Sherco mal wieder... 2T mit Einspritzung!!!!

  • Die Sherco Jungs verblüffen die letzten Jahre immer wieder mit Top Innovationen.
    Nun wagen sie sich an die Einspritzung der 2 Takter ran, wo die anderen Hersteller die letzten Jahre nur am Diskutieren, aber nicht "am Machen sind".
    Hier ein Video des Prototyps:
    http://www.motoverte.com/site/…ion-en-action--81589.html


    Da müssen die anderen "Diskutierer" so langsam aber mal Gas geben.....

  • das hatten andere ja vorher auch schon versucht, ich hoffe das es ohne Kinderkrankheiten funktioniert bevor es zur Auslieferung kommt ...


    und das der Partner Synerject und nicht Marelli ist :teufelgri


    zu loben ist das Engagement aber in jedem Fall !!!

  • Prototypen haben die anderen Hersteller auch seit Jahren im Laufen, tw. sogar mit einzelnen Renneinsätzen.
    Nur noch nicht an die große Glocke gehängt.


    Rotax hat schon vor 3 Jahren ein fertigen Motor für Husky.
    Sogar mit direkter Einspritzung in den Zylinder
    War ihnen nur zu teuer und liesen ein System mit Saugrohreinspritzung entwickeln, was günstiger ist.
    KTM hat ein System, mit Einspritzung in die Überströmer.

  • Wenn man mal übern Tellerrand guckt gibts bei Husky bzw Rotax schon lange Snowmobile mit 900ccm 2T mit Direkteinspritzung, ohne Ölverbrauch, mehr Leistung als jeder vergleichbare 4T UND WENIGER SPRITVERBRAUCH!


    Stand mal im Reitwagen!

  • Mag ja alles sein aber bisher hatte keiner die Eier in der Hose das auch auf den Markt zu bringen.
    Andererseits kann man es verstehen, solange es nicht sein muss will halt keiner der erste sein der sich mit evtl. unausgereifter Technik den Ruf versaut.
    GasGas z. B. hat diesen ruf bei den Viertaktern immer noch obwohl das lange kein hema mehr ist.
    Da sind kleine "Klitschen" oft innovationsfreudiger !

  • Die Sherco Jungs verblüffen die letzten Jahre immer wieder mit Top Innovationen.
    Nun wagen sie sich an die Einspritzung der 2 Takter ran, wo die anderen Hersteller die letzten Jahre nur am Diskutieren, aber nicht "am Machen sind".
    Hier ein Video des Prototyps:
    http://www.motoverte.com/site/…ion-en-action--81589.html


    Da müssen die anderen "Diskutierer" so langsam aber mal Gas geben.....


    Ich kann kein Französich, lese aber schon mal das Wort "Prototyp". Also anscheinend nichts, was schon in Serie wäre.


    Daß die anderen Firmen das genauso mindestens in der Erprobung, wenn nicht sogar serienreif haben, wurde schon geschrieben.


    In irgendeinem Interview hat der Joachim Sauer gesagt, daß die Einspritzung bei 2T schon serienreif wäre, aber das Preisniveau auf das der 4T hieven würde. Weswegen sie (KTM) es solange nicht auf den Markt bringen, wie es durch entsprechende Anforderungen des Gesetzgebers nicht notwendig ist.


    Bei Skidoos und Bootsmotoren gibt es 2T-Einspritzung schon seit Jahren. Hier soll aber die Abstimmung einfacher sein, da diese Motoren i.d.R. nicht solche abrupten Drehzahländerungen machen müssen, wie ein 2T Motor im Gelände, weswegen es nicht ohne weiteres auf Motorradmotoren übertragbar ist.

  • Genau umgekehrt:
    Diese Motoren brauchen nicht so feinfüllig ansprechen, da ist es egal, wenn er Motor seine Leistung schlagartig abgibt.
    Das Problem ist die weiche, sanfte Abstimmung. Gilt auch fürn 4T.

  • In irgendeinem Interview hat der Joachim Sauer gesagt, daß die Einspritzung bei 2T schon serienreif wäre, aber das Preisniveau auf das der 4T hieven würde.


    Richtig. Stand auch mal so (sinngemäß) im CROSS Magazin.


    Es wäre trotzdem langsam Zeit für diesen Schritt. Ich würde gern ein paar Euro mehr dafür ausgeben.

  • Das Thema interessiert mich auch sehr im Moment.
    Bietet eigentlich die Einspritzung im 2 Takt berich auch die Reichweitenvorteile wie beim 4 Takt mit Einspritzung?. Lt. meinem Verständnis kann da ja kein Sprit mehr über einen Überlauf auslaufen. Nur als Beispiel.

  • Genau umgekehrt:
    Diese Motoren brauchen nicht so feinfüllig ansprechen, da ist es egal, wenn er Motor seine Leistung schlagartig abgibt.
    Das Problem ist die weiche, sanfte Abstimmung. Gilt auch fürn 4T.


