SX250 zähmen

  • Was wäre die günstigste Möglichkeit mit dem meisten Nutzen den Drehmomentverlauf der SX ein wenig flacher zu bekommen? Schwungmasse erhähen? Fussdichtung? Zylinderkopf? Krümmer? Zündung?


    Vielleicht hat ja hier jemand schon erfahrungswerte.

  • Ein Ritzel mit einem Zahn mehr oder ein Kettenrad mit 2-3 Zähnen weniger sorgen auch für etwas Entspannung.
    Düsennadel tiefer hängen. Dann läuft Sie beim Beschleunigen fetter und sanfter.
    Mit dem Tipps von GoonRider und Shark250 sollte das schon für mehr Fahrbarkeit sorgen.

  • Tiefere Nadel = magerer.


    Mehr Schwungmasse hilft immer und ne etwas dickere Fußdichtung wäre auch noch eine Möglichkeit.

  • hm.... oder einfach mehr auf drehzahl fahren, macht das motorrad auch gefühlt fahrbarer... dann hast du nicht andauernd den sogenannten "resonanzpunkt", an dem das motorrad anfängt nach vorn zu maschieren, sondern befindest dich immer darüber, was das anreißen in den armen etwas zurückgehen lässt..... selbst ausprobiert - es geht :moped::yeah:
    ... und nicht vergessen etwas für die fitness zu tun.... in der hubraumklasse das A und O .... dafür wird man nachher mit einem breiten grinsen belohnt...


    btw, um welches baujahr handelt es sich hier eigentlich?

  • Modell 2013; Fitness ist denke ich noch ausbaubar :)
    Da ich jedoch auch eine 2012 er 250 EXC habe, wollte ich die bikes ein wenig angleichen,
    das die Umstellung von der EXC auf die SX nicht ganz so gross ist.

  • grüne feder in dei auslassteuerung bauen und mappingstecker ziehen..... dann ist die eigentlich schon relativ soft....


    gibts die "grüne " Feder noch?
    wo und was ist der Mappingstecker?
    Kann mir jemand die Bedüsung für eine 1998 SX250 sagen ?

  • Den Mappingstecker haben die neueren unterm Tank. Eine 98ziger hat den nicht.


    Ist zwar ein alter Thread aber zum Thema Zähmen empfehle ich eine dickere Fussdichtung. Im schlimmsten Fall sogar 2 übereinander, die Richtige Feder für ein spätes Öffnen der Auslassteuerung und natürlich noch eine zusätzliche Schwungmasse auf dem Schwungrad.

  • Grüne Feder ist meiner Meinung nach unbrauchbar. Dreh die verbotene Schraube eine 1/2 bis 3/4 Runde im Uhrzeigersinn und alles ist schön. Ansonsten schwere Schwungmasse und /oder extra Kupplungsgewicht aus den Staaten.

  • Neben den bereits erwähnten Maßnahmen kann ich noch den XC- Zylinderkopf empfehlen... hatte in Verbindung mit schwererem Schwung, sanfter Bedüsung und Zündkurve mM nach den größten Einfluß und das Moped konnte fast immer nen Gang höher gefahren werden und konnte so schön mit Drehmoment ziehen, fast schon wie ne 300er :)

  • Ich hab mir eine Drosselblende geschnitzt die ich zwischen Vergaser und Membran klemmen werde. Die HD hab ich dafür von 160 auf 155 und Nadel von N1EH auf N1EI geändert.


    Ziel ist die Leistung meinem Fahrkönnen anzupassen und sie dafür möglichst zu halbieren.
    Vermutlich muss ich den Ausschnitt noch ein wenig vergrößern. Aber trotzdem war die erste kleine Proberunde vor der Werkstatt schon mal vielversprechend.


    Test auf dem Übungsgelände wird nach dem Kolbenwechsel gemacht.

  • Strömungstechnisch ist das aber nicht gut. Besser wäre die Luftzufuhr am Luftfilter zu begrenzen bzw. einen kleineren Vergaser im Durchlass montieren. Allerdings sind die Steuerzeiten auf bestimmtes Strömungsvolumen und Verbrennungstemperaturen ausgelegt. Im schlechtesten Fall läuft das Ding wie ein Sack Nüsse und der Kraftstoffverbrauch schießt durch die Decke...

  • Strömungstechnisch ist das aber nicht gut. Besser wäre die Luftzufuhr am Luftfilter zu begrenzen bzw. einen kleineren Vergaser im Durchlass montieren. Allerdings sind die Steuerzeiten auf bestimmtes Strömungsvolumen und Verbrennungstemperaturen ausgelegt. Im schlechtesten Fall läuft das Ding wie ein Sack Nüsse und der Kraftstoffverbrauch schießt durch die Decke...


    Wie gesagt vor der Werke (eine vom Strassenverkehr abgesperrte Strecke vor den Hallen) ging sie schon mal fett aber brauchbar durchs Band. Ich hab aber auf den Betonplatten im ersten Gang auch nicht Vollgas geben wollen.
    Aber wegen der Strömerei magst du recht haben. Außerdem wäre die Blende im Filter gesteckt auch viel einfacher für sicherlich nötige Änderungen zu erreichen :thumbup: Und sie würde bei abkühlenden Motor weniger Temperatur bekommen! :thumbup:
    Danke für die Tips! ;)


    Sollte der Benzinverbrauch trotz der dicken Nadel und den kleineren Düse in die Höhe schnellen müsste tatsächlich ein anderer Vergaser oder Fahrer her ;)



    Die Zündung Richtung spät verstellen und ein längerer Schalldämpfer mit gleichem oder kleineren Durchlass


    Mit weniger Frühzündung sollte sie auch weniger aggressiv Gas annehmen. Liege ich da richtig?



    Erinnert mich irgendwie an den Kölner Dom....... :D


    Ist der auch so asymetrisch? ;)



    PS: Lässig finde ich dass niemand wegen dem für mich offensichtlich übermotorisierten Krad Schnappatmung bekommt :prosit:

  • Schnappatmung bekomme ich jetzt nicht. Allerdings wäre in der Tat ein passendes Motorrad (125 2T oder 250 4T) sinnvoller.


    Nö. Ich bin mal kurz ne 200er gefahren und mit der Lichtschalter-Charakteristik gar nicht warm geworden. Da wurde mir schnell klar dass ich soo schlecht mit der 250er auch wieder nicht klarkomme. Zumindest bei den Fingerübungen die ich auf dem Übungsgelände zumeist unterhalb der Resodrehzahl so treibe


    Und dieses 4T-Mopped würde mir in meiner Sammlung von Aprilia rs125+rs250, Yamaha DT250+RD200 etc. und beim fahren ohne qualmendes Knattern als Fremdkörper gravierendes Unwohlsein bereiten


    Trotzdem danke für den Tip ohne Schnappatmung :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!