Suzuki Rmz 250 - Athena 290ccm Big bore Zylinder

  • Hallo Leute ;)


    Bin hier da ich eure Meinung hören will. Ich bin gerade an einer Suzuki Rmz 250 dabei, die ich kaufen will. der Besitzer sagte mir, das der Vorbesitzer einen Kolbenklemmer bei dem bike hatte und der jetzige Besitzer hat das bike mit dem Motorschaden gekauft. Er hat den Motor komplett zerlegt und ein Komplettservice gemacht. (Simmeringe, Kugellager etc.) Anstatt dem originalen 250ccm Zylinder, hat er den Athena Big Bore Zylinder mit 290ccm verbaut. Jetzt zu meiner Frage. Ist der Athena Zylinder hochwertig ? Wie siehts aus mit Heiß- und Kaltstart ? Hat jemand Erfahrungen mit dem Zylinder auf der Suzuki Rmz 250 ?


    Danke im vorraus ;)

  • Kann dir nur generell zu Athena was sagen. Habe schon drei Athena-Bigbore-Kits verbaut (Yamaha YZ250F, Suzuki RMZ450 und Husqvarna TC250) und nirgendwo gabs Probleme. Die Qualität ist 1A.

  • Ich kann nur für mich für die Yamaha sprechen. Untenrum is merklich mehr los. Obenraus auch, aber nicht ganz so dramatisch wie unten.



    Oben raus geht gar nicht mehr, eher durch das zusätzliche Kolbengewicht weniger.
    Im mittleren Drehzahlbereich wird sie deutlich drehmomentstärker.

  • Ja um das gehts mir ja, da ich viel Enduro fahre in Ungarn. Nagycenk:biggrin:
    Dort ist man mit meinem derzeitigen Fahrzeug (Suzuki Rm125) schlecht dran da ich bei steilen anstiegen das Drehmoment brauche. Da ist eine 250er Rmz vor allem mit dem Athena Big Bore günstig ;)

  • Ich habe hierzu mal eine Nachfrage: Habt ihr das Mapping des Originalsteuergerät entsprechend angepasst beim Umbau auf Big Bore? Gibt es dafür ein entsprechendes Mapping anbei?

    Suzuki GSX-R 750 Cup 2013 #28 (7. Meisterschaftsrang; 1 Sieg)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!