    Die Ossa gibts ja schon zu kaufen und, obwohl ich kein Trialer bin, meine ich, dass da sanftes Ansprechen auch ein Thema ist :)


    Bei den Ski- und Seadoos war Verbrauch schon vor 20 Jahren ein großes Thema, weshalb dort ein gewisser Marktdruck für die Einspritzung da war/ist.


    Ich schließe mich da eher der These von Twin an: "keine Eier in der Hose" speziell bei GG, die ja mit Ossa an der Quelle sitzen. Könnte natürlich auch die Krise in Spanien eine Rolle spielen, da wird man dann schon sehr vorsichtig.

  • Das Thema interessiert mich auch sehr im Moment.
    Bietet eigentlich die Einspritzung im 2 Takt berich auch die Reichweitenvorteile wie beim 4 Takt mit Einspritzung?. Lt. meinem Verständnis kann da ja kein Sprit mehr über einen Überlauf auslaufen. Nur als Beispiel.


    Ja und laut dem Mitentwickler und Testfahrer der Husky Efi verbraucht die 2T Efi weniger als eine 4T Efi

    Die Ossa gibts ja schon zu kaufen und, obwohl ich kein Trialer bin, meine ich, dass da sanftes Ansprechen auch ein Thema ist :)


    Natürlich ein Thema, aber nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich ;)


    A: Enduro mit doppelter Leistung, dementsprechend deutlicher bemerkbar zu spontanes, ruppiges Ansprechen
    B: Bei gleichem Hubraum, dementsprechend längere Spül/Steuerzeiten nötig, eine Trial hat eine kleineren Drehzahlbereich, einen sauberen Gaswechsel
    C: Gerade Birne vs. Leistungs-Birne, Stichwort Benetzung: Genau hier liegt das größte Problem: Auch mit einer Direkteinspritzungs Efi muss noch vor dem Verschließen des Auslasskanales (vor allem, wenn die ALS offen ist) eingespritzt werden, da sonst die Zeit zur Mischung mit dem Sauerstoff nicht reicht.
    D: Größere Schwungmasse beim Trialer (zumindest zur Leistung und Abstimmung gesehen), selbst Vergaser Enduro Motoren drehen agressiver hoch, als ne Trial


    In Summe, stehen bei einer Enduro deutlich mehr Probleme an.


    Ich hab damals zu meiner Straßenmoped Zeit den Umstieg auf Efi mitgemacht.
    Hatte als einer der ersten z.B. eine 98er 750er GSXR. War in der Kurve grausig zu fahren, gegenüber einer 97er Vergaser. Durch die perfekte Mischung, so genau am Gas, war schwer(er) im Kurvenausgang zu kontrollieren. Hätte mich paarmal fast abgeworfen.
    Habs nach nur 10 TAgen einen Kumpel weiterverkauft und mir eine ZX9 mit Vergaser geholt (die mich dann genau 7 Tage später wirklich abgeworfen hat, aber net wegen dem Motor), und ich konnte wieder durchgehende Striche ziehen.
    Technisch hatte Suzi die Efi aber sofort im Griff, die GSXR lief 3 Jahre im Bekanntenkreis und kein einziges Problem.


    Bei Boots und Skidoo Motoren ist das kein Thema, ein Bootsmotor kennt nur Standgas oder Vollgas (bzw. eine konstante Drehzahl), beim Skidoo wird wahrscheinlich auch nicht so eine feine Dosierung nötig sein.


    GG hat keine Reserven, um mit den umsatzstärkeren 2T Enduro´s einen Flop zu landen, Beta setzt ja bei den 4T noch, wegen der Fahrbarkeit auf Vergaser (auch wenn sich ein Umstieg abzeichnet) und bei KTM macht es wirtschaftlich keinen Sinn: Die Mopedn verkaufen sich auch so, sind jedes Jahr recht früh ausverkauft.

  • Beta setzt ja bei den 4T noch, wegen der Fahrbarkeit auf Vergaser (auch wenn sich ein Umstieg abzeichnet)


    Da zeichnet sich nicht nur etwas ab, die 350'er 2015 kommt schon als Spritzer ...



    und bei KTM macht es wirtschaftlich keinen Sinn: Die Mopedn verkaufen sich auch so, sind jedes Jahr recht früh ausverkauft.



    Bei Beta kaum anders! Da hat ein richtiger RUN eingesetzt.


    Denke so eine Marke will normalerweise auch gerne Vorreiter sein, um ein Alleinstellungsmerkmal zu generieren.
    Wenn bei 2t ein EFI so viele Vorteile bringen sollte, aber sich das Moped nicht riesig im Preis ändert, würde dass doch sicher viele zusätzliche Kunden anlocken, wie das Licht die Motten.


    Aber vielleicht hat der orangene Hersteller dies tatsächlich nicht nötig, da eh schon die meiste Kundschaft am Haken. Son kleiner Hersteller kann hier vielleicht neue Begehrlichkeiten generieren.

