GasGas EC 200, 250 oder 300 für Einsteiger?

  • frohes neues erstmal :)


    kurz zur geschichte(wen die nicht interessiert, bitte den ersten absatz überspringen): hatte vor ein paar jahren mal eine honda cr 250 bj. 90. hatte die günstig bekommen und kam auf die dumme idee damit auf einem privat gelände ein bisschen enduro mässig rum zu eiern. das ding war eigentlich unfahrbar in dem eher trialartigen langsamen geläuf. kontrolliert irgend einen hang hoch fahren o.ä. unmöglich. heute wundert mich das nicht. damals war mir das aber noch nicht so bewusst, dass der unterschied zwischen einer mx und enduro doch schon gewaltig ist. naja...hab sie dann wieder verkauft und damit war das thema erstmal durch. hatte dieses jahr dann gelegenheit mal ein bisschen mit einer txt 280 rum zu fahren was mir ganz gut gefallen hat und bin wieder auf den geschmack gekommen.


    so, nun zu meiner frage...würde mir gern jetzt eine "ältere" enduro für um die 2000€ zulegen. ich möchte damit hauptsächlich erstmal fahrtechniken lernen und auch hin und wieder auf besagtem privatgelände fahren. wenn ich´s einigermaßen kann, würd ich evtl. auch gern mal bei amateur veranstaltungen teilnehmen. das teil sollte also möglichst erstmal leicht zu fahren sein und nicht überfordern. auf die letzte sekunde und mega leistung kommt´s definitiv nicht an. ich will mich eher auf´s lernen konzentrieren.


    so, nach einiger recherche(auch hier im forum) hab ich jetzt immer wieder gelesen, dass die älteren gasgas empfohlen werden. sollen recht gut fahrbar sein, relativ weiches fahrwerk, eher auf drehmoment als auf leistung abgestimmt, was mir zusagen würde. also es heisst immer wieder, das die gasgas halt eher trialmässiger abgestimmt sind als die konkurrenz. denke vom preis her kommen modelle von 98 bis ca. 2005 in betracht. dann noch die frage, welchen hubraum?


    sie sollte von der charakteristik auf alle fälle nicht so sein wie die cr 250 war. da kam untenraus echt garnix und dann hat´s dich voll vom hocker gerissen, nochdazu der lange erste und danach extrem kurz übersetzt. klar, ist ein 2 takter aber das war halt schon extrem. ich wünsche mir das eher so, wie es bei der txt war, mir ist aber auch klar, dass der enduromotor niemals so sein wird. in die richtung sollte es aber gehen.


    deshalb meine frage, lieber die 200er nehmen, weil die spitzenleistung da nicht so derb ist? dafür stell ich es mir trotzdem so vor, dass da untenraus nicht all zu viel kommen kann oder liege ich falsch? oder halt die 300er, die auch untenraus schon gut drücken sollte, man muss ja auch nicht immer das gas bis zum anschlag aufreissen? oder überfordert die 300er direkt? in diversen beiträgen wird mal von der 200er geschwärmt, andere empfehlen anfängern die 300er...


    ist die 250er der perfekte mittelweg? viele fragen...klar, am besten wäre eine probefahrt. in meiner halbwegs näheren umgebung ist zur zeit aber nur eine 250 bj. 2000 zu finden.


    also nochmal kurz zusammengefasst: stimmt es, dass die gasgas der frühen 2000er mehr auf drehmoment abgestimmt sind als die konkurrenz und für anfänger leichter zu fahren sind? und wenn ja, dann lieber weniger hubraum als anfänger, als zu viel?


    noch kurz zum schluss: lassen sich bei den älteren gg zusätzlich zündung und auslassteuerung verstellen um sie etwas sanfter zu bekommen und gibt es auspuffanlagen die das selbe bewirken?


    ps: viertakter möchte ich keinen und auch keine trial, oder pampera ;)

  • Jede Enduro egal welcher Marke und Kubatur ist zum Endurofahren besser geeignet als diene CR.
    Bei einem Budget von 2000 € würd ich mich nicht auf eine Marke festlegen, obwohl Gas Gas sicher nichts schlechtes ist, entscheidet hier das Angebot und der Zustand. Sicher aber nicht die Kubatur.

  • Zumindest ne aktuelle 300'er würde ich nicht unbedingt als Einstiegsenduro bezeichnen. Ich hätte mich vermutlich mit son Ding seinerzeit in den Rollstuhl gefahren.
    Habe aber keine Ahnung wie die Charakteristik bei den "älteren" Kisten genau ist.
    Wobei letztes Jahr im Verein ein Mädel mit einer älteren GG 250 angefangen hat und kommt inzwischen damit ganz gut klar. Hat sich aber auch vorsichtig heran getastet.


    Schnattertalk

  • GG ab 2000 : 200, 250 spritziger, 300 eher bulldogartig; ab 2001 kriegst du auch Plastikteile; vorher eher nicht. so um 98 war noch ne Ausgleichswelle drin. gute Moppeds;

  • Zitat

    lassen sich bei den älteren gg zusätzlich zündung und auslassteuerung verstellen um sie etwas sanfter zu bekommen und gibt es auspuffanlagen die das selbe bewirken?


    Die originale Motorabstimmung dürfte dem was du dir wünschst schon am nächsten kommen.



    mfg JAU

  • Ich bin nun schon alle Hubräume der GG 2T gefahren . Die 125er ist das handlichste Bike . Mußt aber vorausschauend fahren und ordentlich am Kabel ziehen wenn Leistung gefragt ist . Zum trialen und endurieren jedoch ausreichend .


