KTM 250 SX F 2008 Probleme

  • Hi Leute,


    Ich habe mir vor einigen Wochen eine 250er SX F gekauft. Leider lief sie unruhig und hatte Fehlzündungen und sprang schlecht nach dem ich die Ventile eingestellt habe und den Vergaser gereinigt habe läuft sie besser haut aber immer noch mächtige Flammen aus dem Auspuff ist das normal?
    Mein nächstes Problem ist dass ich heute das Külwasser erneuert habe und die Entlüftungsschraube nicht gefunden habe wo sitzt diese? Habe natürlich auch nicht die kompletten 1,2 Liter reingebracht. Nach dem ich sie nur kurz im Stand laufen lassen habe und 3 mal Gas gegeben habe hat der Krümmer total geglüht sieht für mich nach zu magerem Gemisch aus jedoch ist die originale Hauptdüse verbaut und die Standgasgemischschraube auf einer umdrehung rausgeschraubt wie original, auch das fehlende Kühlwasser wird was ausmachen aber das Moped ist keine Minute gelaufen. Was meint ihr?
    Außerdem wollte ich auch heute die Kupplung mit neuer Hydraulikflüssigkeit auffüllen mein KTM händler drückte mir das Magura Öl in die Hand, in der Betriebsanleitung seteht Hydraulik ÖL SAE 10 und auf dem Deckel am Moped steht nur DOT 4 Bremsflüssigkeit einfüllen. Was gehört da jetzt rein?
    Benötige ich wirklich die extra Entlüftungsspritze für die Kupplung von KTM oder geht das auch so und wenn ja wie?
    Ich weiß das sind ne menge blöder Fragen aber ich bitte um Hilfe.;)

  • Evtl. kann ich dir schon mal ein wenig weiterhelfen.


    Wenn auf der Bremse Dot4 steht gehört das auch rein! Magura Öl kommt nur in ältere Magura Armaturen.


    Krümmer glühen und Flammen heißt Zündung falsch (tippe ich zu 99% drauf wenn deine Gemisch düsen passen).
    Überleg mal wie derbe Mager die laufen sollte damit der Krümmer so schnell glüht. Dann müsste sie sich auch schon enorm verschlucken. Also Zündung kontrollieren!
    Hat da mal jemand den Motor "gemacht" - sprich Steuerkette runtergehabt etc ?

  • Inwiefern hat die Steuerkette etwas mit der Zuendung zu tun?


    Ich mach mal andersrum nen Schuh draus und greife das mit der Steuerkette auf: Wenn der Ventiltrieb so verstellt ist, dass die Auslassventile nicht ganz zu sind wenn sie zuendet, könntest du so ein Fehlerbild haben. Dafuer muesste der Ventiltrieb aber so derbe vermurkst sein, dass ich bezweifle, dass die Kiste ueberhaupt noch läuft.


    Fehlzuendungen und Flammen aus dem Aufpuff können allerdings wirklich an zu magerem Gemisch liegen: Das zuendet nicht im Brennraum, sondern erst nach dem Ausstossen im Kruemmer > Poff.
    Oder die Auslassventile schliessen aus anderen Gruenden nicht richtig.


    Hol dir jemanden der die ganzen Möglichkeiten abklopft, sonst suchst du dich mit wenig Erfahrung auf dem Gebiet (die ich bei dir vermute - sorry, kann ja keiner was fuer) dusselig.

  • Die Idee war, dass die Zündung wie beim Auto über Kurbelwellenwinkel gesteuert wird.
    Alternativ hat sie einen festen Wert, der jedoch auch zum KW Takt passen muss. Wenn jetzt einer mal munter die Nockenwelle/n um einen Zahn verstellt hat, passt da prinzipiell gar nichts zusammen. Daher die Füchse und ein schlechter Motorlauf.


    so weit meine Theorie :biggrin:

  • Hi, ich habe das gleiche Modell. Zum Kühlkreislauf: eine Entlüftungsschraube gibt es nicht. Das System
    entlüftet sich selbst wenn der Motor läuft. Kurz laufen lassen und danach wieder Kühlwasserstand prüfen.
    Zum Ablassen der Flüssigkeit musst du die unterste Schraube am Deckel der Wasserpumpe lösen.
    Ne Ferndiagnose für den Motor ist schwierig. Aber normal is das nicht. Um bei mir den Krümmer zum glühen zu bringen muss ich schon gut am Hahn drehen. Im Leerlauf und im Stand... no way.


    In Bremse und Kupplung kommt was draufsteht: DOT 4. Wenn du willst kann ich dir das Werkstatthandbuch mailen. Da steht einiges über Standardeinstellungen drin.
    Unter Anderem auch für Vergaser, Ventile und so weiter. Könnte dir vielleicht weiterhelfen.