  • Hallo,


    was erwartet Ihr Euch denn von einem Zweitakteinspritzer?


    Anspringen tut so ein Teil eigentlich ohne Probleme (egal ob warm oder kalt)
    Für die Verbrauchsreduzierung (ca. 25%) und das "weniger umbedüsen" nimmt man einen JD - Kit für 80,-€.
    Ansprechverhalten und Drehzahlband kann man damit auch optimieren.


    Hab bis jetzt noch keine Gelegenheit gefunden, wo ich mir eine EFI wünschte. Im Gegensatz zu einer sturzresistenten Birne :biggrin: - wie die damals an dem Ossa Modell dran war - das wäre doch etwas.


    Sport frei


    Sven

  • Klar muss der Nutzen erst zu dem evtl. Mehrpreis stehen. Aber kosten die 4T seit sie eine Einspritzung haben wirklich mehr???!!!
    An den ersten Honda-Testprototyp kann ich mich auch noch erinnern. Damals ging es darum die angekündigten Abgasvorschriften einzuhalten. Das umging man dann mit leistungsreduzierten TÜV Abnahmen. Aber da sieht man mal wie lange "das Gespenst" schon umhergeistert.
    Und andere Prototypen gab es auch, klar. Davon habe ich gehört. Ich fand es halt witzig und frech da hinzustehen und den Prototyp mal anzupreisen. Ich denke da war auch eine bestimmte "Nadelstichtaktik" gegen die renommierten Hersteller im Spiel. :)
    Ich bewundere nur die Fertigkeiten von Sherco, die zum Beispiel in kurzer Zeit einen super funktionierenden eigenständigen 4T und dann 2T produzieren, wo sich zB GasGas gerade bei dem 4T die Zähne ausgebissen haben.
    Wenn die Einspritzanlage nur annähernd so gut und unkomplizert funktioniert wie die bei den Sherco 4T-Modellen, dann sehe ich einer guten Zukunft ins Auge.

  • Da zeichnet sich nicht nur etwas ab, die 350'er 2015 kommt schon als Spritzer ....


    Weiß ich, bin schon drauf gesessen. Ist ein Anfang, aber noch kein Umstieg (bei einem Model aus der ganzen Palette).


    Aber vielleicht hat der orangene Hersteller dies tatsächlich nicht nötig, da eh schon die meiste Kundschaft am Haken. Son kleiner Hersteller kann hier vielleicht neue Begehrlichkeiten generieren.


    Jetzt komme zwar ich mit einem Apfel/Birnen Vergleich, aber trotzdem:
    Siehe PKW Branche:
    Schau wie spät ist VW und oder Audi auf den SUV Zug eingestiegen sind. Die warten (wie auch bei den Hybrid/E-Fahrzeugen) zuerst ab, bis der Markt und Technik wirklich für deren Stückzahlen reif ist und kommen dann mit ihrer Marktmacht.


    KTM kann es sich leisten, daß die Klein-Hersteller ein bis 2 Jahre die Technik in Serie/Kundeneinsatz testet, die EarlyAdapter Kosten bei den Zulieferen zahlen.
    Sie übernehmen auch den Markt/Segment, wenns auch später kommen, siehe z.B. die Freeride Klasse. Da war auch Ossa und Beta die Vorreiter. Inzwischen scheinen nur die beiden KTM Modelle in diesem Segment eine Rolle zu spielen.


    Für die Verbrauchsreduzierung (ca. 25%) und das "weniger umbedüsen" nimmt man einen JD - Kit für 80,-€.


    Nennen wir es Reichweite:
    Selbst mit JD ist man weit von den 4T Efi weg. Wäre schon abundzu praktisch, ohne ein größeren Tank herumzufahren (Womit ein Teil des Gewichtsvorteiles wieder verloren ginge).


    Hab bis jetzt noch keine Gelegenheit gefunden, wo ich mir eine EFI wünschte. Im Gegensatz zu einer sturzresistenten Birne :biggrin: - wie die damals an dem Ossa Modell dran war - das wäre doch etwas.


    Absolut, und dazu noch die Umlenkung über der Schwinge und Lima = E-Starter........Auch unabhängig der Efi, hatte die Ossa Enduro schon sehr gute Detaillösungen. Schade.


    Aber kosten die 4T seit sie eine Einspritzung haben wirklich mehr???!!!


    Die Preise haben schon schön angezogen, wenn auch nicht direkt mit der Efi Einführung schlagartig (das wird schon auch über 2-3 Jahrgänge aufgeteilt).
    4T Vergaser sind im EK sicher teurer als die einfachen 2T
    Dazu, durch die Zwangs-Steuerung weniger Abstimmungsaufwand.
    Da geht die Schere beim 2T wohl weiter auf.


    Kleinhersteller sind natürlich flexibler und können schneller reagieren (haben dafür halt weniger Reserven, bei Rückschlägen und Nachbesserungen).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!