KTM Freeride E

  • Hoffe der ganze Elektro-/Thunberg/CO2/NOX-Nervkram fängt nicht nach dem Thema Corona wieder an. Hat sich durch Corona teilweise selbst "Ad Absurdum" geführt: Politiker sagen man soll aufgrund Corona die öffentlichen Verkehrsmittel meiden und möglichst das eigene Auto nutzen (ARD)----vor ein paar Wochen noch wurde der Individualverkehr quasi auf die Rote Liste gesetzt. Durch Österreich soll man von Italien kommend wegen Corona möglichst ohne Tanken/Aussteigen durchfahren (Anweisung der Regierung)----wie geht das mit ner Elektrokarre und einer Reichweite von 150km?!

  • Es sollte wirklich jedem klar sein daß unterschiedlich drängende Probleme auch mal kurzfristige Änderungen von gewissen Empfehlungen ergeben.


    Zum Thema Optik dieser Fahrzeuge:
    Wo steht geschrieben daß ein elektrisch betriebenes geländegängiges Zweirad zwangsläufig aussehen muss wie ein Motorrad an dessen Optik wir uns über Jahrzehnte gewöhnt haben ?
    Macht technisch auch gar keinen Sinn, man braucht z.B. keinen Tank und keine Abgasanlage dafür ein paar andere Dinge

  • Nein!
    Design ändert sich Gottseidank!
    Aber unser ästhetisches Empfinden hat Grenzen!
    Das ist wohl genetisch angelegt!


    Es gab ja schon avantgardistische Produkte, sehr bemerkenswert aber
    für die Mehrheit als hässlich empfunden!


    Fiat Multipla fällt mir da als erstes ein!


    Bestimmt gibt es noch andere Ausreißer, oder?


    Die Jungs von KTM haben doch mit den Freeride Modellen
    ganz gut vorgelegt!
    Da ist es doch egal, ob V oder E Antrieb!

  • Ich kriege jedenfalls einen leichten Brechreiz, wenn ich mir die Fotos von den Dingern ansehe.
    MTB Bereifung, Schutzbleche, die den Namen nicht verdienen und grössenmässig als ob ein Erwachsener auf einer 85 daherkommt.
    Entweder kann ich richtig damit fahren (= wie auf einem richtigen Geländemotorrad) oder ich nehme gleich mein e-MTB.


    Meine Meinung dazu, kann jeder halten wie er will.

  • Sehe ich ebenfalls wie friedrich renner.
    E Moped ja, wenn die Zeit dafür reif ist, aber wenn, dann in erwachsenen Dimensionen. Richtige Gabel, richtiges Federbein, richtiges Fahrerdreieck. Ansonsten kanns mir gestohlen bleiben.

  • definitiv !


    weil auch das reichweitenproblem bei einer trial quai nicht existent ist
    (wenn man mal trialwandern außer acht lässt).


    wenn ichs mit dem verbrenner vergleiche: bei einem trainingstag (3h) gehen ungefähr
    1,5-2 liter saft durch den trialer.
    das dürfte auch mit einer sehr kleinen batterie ohne nachladen zu machen sein.
    zumal der e-motor im stand wirklich keinen strom verbraucht, der verbrenner
    im standgas rumpöttert.


    und fahrwerk.... naja das ist im vergelich zu MX oder enduro eher kein problem.

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

  • Sehe ich ebenfalls wie friedrich renner.
    E Moped ja, wenn die Zeit dafür reif ist, aber wenn, dann in erwachsenen Dimensionen. Richtige Gabel, richtiges Federbein, richtiges Fahrerdreieck. Ansonsten kanns mir gestohlen bleiben.


    Die Alta war das im Grunde, trotzdem jetzt Pleite!

  • Ja, aber wenn ich mich richtig erinnere, schweineteuer und solange die Mopeds noch problemlos mit Sprit laufen können/dürfen,
    tun sich "Elektriker" halt noch sehr schwer


    Jein, nicht so wirklich. Alta hatte zuletzt noch eine Preisoffensive versucht (ich glaube so runde 10.000 Dollar für die MX-Version). Ich weiß von vielen Amis, dass die völlig enttäuscht und geradezu konsterniert sind, dass das Alta-Projekt schon wieder Geschichte ist. Die Aussagen waren alle gleich: Erst totale Skepsis bis hin zu innerlichem Widerstand (sind doch keine "richtigen" Bikes) und nach dem Testtag eine erstaunliche Begeisterung. Die meisten waren überzeugt, dass das die Zukunft sein wird, vielleicht nicht kurz-, ganz bestimmt aber mittel- und langfristig. Unsere verklärte Wahrnehmung vom Offroad-Paradies Kalifornien ist auch längst überholt, die haben da mittlerweise auch massiv Probleme mit Gegenwind und Genehmigungen.

  • Tja, an exakt diesem Punkt wird es gescheitert sein. Viele Begeisterte aber zuwenige konkret Kaufinteressierte. Dann wird eben ein Österreicher Vorreiter und sehr bald Marktführer in Sachen Elektro-Offroad...

  • Ich war bevor ich mir jetz letztens ne Cross gekauft hab Bestizer eines Ebikes(Fatbike) das 4 mal so stark war wie die Bikes die hier erlaubt sind und habe durch Jochen Schweizer auch Erfahrungen an E - Cross sammeln können. Muss sagen es ist was ganz anderes und das maximale Drehmoment ist jederzeit verfügbar, hat für mich seine Daseinsberechtigung im Gebiet Fahrrad , Nutzfahrzeuge(vorrausgesetzt man erfindet eine Technik die schnelles Laden ermöglicht) und als Alltagsfahrzeug. Für den Rennsport oder für dessen Begeisterer hoffe ich aber das der Verbrenner noch lange lange lange am leben bleibt denn es macht einfach soviel mehr Spaß wenn auch Motorengeräusche zu hören sind oder der Motor seine eigene Charakteristik besitzt.Beim meinem Ebike haste lediglich laute Reifengeräusche gehört und das Teil is wie jedes andere Ebike mit selbiger Leistung gefahren, ein Elektromotor zickt auch mehr rum als man glaubt.... Im Winter weniger Reichweite, bei heißen Temperaturen fängts an zu spacken, der Controller hat manchmal Sprünge nicht vertragen und vieles mehr....


    ABER der allergrößte Aspekt wieso ich auch von nem E Auto noch lange abwegig bleiben werde die Scheiße ist schweineteuer! für ein ordentliches großes Auto mit dem man auch mal mitm Anhänger was wegfahren kann locker 60000. Ein ordentliches ebike 3-4000. Ersatzakkus mega teuer und die halten auch nich ewig und verlieren an Kapazität. Der Elektro Motor hält zwar lange aber isser mal hin dann biste auch ein Vermögen los.


    Fazit vorerst nix für mich im Privaten Bereich

  • Hier wurde Sur-ron schon mal erwähnt.


    Finde folgendes ganz interessant:
    https://electrek.co/2019/11/07…electric-motorycle-eicma/


    Etwas schwerer wie eine Freeride, aber anscheinend mehr Leistung und mehr Akkukapazität.


    Das Russen-MX-Bike ist natürlich von der Leistung her brutal. Hier mal die Website dazu:
    https://milandr-sm.ru/#cases


    Bin auf die Preise der beiden Bikes gespannt, falls zweiteres überhaupt angeboten wird.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!