    Die 200er , momentan " das Mopped :biggrin: " reicht allemal aus . Leistung unten wie oben und nicht kraftraubend .


    Die 250er ( 97 / 98 mit AGW ) ein Traum :love: für Leute die schon fahren können ;) Die neueren eher etwas spitz - crossig .


    Die 300er genau richtig zum endurieren wenns schon mal etwas härter höher schneller wird . Aber auch trialen und ruhiges fahren sehr gut machbar . Wenn die Muckis aber zum Ende gehen kann schon mal das Möp mit dir fahren ;)

    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:

    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

    Ist der Keil auch noch so klein , muß er in die Nut hinein . Sollte das mal nicht so sein ...... :whistling:  :saint:

  • auf ner 300er ist es sicherlich am schwierigsten, eine saubere technik zu lernen. um damit schnell und sauber zu fahren muss man technisch und körperlich schon echt sehr fit sein.
    wenn man jetzt nur rumtrialen und klettern möchte, dann ist 300er natürlich super.


    alles geht aber auch mit 125 ccm. damit lernst du dann auch deutlich schneller und wirst im zügigen enduro sicherlich besser zurecht kommen. oder, wenn einem 125er so überhaupt nicht liegt, dann eben richtung 200er. 250 4t wird ja bei dem budget ausscheiden.

  • danke euch für die hilfreichen antworten. ich denke, ich werd mich mal nach einer 200er umsehen. sind die alten vor 2001 mit der klassischen teleskopgabel auch in ordnung? oder lieber die neueren nehmen? das modell mein ich:


  • Ja die Gabel ist absolut i,o. Beim Kauf aber unbediengt die Gabelbrücken und Klemmfäuste auf Risse und feste Gewinde überprüfen .

    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:

    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

    Ist der Keil auch noch so klein , muß er in die Nut hinein . Sollte das mal nicht so sein ...... :whistling:  :saint:

  • 118 kommt hin, hab meine vollgetankt mit 117,5 gewogen. Sag mal wo kommst du denn her? Aus Hessen komme ich auch, könntest auch mal meine 250er probefahren (98er Modell mit Ausgleichswelle). Die hat unten wirklich ein super Drehmoment, kein Vergleich zu z.B. einer alten WR250, die ich vorher hatte! Vom Motor her ist die Gasgas wirklich sehr angenehm zu fahren auch wenn es technisch wird und abgewürgt bekommt man sie kaum.


    Lg

  • danke für das nette angebot! aber nach hanau sind´s knapp 110 km, das lohnt sich nicht. hab ne 250er und ne 200er gefunden, die werd ich mir mal ansehen. die 200er sieht auf den bildern ziemlich gepflegt aus, nicht nur die plastiks, auch der rahmen und motor. nix angescheuert usw. mal sehen, vielleicht ist die ja was.

  • naja, dass man überhaupt nichts sieht wäre übertrieben aber sehr wenig. auch am rahmen über den fußrasten ist kaum abnutzung zu erkennen:



    bei manchen ist der deckel ja richtig angescheuert und am rahmen die verchromte schicht weggescheuert. dafür fehlt hier aber die ritzelabdeckung...


    kann mir alternativ noch jemand was zu den alten ktm exc 200 vor 2001 sagen? wie fahren die sich so?


  • Was ist eigentlich mit deiner Shift-Taste? Kaputt?



    Bereits Jacob Grimm äußerte sich 1854: „den gleichverwerflichen misbrauch groszer buchstaben für das substantivum, der unserer pedantischen unart gipfel heiszen kann, habe ich abgeschüttelt.” Der Gebrauch der Kleinschreibung durch einige Autoren des 19. Jahrhunderts ging stets mit der Verwendung der Antiqua-Schrift als Zeichen der Modernität einher. ;)


    Quelle: Wiki

  • kann mir alternativ noch jemand was zu den alten ktm exc 200 vor 2001 sagen? wie fahren die sich so?


    Serienmäßig sehr aggressiv. Da, obwohl nicht zu den Hubraumklassen der Rennserien passend, auf Spitzenleistung abgestimmt. Das haben sie ab so weit ich weiß 2008 geändert.


    Kann man natürlich mit Birne, ALS, Fußdichtung etc anpassen.


    getapert

  • Was ist eigentlich mit deiner Shift-Taste? Kaputt?



    mfg JAU



    Jo, die war schon länger kaputt. Hab mir jetzt extra für dich eine neue Tastatur gekauft ;)


    Ist wahrscheinlich einfach eine schlechte Angewohnheit gemischt mit Faulheit, die im Netz ja weit verbreitet ist.


    Serienmäßig sehr aggressiv. Da, obwohl nicht zu den Hubraumklassen der Rennserien passend, auf Spitzenleistung abgestimmt. Das haben sie ab so weit ich weiß 2008 geändert.


    Kann man natürlich mit Birne, ALS, Fußdichtung etc anpassen.


    getapert



    OK, danke! Dann lieber die GasGas.

  • Ja, auf den Bildern sieht sie echt gut aus. Der Preis ist so mittelmässig, aber am Telefon hat er schon deutlich gemacht, dass da noch was geht. Was mich auch ein wenig stört: es sind nur 12 KW eingetragen. Grade bei den Älteren hat man ja oft wenigstens um die 25kw drin stehen. TÜV ist auch abgelaufen...alles keine K.O. Kriterien aber auf jedenfall Minuspunkte ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!