  • Danke für die Antworten
    Ein Werkstatthandbuch habe ich bereits.
    Eine Flamme haut sie eigentlich nur raus wenn man vom Gas geht.
    Habe sie jetzt mal gut warm gefahren und dann zu Hause im Stand noch ein paarmal Gas gegeben dann glühte der Krümmer wieder leicht und es dampfte aus dem linken Kühlerschlauch unten am Anschluss am Motor. Das mit den verstellten Steuerzeiten kann eigentlich nicht sein, denn ich hab sie nach dem Ventileinstellen wieder eingestellt ich hab zwar nicht so viel Ahnung vom Viertakter da ich ein alter 2 Taktschrauber bin aber das bekomm ich noch hin:).
    Wenn sie kalt ist springt sie auch schwer an.
    Ich habe seit ich sie hab das Standgasgemisch noch nicht so richtig eingestellt da ich mir jedes mal die Finger verbrenne kann das auch am Standgasgemisch liegen?

    • Offizieller Beitrag

    Warum verbrennst du dir beim Leerlaufgemisch einstellen die Finger ? Wie machst du das denn ?


    Das Krümmer im Stand glühen gibts schonmal, sind ja heutzutage extrem dünn.


    Wenn die Steuerzeiten verstellt wären würdest du das an der Leistung merken.

  • ...Wenn auf der Bremse Dot4 steht gehört das auch rein! Magura Öl kommt nur in ältere Magura Armaturen...


    In die BREMSE gehört niemals Magura-Öl (Blood :) ) Außer die KTM hat KURBELN statt einem Motor


    Bei der KUPPLUNG sieht das schon etwas anders auf, aber es steht auf dem Deckel der Armatur was reingehört.

  • Das der Krümmer ein bisl leuchtet nachdem das Moped richtig warmgefahren wurde ist normal.


    Wenn du dem Motor bei langsamer Fahrt (wenig Kühlleistung) viel Power abforderst kocht das Kühlwasser schnell
    und dann dampft es aus den Schlauchanschlüssen und was weis ich woher noch. Hab ich auch.
    Das ist bei mir besser geworden nachdem ich die Kühlschlüche demontiert hatte. Dabei Habe ich die Anschlüsse gereinigt und alles wieder gut festgeschraubt.


    Zum Anlassen: KTM sagt kein Gas beim Starten. Aber dann trete ich auch wie blöde bis das Teil mal
    ein Lebenszeichen von sich gibt. Ich mache während dem ersten Kick kurz das Gas komplett auf. Dann
    kommt sie beim zweiten oder dritten Kick ohne Probleme.

  • OK vielen Dank nochmal,
    Ich bin jetzt etwas erleichtert.
    Jedoch hab ich immer noch das Problem mit dem Kühlwasser ich habe das Kühlwasser komplett abgelassen und dann wiederbefüllt laut hersteller müssten ca. 1,2 Liter rein es gingen jedoch nur ca. 0,8 rein dann war bis oben voll auch nach dem ersten mal Fahren war noch immer voll.
    Oder läuft ein gewisser Teil der alten Flüssigkeit nicht ab beim ablassen?

  • Bei mir ging auch nur 1,0 Liter rein. Kannst das Moped auch mal auf die linke & rechte Seite legen,
    das kann einer Blase helfen aufzusteigen.
    Aber ich denke da war noch ein Rest Wasser drin.


    Ich würde auf jeden Fall Ventilspiel & Steuerzeiten nochmal prüfen,
    auch die Besten machen mal Fehler.
    Und da sehe ich das größte Risiko für nen teuren Folgeschaden
    wenn's nicht passen sollte.


    Sollte sich das Ventilspiel schon wider verändert haben,
    seit dem du's eingestellt hast,
    Könnte es auch ein undichtes / defektes Titanventil sein.


    Solltest du einen Titan Krümmer an deiner SX haben,
    könnte das glühen normal sein,
    die glühen sehr schnell
    (dünn & schlechte Wärmeleitfähigkeit.


    Würde auch alle Vergaserdüsen, speziell Haupt-, Leerlaufdüse & Sieb über dem Schwimmer- / Zulaufventil auf Verschmutzung sowie Schwimmerstand (nochmal) prüfen.


    Hatte selbst mal einen, sich auflösenden Luftfilter,
    der mir viele Stunden Suchspiel bereitete, da immer wider eine der Düsen verstopft war.



    Joke und Heisstart wären auch
    noch Möglichkeiten,
    so wie der Heisstart-Bowdenzug,
    wenn der nicht sauber verlegt & eventuell auf Spannung ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!