MX2/MXGP/MXoN - 17/18/19/20 und folgende

  • Skitouren bei sehr viel Neuschnee erfordern extreme Vorsicht.

    Soviel Neuschnee hat es mWn. nicht gegeben. Triebschnee ist durch Wind eingeblasener Schnee welcher sich anhäuft.

    Leider wird Tourengehen als simple Alternative gesehen, wenn aus bestimmten Gründen keine Lifte fahren.

    Das stimmt so nicht. Das sind doch 2 verschiedene paar Schuhe. Ob ich mit dem Lift rauffahre oder mühselig über mehrere Stunden bergauf gehe. Da geht es doch um andere Dinge.

    Zum Tourengehen gehört unter anderem enormes Fachwissen in Lawinenkunde + gründliche Vorbereitung.

    Bei so einer großen Gruppe, wird es sicher einige darin gegeben haben die etwas Ahnung und auch Erfahrung mitgebracht haben und sich auch dementsprechend vorbereitet haben. Sie waren lt. Berichten auch sehr gut ausgerüstet.

    Wie kompetent diese Gruppe war kann ich nicht wissen. Auf alle Fälle war das sehr riskant.

    Ein gewisses Risiko wird immer bleiben. Es gibt sehr viele die bei Lawinenwarnstufe 3 noch in die Berge gehen, ein Restrisiko besteht immer, aber Lawinenwarnstufe 3 ist noch händelbar wenn man die Erfahrung und das Wissen mitbringt. Das Warnsystem geht ja auch bis Stufe 5, insofern wird die 3er Warnstufe auch manchmal unterschätzt, da es sich „nur“ um die mittlere Stufe handelt.


    Es bleibt eine schreckliche Trägodie, trifft mich persönlich auch sehr, da ich den Motorsport liebe und auch jetzt gerade das Skitouren gehen…

  • Also ich bin auch Tourengeher und was man auf jeden Fall schon mal sagen kann: 11 Leute ist ne viel zu große Gruppe für diese Bedingungen. Erfahrene Leute, die dieses Gebiet/diese Tour kennen haben gesagt, dass sie bei den gestern herrschenden Verhätnissen dort nicht gegangen wären. Warnstufe 3 (die tatsächlich oft gut machbar ist) ist halt nicht immer Warnstufe 3....das ist halt ein Ansatzpunkt bei dem man noch viel mehr berücksichtigen muss und gestern war es in dem Gebiet wohl im Tagesverlauf Richtung 4er. Gute Ausrüstung ist das eine (und sehr wichtig), aber bei Warnstufe 3 sollte man dann schon sehr genau wissen, was man tut. Da ist Erfahrung natürlich sehr wichtig und gute Geländekenntnisse ebenfalls.


    Hilft im Nachhinein alles nix. In der Regel werden solche Unglücke im Nachhinein ziemlich gut analysiert und dokumentiert. Bin gespannt, was da noch rauskommt.


    Tragisch auf jeden Fall für alle Beteiligten, so schnell kann´s gehen :(

  • Erhard im Grunde hast du natürlich recht. Wenn man aber immer nur aus Vernunft handeln würde, dürften wir wohl alle unseren geliebten Sport auch nicht mehr ausüben. Auch in unserem Sport gibt es immer wieder schlimmste Verletzungen, und es gibt Todesfälle. Und trotz dem immer bestehenden Risiko fahren wir alle weiter.

    Ich kenne keine Strecke, wo beim Training wenigstens an jedem Sprung ein Streckenposten steht. Wer dahinter stürzt, weis genau von dem extremen Risiko. Ein guter Bekannter von mir hat bei einem Rennen genau so sein Leben verloren, trotz Streckenposten. Auch das konnte man sicher als Warnung sehen, aber ich kenne niemand, bei dem deshalb die Vernunft gesiegt hätte. Wenn man seinen Sport liebt, macht man trotzdem weiter, auch wenn man nie alle Risiken ausschließen kann.


    René ist beim MX ständig hohe Risiken eingegangen. Jetzt hat er auf dem Berg sein Leben verloren.


    Ruhe in Frieden

  • Zitat von Heinz Kinigadner:

    "So viel ich gehört habe, war es ziemlich seine erste Skitour. Anscheinend hatte er noch Probleme mit der Skibindung, dadurch sind sie etwas später gestartet."


