 20 mit 0,75 Steigung...jemand ne Idee ??? nach Möglichkeit ohne Elefantenfuss
    ...könnte es auch mal mit der original Husqvarna Schraube probieren...wäre 5mm zu lang

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!