    Heinz Kinigadner: «KTM wollte mit René WM gewinnen»
    Der zweifache Motocross-Weltmeister und KTM-Berater Heinz Kinigadner war Sponsor von René Hofer und kennt viele Details der Karriere und auch von der…
    www.speedweek.com


    Wenn das simmt (und die anderen nicht sehr erfahren waren), dann war es leider wirklich unvernünftig :(

  • Es ist tragisch, ich denke, er hat den Organisatoren vertraut.

    Das ist keine Sache wie ein kalkuliert riskanter Sprung, sondern russisch Roulette. Bei Warnstufe 3 sind bestimmte Konstellationen einfach tabu.


    Traurig, Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Lawine im Salzburger Land tötet drei Skitourengänger
    Im Salzburger Land löst sich auf 2400 Metern Höhe ein gewaltiges Schneebrett. Die Lawine erfasst eine Gruppe Skitourengänger. Über 120 Mitarbeiter von Polizei…
    www.n-tv.de


    werden aber keinen namen genannt, aber ich denke es war dieses Lawinenunglück

    Zitat von DJ Döner;1216733


    Ich hab dir übrigens nur einmal Rot gegeben, Wölfchen, der Rest waren andere Leute, die dich genau wie ich es auch tue, für einen Spinner halten :thumbup:


    Beitraege die nur darauf zielen andere User zu beleidigen gehen mir daumenbreit am vorbei :finger:

  • https://www.n-tv.de/mediathek/…nger-article22977648.html


    werden aber keinen namen genannt, aber ich denke es war dieses Lawinenunglück

    Ja, das ist das Unglück.

    Einer auch kein LVS dabei gehabt, oh je. Bestärkt leider die Vermutung großer Unvernunft.


    Und der Artikel hier auch (haben die Tour wohl spontan ohne Ortskenntnisse gemacht und wurden sogar vor dem Triebschnee gewarnt):


    „Burschen waren ohne Atemhöhlen chancenlos“
    Nach dem Mega-Schneebrett auf der Lackenspitze werden mehr Details bekannt: Drei jungen Oberösterreichern kostete die Ausweichtour das Leben, ...
    www.krone.at

  • Bei 4,5 m Schnee darüber hätten die auch mit eingeschaltetem und funktionierendem LVS keine Chance mehr gehabt die Person lebend zu bergen.

    Und ganz ehrlich, wenn ich bei Warnstufe 3 nicht mehr gehe ist das Zeitfenster schon sehr klein um überhaupt Touren gehen zu können.

    Zur Vorbereitung gehört halt das genaue Interpretieren des Lawinenlageberichts, gerade im Hinblick auf Hangneigung, Ausrichtung, Windverhältnisse.............


    Im nachhinein sind wir alle schlau, aber mit 19 wäre ich da auch gegangen, natürlich ohne LVS, klar.

  • Bei 4,5 m Schnee darüber hätten die auch mit eingeschaltetem und funktionierendem LVS keine Chance mehr gehabt die Person lebend zu bergen.

    Es hätte aber 1. die Chance deutlich erhöht und spricht 2. für eine schlechte/keine Vorbereitung


    Und ganz ehrlich, wenn ich bei Warnstufe 3 nicht mehr gehe ist das Zeitfenster schon sehr klein um überhaupt Touren gehen zu können.

    Es geht ja nicht darum, ob man bei nem 3er geht, sondern was man geht. Und diese Tour sicherlich nicht. Und wenn ich sie dann doch gehe und von einem entgegenkommenden Tourengeher gewarnt werde und zum Umkehren aufgefordert werde, ist es halt schon ziemlich krass da weiterzugehen...


    Zur Vorbereitung gehört halt das genaue Interpretieren des Lawinenlageberichts, gerade im Hinblick auf Hangneigung, Ausrichtung, Windverhältnisse.............

    Dem ist nichts hinzuzufügen (und fand in dem Fall wohl leider alls nicht statt)


    Im nachhinein sind wir alle schlau, aber mit 19 wäre ich da auch gegangen, natürlich ohne LVS, klar.

    Im Nachhinein ist es immer leicht zu sagen, das stimmt. Aber hier sind tragischerweise viele dermaßen leichtsinnige Fehler gemacht worden, dass es mich innerlich echt richtig durchschüttelt. Leider ein absolut vermeidbares Unglück.

    Gut, dass du noch lebst...

  • Am Bike von Max Spies:


    Das Oversuspension System an der Werks-Fantic von Maximilian Spies


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!